Anzeige

Diesel mit Bio-Zusatz

  • Anzeige

    Wie ja bekannt ist, wird seit einiger Zeit dem Dieselkraftstoff eine geringe Menge Bio-Diesel beigemischt. Mir ist in der letzten Zeit aufgefallen dass sich das Gemisch anders verhält. Z.B. wenn die Schlepper im staubigen stehen sieht man um den Tank herum fettige Ablagerungen, wie als ob Gase entweichen würden.


    Ist das auch schon mal jemanden aufgefallen? Vielleicht täusche ich mich ja auch, aber früher hab ich das nicht gesehen.


    Ebenso gibt es Flecken im Lack wenn man Dieseltropfen nicht gleich wegwischt :?:


    Gruß Andi

    Meine (kleine) Sammlung:
    Fordson Dexta (Bj. 1962)
    IHC D-430 (Bj. 1961)
    Schmiedag Hansa D 50 (Bj. 1952)
    Fendt Farmer 3S (Bj. 1969)
    Lanz LHR 35 (Bj. 1920/30)
    I.A.M.E. Pampa T 01 (Bj. ca. 1954)

  • Ich habe jetzt direkt nichts bemerkt, aber mich würde das auch interessieren. Desweiteren würde mich interessieren, ob sich die Beimischung auf das Laufverhalten von solch alten Motoren auswirkt bzw. ob man nun auf irgendetwas Besonderes bei der Einstellung achten sollte.

  • Anzeige

  • Ja das stimmt Andi, genau das mit den Flecken auf dem Lack ist mir auch schon des öfteren aufgefallen.
    Wie schon in einem anderen Beitrag erwähnt, habe ich meine Oldtimer-Flotte auf einen Dieselkraftstoff ohne Bio-Zusätze umgestellt. Ich kann es nur jedem raten der seine Traktoren noch lange behelten möchte und Spaß mit ihnen erleben will, denn auf längere Sicht macht der Bio-Anteil im Diesel jeden älteren Traktor kaputt...


    Gruß
    Lars

  • Anzeige

  • Der Diesel von Aral ist frei? Das kann ich mir nicht vorstellen, schließlich gibt es ja den gesetzlichen Beimischungszwang. Zudem muss ab diesem Jahr belegt werden, dass der beigemischte Kraftstoff auch "ökologisch korrekt" hergestellt wurde, also z.b. kein Regenwald für die Produktion geholzt wurde usw.
    Der Beimischungszwang sollte bei Benzin sogar auf 20 % ausgebaut werden, das würde aber zu Motorenproblemen führen, wenn der Ethanolanteil da so hoch wäre. Also wurde der Wert nach unten Korrigiert.

    Schöne Grüße,
    Rainer


    Lanz 7506 Allzweck ('49)
    Lanz 7506 Holzgasrückbau ('42)
    Lanz 1706 Halbdiesel ('55)

  • Genau das,wir haben eine Beimischungsquote die erfüllt werden muss! Wer sich so massiv gegen Bio ausspricht zeigt wie wenig weitsichtig er handelt,irgendwann gibts kein Dinodiesel mehr! Dann bleibt nur noch die Option den Schlepper zu entsorgen,nen E-Motor zu verbauen oder ihn doch tatsächlich mit dem teuflischen Biozeug zu betanken! Meine Fahrzeuge laufen alle mit Pflanzenöl (nicht zu verwechseln mit "Bio"diesel,den Unterschied haben viele nun gut 10 Jahre nacht der Markteinführung bei uns noch immer nicht gepeilt!) der Baggerlader mit Vorkammermotor bekommt im Sommer durchaus 100% Rapsöl! Die Autos mit Benzinmotor werden bei mir mit E85 betankt!

  • Ja der "normale" Diesel hat einen Anteil von bis zu 8% dabei, aber nicht der Ultimate Diesel!
    Genau ist es mit dem schwedischen Diesel!
    Ich habe die Datenbläter hier, das kann ich euch gern beweisen wenn ihr mir keinen Glauben schenken wollt.
    Oder ihr schaut auf meine Seite http://www.t-heyde.de da findet ihr einen Bericht unter "Pressespiegel", von der "Oldtimer Traktor". Da habe ich das ebenfalls niedergeschrieben.


    Gruß
    Lars

  • Anzeige

  • Zitat von lhmillemille

    Weil jeder Motor Dichtungen hat und die alten Traktoren sind auch noch nicht für Bio-Diesel ausgelegt !!!


    Gruß
    Lars


    Die Dichtungen sind in der Regel bei den alten Kisten eh nicht mehr viel,wenn man nun zb welche aus Viton verbaut so dürfte das Thema mit aufgelösten Dichtungen auch abgehakt sein! Kraftstoffschläuche kann mal auch direkt man erneuern die sind aufgrund dessen da sie oft porös sind auch im Dieselbetrieb öfter mal schuld am schlechten Startverhalten,die Dinger kosten beim Lama fast nichts!

  • Anzeige

  • ist mir egal was da drin ist. wenn nicht werden die dichtungen halt mal erneuert. ich möchte nicht wissen was für plorre vor 40 jahren aus dem zapfhan gekommen ist.

    Schlüter Club Franken


    Schlüter Compact 750V
    Schlüter Super 1500 TVL
    Schlüter Super 650

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!