Probleme Kraftheber undicht

  • Guten Tag

    Erstmal Vielen Dank fürs Aufnehmen hier im Forum :wink:

    Mein Name ist Willi und ich bin zurzeit dabei einen Güldner G40S wieder Flott zu machen.

    Bei einer Undichtigkeit am Kraftheber komme ich allerdings gerade nicht wirklich weiter.

    Um es genauer zu sagen am sogenannten Messwertgeber (nennt sich so in der Bedienungsanleitung). Sieht so aus wie ein kleiner Hydraulikzylinder. Der ist hinten rechts neben der Anhängerkupplung (in Fahrtrichtung)

    Meine Frage dazu währe. Man sieht von außen am Zylinder den Simmerring. Kann man den Simmerring am Zylinder ohne zerlegen des kompletten Krafthebers tauschen?

    Und sollte man sowieso nach so langer Zeit direkt den ganzen Kraftheber zerlegen und alle Dichtungen tauschen?

    Der Rest am Kraftheber scheint dicht zu sein


    Bin um jeden Rat sehr Dankbar


    Schöne Grüße

    Willi

  • Hallo Willi,


    willkommen hier im Traktorhof.

    Ich bin kein Güldner-Experte und ein Blick in die Ersatzteilliste würde Dir sicher Deine Frage auch beantworten (wäre eine

    lohnenswerte Anschaffung ...!) aber so wie das aussieht wirst Du den Simmerring einfach nach ober heraushebeln und einen

    neunen einsetzen können. Ich denke nicht, dass der Zylinder oder weitere Teile der Heckhydraulik dazu zerlegt werden müssen.


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Vielen Dank euch beiden :thumbs:

    Also komme ich um eine komplette Zerlegung gar nicht drum herum? Und in dem Zuge würde es sich doch anbieten alle Simmerringe/Dichtungen zu tauschen oder?

    Ersatzteilliste werde ich mir dann noch organisieren.

    Schöne Grüße

    Willi

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!