Zulassung Ford 2000 Baujahr 1965

  • Hallo,


    ich bin der Jörg, komme aus dem schönen Lipperland und habe mir einen Traktor gekauft. Es handelt sich um das Modell Ford 2000 aus dem Baujahr 1965.

    Neu lackiert, Motor komplett überholt, neue Kupplung, neue Bremsen. Steht ganz gut für sein alter da.

    Ich habe alle Papiere des Vorbesitzers und der TÜV ist frisch "drauf gekommen". Nun ging es heute zur Zulassungsstelle.

    Im alten Brief war als HSN und TSN 1005 und 00000000 eingetragen. Der Trecker war vorher Jahrzehnte angemeldet. Die nette Dame der Zulassungstelle

    sagte, sie könne den Trecker nicht zulassen, da kein Typschlüssel vorhanden wäre. Die zwingenden Angaben zu den Außenmaßen könnten nicht

    eingetragen werden. Eine kurze Recherche beim KBA ergab, das es für das Modell in der 250seitigen Liste einen Typschlüssel gibt HSN 1005 TSN 260 . Leider sah

    sich die Dame nicht im Stande das zu übernehmen. Sie möchte eine Bestätigung des TÜV´s über die Maße.

    Was haltet ihr davon und geht das über den TÜV?


    VG

    Jörg

  • Auch wenn es dich nicht weiter bringt: Als ich meinen Eicher G22 vor ca. 10 Jahren zugelassen habe, hatte ich nur den uralten Brief von 1959 und den aktuellen TÜV-Bericht.

    Der Eicher war ca. 30 Jahre stillgelegt gewesen.

    Die Daten hatte die Dame beim Zulassungsamt aus dem Uralt-Brief abgetippt inklusive der ganzen Ausnahme-Zusatz-Bemerkungen. Folglich mußte am KFZ-Schein noch was dran getackert werden, weil der Platz nicht reichte.

    Ich habe eben mal einen Blick in den KFZ-Schein geworfen: HSN 0544 (für Eicher), aber keine TSN....alles Nullen. Außenmaße: Fehlanzeige, beide Felder leer.


    Neugierig wie ich bin, habe ich eben mal ein KBA-PDF gesucht, um zu schauen, ob es für meinen G22 eine TSN gibt. Ja, 214.

    Hatte damals aber niemanden interessiert bei der Zulassungsbehörde.


    Gruß Peter

    Eicher G22 Kombi

  • Also für mich wäre es eine Option, einfach eine andere Dame bei der Zulassungsstelle aufzusuchen (= andere Zulassungsstelle)?

    Das Wissen um diese nicht fassbare Materie ist ungleich verteilt.


    Johannes

  • Moin,

    entweder du beherzigst den Tipp von Johannes, oder du fährst zum TÜV mit deinem Ford und bittest um ein Datenblatt. Ich kann dir den genauen Titel des Dokuments nicht mehr sagen, müsste ich nächste Woche mal raussuchen. Auf jeden Fall tippt der Prüfer einfach nur die Daten von Typenschild, der ABE oder einer Messung am Fahrzeug in eine Tabelle. Jeweils zugeordnet zu den Schlüsselzahlen, die auch im Schein dann stehen. Kannst du auch ganz gut vorbereiten, zumindest mache ich das für meinen Prüfer immer. Kostet dann 25 € oder so.
    Mit diesem Dokument dann wieder zur Zulassungsstelle und alles sollte einwandfrei eingetragen sein.

    Gruß
    Maik


    Allgaier: erprobt-bewährt, beliebt-begehrt

  • Moin moin,


    das mit der anderen Dame habe ich auch schon gedacht...

    Werde nächste Woche mal zum TÜV-Mann meines vertrauens fahren. Maik: Wäre klasse, wenn Du mir noch den Titel des Dokumentes mitteilen könntest.

    Vielen Dank und ein schönes Wochenende.


    Jörg

  • Hier noch eine kurze Rückmeldung.

    Mein Traktor ist zugelassen. Der Prüfer/Sachverständige von der KÜS hat mir eine Bescheinigung zur Berichtigung der Fahrzeugpapiere erstellt in der

    die Maße vermerkt sind. Die Bescheinigung wurde anstandslos akzeptiert und der Traktor hat die Zulassung erhalten.


    VG

    Jörg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!