Anzeige

Raspe Mähbalken

  • Anzeige

    Hallo zusammen,


    ich habe zu meinem Güldner Spessart noch Einzelteile für einen Raspe-Mähbalken dazu bekommen. Leider fehlt der Messerbalken selber und ob ich alle Teile zum Anbau und Antrieb habe, weiss ich natürlich auch nicht. Daher meine Frage: Hat jemand eine Bedienungsanleitung oder Zeichnung für einen Raspe-Mähbalken, der an einen Güldner A2KS Bj. '64 passt ?

    Vielen Dank und Grüße von den Albtalhöhen !

    Marco

  • Hallo,

    was hast Du denn alles bzw. was fehlt Dir noch außer dem Balken?

    Ich habe eine Aufstellung von Rasspe, zwar vom AK müsste aber passen.

    Ich kenne jemanden der noch einiges von Rasspe liegen hat, das lässt sich bestimmt organisierren.

    Gruß,

    Sven

    Meine Schlepper

    Güldner A20 Baujahr 1940

    Güldner AFN Baujahr 1953

    Güldner ADN Baujahr 1959

    Güldner G45AS Baujahr 1968


    :trecker6:

  • Anzeige

  • Hallo zusammen,

    bin neu im Forum. Ich habe das gleiche Problem. Bin auf der Suche nach einer Ersatzteilliste für ein Rasspe Mähwerk welches an einem A2KN Bj.60 montiert ist. Mit fehlt das richtige Treibstangenholz. Habe eins liegen, von einem G25, das Holz ist ca. 76cm lang aber noch ca. 10cm zu kurz.

    Habe andere Spessart oder 2F1 Besitzer angeschrieben und gefragt was diese für ein Holz montiert haben. Diese sind sogar noch kürzer.

    Kann es sein das bei manchen die Exenterscheibe direkt auf der Welle sitzt, welche aus den Getriebe kommt? Bei mit sitzt neben der Welle, welche aus den Getriebe kommt, die Exenterscheibe, angetrieben von zwei Keilriemen.

    Kann mir jemand weiterhelfen?


    Grüße

    Markus

  • Hallo,

    bist Du denn sicher, dass es sich um ein Rasspe Mähwerk und nicht um ein Fahr handelt?

    Ich finde leider auch nur die Ausführung mit direktem antrieb vom Getriebe.

    Im Notfall gibt es das Holz neu in einer Länge von 1m und nur eine Seite vorgefertigt, dann kannst Du es entsprechend einkürzen.


    Gruß

    Sven

    Meine Schlepper

    Güldner A20 Baujahr 1940

    Güldner AFN Baujahr 1953

    Güldner ADN Baujahr 1959

    Güldner G45AS Baujahr 1968


    :trecker6:

  • Hi, danke für die Antwort.

    Ähnliches habe ich auch schon gedacht. Der Mähbalken ist von Rasspe, steht auf den Gussblock. Es könnte aber sein das die Exenterscheibe und Riemenscheibe von einem anderen Hersteller sind. Allerdings steht auf den Halter für Exenterantieb eine Nummer die mit RS anfängt. Über ein individuell ablängbares Holz habe ich auch schon nachgedacht. Das aktuelle Holz ist ca. 75cm lang. 10cm länger sollten gut passen.

    Kannst du mir eins empfehlen?

  • Anzeige

  • Hallo Markus,

    geh zum Tischler deines Vertrauens und lass dir das Holz anfertigen. Das ist keine Wissenschaft.
    Auch in der Vergangenheit sind diese Treibhölzer oft genug abgebrochen und mit was immer vorhanden ersetzt worden.


    Ich habe selbst diese Woche bei meinem Dieselbruder und Tischler Treibhölzer in Auftrag gegeben.


    Liebe Grüße,

    Sam

    Eicher ES201(+ ein bisserl 202), EKL15/II, ED310f, EM200L

  • geh zum Tischler deines Vertrauens und lass dir das Holz anfertigen. Das ist keine Wissenschaft.
    Auch in der Vergangenheit sind diese Treibhölzer oft genug abgebrochen und mit was immer vorhanden ersetzt worden.

    Korrekt. Oder man schneidet sich selbst was passend. Man sollte nur das richtige Holz wählen, Esche ist aufgrund der langen Fasern besonders geeignet und wurde auch (zumindest bei mir) original verbaut.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hallo zusammen,

    endlich habe ich es mal geschafft, die Teile zu fotografieren.

    Das erste Bild ist wohl der Handaufzug „Junior“

    Bis auf den Antrieb kann ich mit den anderen Teilen nichts anfangen

    Das ist wohl die Halterung für den Mähbalken


    Hier der Antrieb noch mal in voller Größe mit einer Nummer.

    Das ZP2, steht das für Zahnradfabrik Passau?


    So, jetzt zu meinen Fragen:

    - was für ein Mähbalken würde passen ?
    - fehlen noch andere Teile außer dem Balken ?

    - wie genau wird der Antrieb an meinem Güldner A2KS angebracht ?
    vielen Dank im Voraus und einen schönen Feiertag

    Gruß Marco

  • Anzeige

  • Hallo,

    Du hast ja das ZF A 4 Getriebe.

