Anzeige

Eicher 3085 --- Getriebereparatur

  • Anzeige

    Hallo Leute,
    wie sicherlich schon mancher mitbekommen hat habe ich seit September 2006 ein größeres Problem mit meinem 3085. Die Synchronschaltung ist defekt und muss ersetzt werden. Dafür muss das Getriebe außeinander. Um das Getriebe zu zerlegen, muss ich die Kabine runterheben, dafür muss wiederum der Tank los und ebenfalls die Frontladerkonsolen. Kurz und Knapp: Der Traktor muss komplett außeinander. Nachdem ich dann Ende September genau wusste, was defekt ist, habe ich einige Preise verglichen, Infos eingeholt usw. Dabei kam heraus, das die Beste Variante die neue ist. Dazu muss nun aber gesagt werden, das mein Getriebe ein MF285-Eicher ist. Gang 3 und 4 sind werden über Synchronschaltung geschaltet. Nun war Massey Ferguson allerdings nicht in der Lage, eine gescheite Synchronschaltung zu bauen. Die erste Variante ist etwa mitte der Siebziger entwickelt worden, die zweite Ende der Siebziger. Ich habe zwar schon die 2. Variante mit einem Synchronkörper (kein Synchronring!) die in der Haltbarkeit zwar besser wie die erste ist, aber trotzdem niocht von 11 bis Mittag hält. Dieses Problem tritt irgendwann bei jedem 3085 auf, bei einem früher, beim anderen später. Dies war jedoch so schlimm, das 1981 der 3085 mit ZF Synchronschaltung ausgeliefert wurde. Massey Ferguson hat wohl dann erkannt, das die ZF Synchronschaltung die Beste ist und bietet diese nun als Nachrüstlösung an. Genau diese werde ich verbauen. Die Schaltung beinhaltet wirklich alles, was mit den beiden Gängen zu tun hat. Vier Zahnräder, Schaltmuffe mit Synchronringen(!), Schaltgabel, Schaltstange, Mitnehmer und sogar einen Schalthebel!
    Wer nun MF Getriebe kennt, weiß das der 3. und 4. Gang ganz hinten sitzen. Um daran zu kommen, muss ich die anderen Innereien auch herausnehmen.
    Dabei kam mir der Gedanke, das der Nachfolger 3088 (gleicher Traktor wie meiner, anderer Motor und div. Kleinteile) auch als 40km/h Version angeboten wurde. :idea:
    Ich habe mich erkundigt. Und tatsächlich, Umrüstung ist ohne weiteres Möglich. Man brauch eben nur ein paar Teile. Das gröbste ist die Eingangswelle und zwei Zahnräder 32 und 27 Zähne) sowie eine Vorderradbremse.
    Die Teile kamen dann Ende 2006. Nun müssen diese eingebaut werden.
    Wer nun den 3085 näher kennt, weiß das der EDK Motor zur damaligen Zeit total veraltet war. Umrüstung auf den neuen Motor EDL ist auch ohne weiteres möglich, allerdings kommt das nicht in Frage. Der EDL Motor hat (hauptsächlich bei den 6Zyl.) Probleme mit Blockrissen. Da der EDK Motor aber überhaupt keinen Durchzug hat (was am viel zu großen ungeregelten Turbolader K26 liegt), bekommt er einen anderen Lader, dieser ist ein geregelter K24. Da der EDK Kolben aber die "Luft" nicht verarbeiten kann, muss ich zwangsweise auf EDL Kolben umbauen. Den Unterschied zeige ich euch an Bildern. Ansonsten bleibt der Motor der alte. Wobei ich schonmal im Vorhinein sage, wenn die Kupplung n.i.O. ist, wird vorerst am Motor nichts gemacht. Da ich nun aber die Kabine demotieren muss kam meinem Vater der Gedanke, das wir diese gleich lakieren. Wenn dies zeitlich geht, dann wird dies auch getan.
    Heute habe ich den 3085 erstmal zur Halle abgeschleppt. Den Frontlader habe ich bereits abgebaut. Dann wollte ich reinfahren: Passt nicht! Ein Schlüter 1500TV stand im Weg. Glücklicherweise waren dann auch beide Batterien leer. Also: Abschleppstange, 3085 und drei Männer am Lenkrad des 1500er. :lol: Ich habe ihn rausbekommen :D Nun klappte das Anrollen nicht. Also hab ich ihn erstmal wieder einen Berg hochziehen müssen. Scheiße, was war der schwer :lol: habe ihn aber bergauf angezogen :D
    Dann bisschen rangiert, passte alles. Morgen werden wir dann mit der Demontage der Frontladerkonsolen beginnen und den Tank bzw. Motorhaube abbauen. Morgen gehts also weiter.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