    Du hast unten auf dem Mittelstück des Traktors einen Blinddeckel mit 4 schrauben. Den musst du demontieren. Dann steckst du denn Antrieb einfach rein, dazwischen ist normalerweise eine Dichtung, Dichtungsmasse müsste auch reichen. Dieser wird wie der Blinddeckel wieder mit den 4 schrauben befestigt. Nach oben müssten wenn nicht alles täuscht auch 4 schrauben in das Mittelstück kommen.

    Das Mähwerk was du hast, bzw Teile davon, ist ein Rasspe. Balken passen von vielen Schleppern. Wenn dein Güldner eine Hydraulik besitzt, könntest du auch einen Hubzylinder anstatt den mechanischen Aushub montieren. Zylinder mit Halterung passt vom G15 bis G45, könnte da evtl. noch was rumliegen haben.

    Viele Spaß beim montieren.

    Gruß

    Alex

  • Guten Morgen Alex,

    bei mir ist da kein Blinddeckel, sondern da kommt ein Antriebsstummel raus, mit Gewinde dran. Vielleicht ist das ein Riemenscheibenantrieb.

    Läuft das Zahnrad des Mähantriebs in Öl? Muss ich vorher das Getriebeöl ablassen, bevor ich den Blinddeckel öffne, bzw. den Riemenscheibenantrieb ausbaue?

    Hydraulik hab ich nicht, deshalb bin ich ganz froh, dass zumindest die Handaushebung vollständig zu sein scheint.

    Grüße aus dem Badischen

    Marco

  • Hallo,

    Dein Traktor hatt ja schon einen mähwerkantrieb. Du musst nur die das runde Gussteil von dem anderen Antrieb runterschrauben, meine es ist ein Linksgewinde, und auf deinen am Traktor wieder draufschrauben.

    Der Antrieb geht ins Getriebe mit rein von wo er auch mit geschmiert wird.

    Gruß

    Alex

    Wer klug ist, wer gut rechnen kann, der schafft sich einen GÜLDNER an!

  • Anzeige

  • Hallo,

    so weit, so gut. War etwas kniffelig den Exzenter vom einen Getriebe runter zu bekommen, konnte so aber auch das Innere der Rutschkupplung begutachten.


    Balkenkonsole und Ausheber hab ich auch mal provisorisch montiert.


    Jetzt hab ich nur ein Problem. Die Stange der Handaushebung wackelt wie ein Lämmerschwanz und ich schaffe es nicht die Konsole in ausgehobener Stellung zu arretieren.

    Gibt es da einen Trick, oder ist das Ding ausgenudelt?


    Gruß Marco

  • Also, dass das Ding so hin und her eiert ist bei dem Rasspe Aufzug leider normal. Das war der Grund warum ich bei meinem ADN ein Fahr angebaut habe. Der ist mir dauernd vor den Kotflügel gedonnert.

    Was meinst du mit arretieren? Das ganze in der obersten Stellung mit dem Aufzug, oder in Transportstellung bringen?


    Gruß Sven

    Meine Schlepper

    Güldner A20 Baujahr 1940

    Güldner AFN Baujahr 1953

    Güldner ADN Baujahr 1959

    Güldner G45AS Baujahr 1968


    :trecker6:

  • Anzeige

  • Servus,
    ich meinte obere Stellung. Ich habe im Netz eine BA gefunden für ein Mähwerk an einem Deutz. Da ist beschrieben, wie man den Aufzug demontiert und wieder zusammensetzt. Ich glaube, meiner ist in der falschen Stellung der Klinken zusammengesetzt. Oder die Klinken haben es hinter sich. Also nehm ich das Teil mal auseinander.

    Hat hier vielleicht jemand Bilder von einem korrekt montierten Aufzug?
    in der BA sitzt die Feder nämlich senkrecht, bei mir leicht schräg.


    Sonntagsgrüße

    Marco

  • Beitrag von Gueldner G35 Allrad ()

    Dieser Beitrag wurde von GTfan aus folgendem Grund gelöscht: Copyright-relevante Unterlagen enthalten ().
  • Anzeige

  • Moin moin,


    an den allermeisten technischen Unterlagen hat die Herstellerfirma das Urheberrecht. Dieses erlischt wenn überhaupt erst nach vielen Jahrzehnten. Da einige Rechteinhaber ihre Ansprüche naheliegenderweise auch vertreten und verteidigen, gibt es hier die klare Linie, dass nicht von Einzelfall zu Einzelfall entschieden wird. Zudem ist nicht immer im ersten Moment klar, wer nun womöglich der Rechteinhaber ist. Bevor Unterlassungserklärungen mit hohen Schadensersatzforderungen auf dieses privat betriebene Forum stürzen, haben wir den Entschluss gefasst, dass keinerlei fremde Dokumente oder Abbildungen davon hochgeladen werden dürfen.

    Es gibt und gab in der Oldtimer-Schlepper-Szene Rechte- und Lizenzbesitzer, die Verstöße scharf verfolgen. Das ist daher kein Hirngespinst von wegen "ach hier bei den Schleppern interessiert das schon niemanden".


    Übrigens sind auch frei im Internet stehende Fotos von urheberrechtsgeschützten Sachen wie Inhalte von Büchern ein Verstoß gegen das Urheberrecht!


    MfG

    Fabian