    2 Mal editiert, zuletzt von 3085 ()

  • Anzeige

  • Zitat von Farmer1

    Hat dein Tag mehr als 24h oder wird dasen Lebenswerk?Was kostet nun das ganze Material?


    Den Tag mit 40 Stunden könnte ich derzeit auch gebrauchen. Zweitlich gesehen habe ich mir 3 Wochen gesetzt, allerdings sind wir zu zweit und ich habe Urlaub.
    Für die Kosten bekommt man einen 45PS Eicher... Und das in gutem Zustand :roll:


    Aber wenn ichs Getriebe schonmal auf habe, dann mache ich es auch richtig.


    Der Turbolader ist übrigens relativ "billig" gewesen :D

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • So, heute habe ich die Frontladerkonsolen gelöst und die Scheiben ausgebaut. Letzteres war ein Klaks. Die Konsolen liegen mir schon seit längerem schwer im Magen, da diese m.E. nach wirklich extrem fest sein mussten. Also habe ich dementsprechend aufgerüstet:
    1 Zoll Knebel (so knapp ein Meter lang), 24er Nuss und eine kleine Portion "Argument" (-> Gewalt ist keine Lösung! Aber ein gutes Argument *hüstel*) alle aufgedreht. Die Konsolen sind fünfteilig: zwei große, zwei kleine und eine leichte Verbinduingsstrebe. Als erstes habe ich die großen gelöst. Dann schön mit einem Flaschenzug nach oben abgestützt und alle losgedreht. Die Konsole habe ich dann abgelassen. Was ich zwar vorher wusste aber ich dort nochmals feststellen musste, die Teile sind verdammt schwer, ich schätze mal 250-300kg/Stück. Als ich die Erste auf dem "Wagen" hatte, konnte ich schon fast das Halleluja rückwärts singen. :hammer:
    Die andere vordere hatte ich schnell los, die wiegen ca. 60kg/Stück. Auf der anderen Seite musste ich erst den Batteriekasten und die Hydraulikanschlüsse demontieren. Als die Batterie zum vorschein kam schaute ich erstmal so aus: :o Ich hatte das Mistvieh schonmal ausgebaut, hatt im Hinterkopf noch irgendwas mit 130Ah. Nunja, ich musste noch ein bisschen drauflegen: 180Ah. :roll: Klaad^^
    Sonst gleiches Prinzip. Dann habe ich noch div. Blechteile demontiert und zwei weitere Undichtigkeiten festgestellt, welche ich z.T. nicht machen kann: Die Pumpe braucht eine neue Dichtung im Bereich des ladedruckabhängigen Volllastanschlags. Die süffelt zwar fast garnicht, aber ich mags nicht. Die andere ist zwischen Motorblock und Servopumpe, also relativ "Einfach" zu machen.


    Wie oben schon gesagt haben wir noch die Scheiben demontiert. Diese sind simpel aus und einzubauen, daher gehe ich nun nicht großartig darauf ein.
    EDIT: Morgen will ich den Tank/Motorhaube abbauen und alle Öle rauslassen. Dann möchte ich die Kabine noch z.T. lösen: Gestänge, Bremsleitungen, Seilzüge usw. Da ich morgen BFS habe, schaun wir mal, was ich so schaffe.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Zitat von Tiger II 3009


    Hört sich gut an!


    Darf ich das so Interpretieren, das du mich unterstützen willst? :lol:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hört sich ja bis jetzt gut an, hat ja soweit schonmal alles gut geklappt.
    Ich drück dir die Daumen das es auch weiterhin so gut klappt und der Eicher in 3 Wochen wieder aus eigener Kraft aus der Halle fährt. :wink:


    Mfg
    Kevin

    Ford 3055, Welger AP 12, Vielfachgerät Schmotzer Stella


    Pflege den Schlepper wie deinen Gaul,
    Sieh ihm wie - wie diesem - auch mal ins Maul;
    Denn er verlangt wie jener sein Recht,
    Ohne dem geht`s nicht - oder nur schlecht!

  • Anzeige

  • Also, schonmal im Vorhinein: Mein Pensum ist erfüllt.
    ich habe heute Mittag um halb vier angefangen, habe die paar Liter Diesel (hab höchstens 15 geschätzt) abgelassen. Am Ende habe ich 40 Liter rausgeholt. Entweder bin ich zu stark oder die Motorhaube (->Tank) lässt sich sehr leicht kippen. Dann habe ich mit der weiteren demontage begonnen. Als erstes wurde der Frontblock demontiert. Den hatte ich schonmal "hochgeschraubt" und dabei irgendwo 65kg gesehen. Meinte ich. Also, Hubwagen drunter, mit Kanthölzer unterbaut, zwei Schrauben gelöst und abgelassen. Aber irgendwas stimmte nun nicht: Das ablassen hörte sich folgendermaßen an: "fiup". Allerdings in keiner Sekunde war der Hubwagen von ganz oben nach ganz unten runtergekommen. Nach schwerem Grübeln kam mir dann der Gedanke, das das Teil mächtig schwer ist... Mächtig mächtig schwer^^ Die 65kg standen ürbigens nicht auf dem von mir, sondern auf dem Gewichteträger vom JD2850.
    Ich habs mit meinem Vater nicht gehoben/geschoben bekommen, also tippe ich mal auf mehr wie 300kg. Bis das aufm Hänger war... :roll:
    Tank ist ab. Ebenfalls per Hand runtergehoben, der wiegt nicht sooo viel, villeicht 75kg, aber ist ziemlich unhandlich. Den Frontträger haben wir auch abgebaut. Z.Z. sieht der 85er relativ schlimm aus, die Kabine, bzw. das was noch davon übrig ist ist montiert, sonst nurnoch Motorblock und Vorderachsbock mit Voderachse.
    Ich habe auch das Getriebeöl abgelassen. Das ging nicht soo gut, aber es ging. Sämtliche, aus der Kabine gehenden Gestänge sind demontiert. Lediglich die Elektrik und die Bremsleitungen noch nicht, wenn man mal von den hydraulikschläuchen der Steuergeräte absieht. Sitz habe ich heute auch demontiert, morgen muss das Armaturenbrett dran glauben. Die Kabine kommt morgen auch runter. Und wenn das alles klappt, werden wir noch Kompression prüfen.


    Ach übrigens: Ich habe an der Ablassschraube einen Zahn gefunden. Der schwirrt meines Erachtens aber schon länger drinrum. Bilder muss ich morgen machen, ich komme einfach nicht dazu.


    Danke für die Beleidsbekundungen :wink:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Also, um erstmal auf Sd´s Frage einzugehen:
    Das Stückchen sieht aus wie ein Steinchen, ist aber Metall. Könnte ein Stück von einem Ritzel oder einer Muffe sein, das werden wir aber alles morgen sehen. Heute haben wir die Kabine runtergehoben. Sieht schon sau komisch aus, son Traktor nur aus Fahrgestell bestehend, keinen Sitz, kein Lenkrad... Wirklich nur Fahrgestell. Und dann ein Auspuff strack in die Luft^^


    Naja, heute Mittag hatten wir soweit alles los. Ich mich auf den Gabelstabler geschwungen: :shock:
    *zensiert*
    Kein Schlüssel. :mecker:
    Ich den Schlüssel satte 2 Stunden gesucht, keiner da! Dann kam einer der "Mitbesitzer" der Halle. Das Teil hat zwei Schlüssel, beide Besitzer hatten ihn bei sich. Nunja, dann haben wir von ein Uhr bis halb Sieben gewartet. Machen konnten wir garnichts... Katastrophe.
    ich hab´zwischenzeitlich die Düsenstöcke ausgebaut und mal durch das Loch/Löcher in die Brennräume geschaut. Ein Teil kommt mir jedoch seltsam vor, da ein EDK Motor den Dieselzulauf seitlich hat, ich habe diese aber obendrauf und dazu auch noch andere (Namen fällt mir gerade nicht ein, ich glaube Druckplatte? wo die Düse im Kopf hält hald^^) ist total anders, die Düsenzugänge sind oben und der Düsenhalter i9st total anders... Abgesehen davon sind die Stehbolzen (von dem komischen Halter) auch kürzer. Außerdem habe ich eine durchgescheuerte Leitung im Ladedrucksystem gefunden. Diese geht vom Ansaugrohr zur Einspritzpumpe, was den miserablen Durchzug erklärt.
    Die Kabine runterhjeben ist so ne Sache. Ich hab meinen Foto vergessen, sonst hätte ich Bilder gemacht. Ein Schlüter Super 1500TV musste verrückt werden.
    Ich hatte seitlich vorne am rechten Vorderrad und am linken Hinterrad 2cm platz. Das war auch schon ganzschön knapp, ohne 2. Mann wäre das nicht einfach gewesen. Der geht aber dafür auch ab wie eine Sau, ich hab den mal getreten :D
    Die Kabine war dann relativ schnell unten... Also runtergefallen ist mir die nicht. Trotzdem ging mir ganz schön die Pumpe. Morgen werden wir den 85er nochmal aus der Halle buxieren un an zwei-drei Stellen noch etwas sauberzumachen. Ansonsten bin ich sehr zufrieden (abgesehen davon das ich das Getriebe schon voneinander haben könnte *grrr*).
    Morgen wird er dann gestückelt :roll: Und abgelichtet.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230026.JPG


    Das zum Zustand heute Morgen.
    Der Tag verlief eigendlich ganz ruhig, bis zum Schluss jedenfalls. Erst haben wir den Motor unterbaut, das eigendliche (Haupt) Getriebe unterstützt und das Hinterachsgehäuse mitsamt Zwischengetriebe abgenommen. Klingt nach viel Arbeit, aber mit allem ausrichten haben wir 2,5 Stunden gebraucht. Und das ist verdammt schwer... Der Gabelstabler hatte schon mächtig Probleme, das hochzubekommen. Das dazu:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230022.JPG
    Das Getriebe an sich war in einer Stunde ab. Als wir das draußen hatten, galt mein erster Blick der Kupplung. Die Scheiben sind noch gut, die Ausrücklager machen mir da mehr Gedanken. Bevor ich demontiere besorge ich mir aber erst einen Zentrierdorn. Dann haben wir den Getriebedeckel abgenommen:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230002.JPG


    Schaut mal genau hin wenn euch nichts auffällt! Sicher ist eins, das Getriebe war schonmal auf. Die Flänsche vom Getriebe/Zwischengetriebe und Zwischengetriebe/Hinterachsgehäuse sind normal verschraubt. Allerdings sind dort vier Passchrauben verbaut. Alle vier waren beim Flamsch Getriebe/ZG irgendwo, aber nicht da wo sie sein sollten. 2 Schrauben waren dollgedreht! Und die Krönung:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230003.JPG
    3-4cm Guss weggebrochen. Kein Wunder, das das Schaltrad vom 2. Gang so gut aussieht. Ich habe das gesamte Getriebe nach Gussbrocken abgesucht, aber nur Späne gefunden, welche aus Stahl sind. Nichts aus Guss. Also glaube ich, das der Brocken dem 2. Gang einmal in den Weg gekommen sein muss.
    Anderes, für mich erfreuliches:
    Die "Späne" (oder soll ich Stückchen sagen??) die ich gefunde habe stammen sehr wahrscheinlich von der Schaltmuffe vom 3. Gang. Die sieht nicht so gut aus.
    Ist eigendlich nur die Schaltgabel zu sehen, das Zahnrad davor ist der 3. Gang.
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230004.JPG
    Su nun erst eine kleine Erklärung: v.l.n.r.
    Zahnrad 2. Gang (Schubradschaltung), Zahnrad Kernwelle (fliegt raus zwecks umbau auf 40), Zahnrad Hohlwelle (Zapfwellenantrieb).
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230012.JPG
    Der ladedruckabhängige Volllastanschlag:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230014.JPG
    Das Leck (obere linke Leitung):
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230015.JPG
    Ohgott: Hat er Lepra? Oder noch schlimmer: Flugrost?^^
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230010.JPG
    Die groben Späne hatte mein Opa schonmal gesammelt und in Zeitung gewickelt. Die bekommen einen Ehrenplatz in meinem Bauwagen. Das was er nicht weggetan hat:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230020.JPG
    Der Klang :thumbs:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/14.3/k_P2230027.JPG
    Weitere Bilder:
    http://home.arcor.de/eicher-31…-getriebe/14.3/index.html
    Morgen werden wir das Getriebe zerlegen und wenn alles 100% klappt auch wieder zusammenbauen. Drückt mir die Daumen :roll:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Ich habe gerade nochmal telefoniert. Wie lange sage ich mal besser nicht, was ein Glück das wir flatrate haben :wink:
    Neues gibt es diesbezüglich eigendlich nichts. Abgesehen davon, das ich in etwa weiß, was mich morgen erwartet:
    Ein gebrochener Synchronkörper.
    Und was anderes wichtiges, beim abnehmen des Zwischengetriebes muss man höllisch aufpassen, das eine Buchse nicht herausfällt. Diese ist nachträglich von Eicher eingebaut worden. Grund einfach: Die Buchse sitzt zwischen Hydraulik-Vierkolbenpumpe und deren Antriebswelle. Wenn nun die Hydraulikpumpe raus muss, kann man bei dem Eicher-MF die Buchse nach hinten schieben und die Pumpe rausnehmen. Beim MF :roll: Muss alles voneinander. :roll:
    Wenn ich diese Buchse falschrum einbaue, bleibe ich irgendwann stehen. Grund? Getriebeschaden. :wink: von dem Zwischengetriebe muss ich aber auch mal Bilder von dessen Inhalt machen, da dieses genial aufgebaut sein soll. So genau habe ich mir dieses aber nicht betrachtet.
    Aber das wird morgen und übermorgen nicht sein, da die Lager vom Rückwärtsgang sehr wahrscheinlich (d.h. sind) verschlissen sind. MF Getriebe eben.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Meine vermutung ganz am Anfang des Getriebeschadens hat sich bewahrheitet. Auch die Vermutung, das das Getriebe schonmal voneinander war. Aus welchem Grund auch immer. Das Gehäuse des Gruppengetriebes war markiert.
    Zu meiner Vermutung des Getriebeschadens:
    Ich hatte gesagt, irgendetwas blockiert den Gang, entweder Seegering oder Synchronkörper. Ein Bild des Seegerings:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240021.JPG
    Zerfetzt. Die Funktion des Seegerings habe ich zwar nicht genau raus (der 4. Gang ist noch als Synchronpaket zusammen), aber von dem was ich gesehen habe, bzw. noch zu sehen war, hält dieser den Synchronkörper vorm Ritzel zurück. Der Ring war aber nun wirkungslos, was zur Folge hatte, das sich der Synchronkörper auf das Ritzel setzte. Bild:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240006.JPG
    Nun sind in dem Synchronteil drei "Abstandshalter" verbaut. Diese drei sitzen lose im Gehäuse, da der Synchronkörper davorsitzt. Der war aber nun auf dem Ritzel. Zwei sind noch da, einer im Getriebegehäuse, einer noch verbaut. Der 3. ist nichtmehr vorhanden, dafür aber:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240033.JPG
    Das Zerlegen war kein großer Akt und ging, wenn ich nicht jeden einzelnen Arbeitsschritt fotografiert hätte, in 2 Stunden von der Hand. Jeder mit etwas technischer Erfahrung kann das selbstmachen. Aber alleine geht sowas schlecht, zu zweit sollte man schon sein.
    Als wir alles draußen hatten bot sich folgender Blick:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240032.JPG
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240033.JPG
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240038.JPG
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240039.JPG
    Daraufhin haben wir uns jedes Zahnrad ganz genau angeshen. Ergebnis: drei Zahnräder müssen auf jeden Fall getauscht werden. Und ich hab Glück im Unglück: Zwei Zahnräder sind die, die ich zum Umbau auf 40km/h sowieso tauschen muss. Eines davon sitzt fest mit der kernwelle. D.h., der Umbau auf 40km/h ist wesentlich billiger als gedacht.
    Das dritte im Bunde ist das Gegenrad vom 2. Gang:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240041.JPG
    Leider verwackelt. Ein Zahn ist leicht krumm, d.h. das das Zahnrad an diesem Zahn nicht richtig mit dem anderen läuft. Der Zahn könnte brechen. Karies ist nicht gut, das weiß jeder. Also habe ich ein neues bestellt. Das kommt morgen spätestens um 9 Uhr.
    auf dem Schaltrad vom 2. Gang haben wir aber garnichts gefunden. Hat mich gewundert.
    Getriebemäßig ist alles in Ordnung. Lager usw. Top. Aber da das schonmal außeinander war... :roll:
    Was aber nichtmehr in Ordnung ist ist Ausrücklager, Kupplungsbeläge (max. 100h bis zu den Nieten) und div. Buchsen. Die Kupplung wird neu belegt. Hält mich dicke aus.
    Der Zusammenbau kann erst morgen erfolgen, da das Gegenrad auf der untersten Getriebewelle sitzt. das geht technisch nicht. Ein kleines Montageproblem werden wir aber bekommen, da ein Zahnrad einen "integrierten" Seegering hat.
    Sehen wir aber alles morgen.
    Weitere, ausgewählte Bilder:
    http://home.arcor.de/eicher-3108/3085-getriebe/15.3

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • 3085 Zuerst mal,ein toller Bericht.
    Aber ich hätte ein paar Fragen. Könntest du mir mal ein Bild eines zusammengebauten Schleppers deines Typ´s zeigen? Kenne mich mit Eicher nicht aus, würde den mal gerne sehen (Ein Link reicht).
    Eine weitere Frage. Wo hast du die Knete für diese Arbeiten und den Schlepper her. Allrad Eicher sind ja nicht gerade billig. Laut deinem Profil bist du erst 17. Irgendwo hast du geschrieben: Für das Geld bekommt man einen xxxSchlepper. Das heist ja schon einiges. P.S Wenn du dich nicht öffentlich äußern willst, schreib mir eine PN. Mich würde das aber wirklich mal interessieren.
    Als Gegenleistung ein paar Finanzielle Daten von mir: Ich besitzte zwei Hanomag´s (R22,R27). In diese beiden habe ich mittlerweile schon fast 10000euro investiert. Bin 20 Jahre alt und arbeite im Dreischichtbetrieb bei einem großen KFZ Zulieferer (Da verdient man nicht schlecht "Schichtzulagen"). Die Schlepper habe ich beide von meinem eigenen Geld bezahlt, niemandem anderen gehört davon auch nur ein 1Gramm. Sag immer so schön: "Alles mein".
    Freue mich mal auf eine Antwort.


    MFG
    22e

    Meine Hanomag´s
    R19 Bj.54, R22 Bj.55,
    R27 Bj.55, R28 A Bj.52 mit Frontlader,
    R28 B Bj.52, R45 A Bj.52
    Deutz MAH711 Bj. 48
    Herford Typ BS, Bj. Nachkrieg

  • Ich hab dir eine PN geschrieben.


    Das Zahnrad kam heute Morgen um halb fünf! Um 9 Uhr haben wir angefangen. Die untere Getriebewelle ist geteilt in Hohlwelle (Vorgelegewelle) und Kernwelle (Vorgelege Zapfwellenantrieb). Gestern abend zeichnete sich aber schon ein Problem ab: Das Zahnrad was auf der Kernwelle vorne sitzt (zur Hohlwelle, also Antriebswelle) hat einen integrierten Seegering. Nicht herauszubauen o.ä. So wie das Zahnrad aber nun saß hätten wir die Welle nie montieren können. Als ich im Repleitfaden und in der Ersatzteilliste sowie in den Explosionszeichnungen nachgesehen hatte merkte ich, das das Zahnrad falschrum montiert war! Auf der kernwelle waren eindeutig Spuren dieses Seegerings. Laut allen Dokumenten über dieses Getriebe und der Aussage eines Spezialisten war das Zahnrad tatsächlich falschrum montiert! Also haben wir es um 180° verdreht montiert. Sofort funktioniert. Das vordere Lager haben wir dann anschließend gemacht. Draufge"presst", Dichtungsmasse auf den Deckel, Papierdichtung draufgelegt, wieder Dichtungsmasse drauf und mit 45Nm festgezogen. Der Deckel ist der unter dem Ausrücklager:
    http://home.arcor.de/eicher-31…riebe/15.3/k_P2240026.JPG
    Die obere Welle wurde dann problematisch. Der Synchronsatz ist nicht gerade einfachst zu montieren. Warum ist schwer zu zeigen, ich habe davon glaube kein Bild. zumindest hält der Triebling mit drei Federn und div. Kleinteilen die Schaltmuffe. Wenn das auseinanderfällt...
    Es ging aber. Nach dem 5. oder 6. anlauf war der Synchronsatz drin, weiter ging es mit dem Rad des Rückwärtsganges, Triebling mit Schaltmuffe (Klauenschaltung) sowie dem Zahnrad des 1. Gangs. Dieses Zahnrad ist als einzigstes schräg verzahnt. Dann kommt ein Lager, auch schon montiert. Nun können wir nicht weiter, da wir die Eingangswellen erst montieren müssten, da wir dafür Platz brauchen. Anschließend das Zahnrad vom 2. gang rein, Gestänge und Gabeln drauf, fertig. Nur die Wellen brauche ich zum Zentrieren der Kupplung. Also muss ich auf die Kupplungsscheibe warten.
    Das bedeutet, das derzeit alle Zahnräder still stehen und das im wahrsten Sinne des Wortes. :roll:
    Übrigens, die Kupplungsscheibe komm mit einem neuem Ausrücklager und Buchsen am Montag. :roll: :ouman:
    Bilder habe ich heute keine gemacht, ich hab das irgendwann einfach vergessen, obwohl die Kamera bei mir im Helmfach lag.


    EDIT: Der linke :wink:
    http://home.arcor.de/eicher-3085/oberahr2006/P6140024.JPG
    :lol:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!