Anzeige

Eicher Tiger EM 200L lässt sich nicht schalten

  • Anzeige

    Hallo,

    ich habe einen Eicher Tiger EM 200L.

    Der Traktor funktionierte bis jetzt immer einwandfrei, aber jetzt stand er schon eine Zeit lang also den ganzen Winter. Heute hab ich ihn angelassen und konnte keinen Gang einlegen es ist so als würde ich keine Kupplung drücken es kommen sofort die Geräusche. Kenn mich leider gar nicht aus. Was ist hier da Problem? Kann mir da jemand weiterhelfen?

  • rs0140

    Hat das Thema freigeschaltet
    • Hilfreich

    Klingt nach verklebter Kupplung.


    Hast du die Möglichkeit den Schlepper mit einer Schleppstange hinter einen zweiten Schlepper zu hängen? Oftmals reichts, ihn ein paar mal apprupt runterzubremsen und die Kupplung zu treten.


    Was du zuerst prüfen könntest, wäre der Leerweg des Kupplungspedals, evtl. bräuchte die Kupplung auch nachstellen / einstellen.


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Danke für den Vorschlag, das Problem ist gelöst! Ich habe als der Motor aus war einen Gang eingelegt und habe ihn mit der Hand immer bis zum Anschlag vor und zurück gerollt. Das hat anscheinend was gelockert und zack als ich ihn angelassen habe ging alles wieder einwandfrei alle Gänge alles top!


    Danke für deine Hilfe!

    Mfg Nik :)

  • Anzeige

  • Hallo Nik und willkommen auf dem Traktorhof.

    Schön, dass du dein Problem so schnell lösen konntest.

    Nicht so schön ist, dass du wie so viele hier einfach in irgendeine Kategorie gepostet hast. Bitte in Zukunft darauf achten, dass alle Themen an den richtigen Platz gepostet werden. Ansonsten wird es hier sehr schnell sehr unübersichtlich.
    Ich verschiebe das jetzt mal...


  • Hallo,


    dieses Problem hatte ich auch mal bei meinem Schlüter Super 350.

    Ich hab erst lange die Kupplung untersucht, konnte aber nichts feststelln.

    Gelöst hab ich dieses Problem dann indem ich bei stehendem Motor nen Gang eingelegt habe. Anschließend Motor an und ein paar mal, bei gedrückter Kupplung, die Bremse betätigt. Dann hats klack gemacht und alles war wieder Gut.


    Grüße aus Franken,

    Sebastian

  • Anzeige

  • Gelöst hab ich dieses Problem dann indem ich bei stehendem Motor nen Gang eingelegt habe. Anschließend Motor an und ein paar mal, bei gedrückter Kupplung, die Bremse betätigt. Dann hats klack gemacht und alles war wieder Gut...

    Genau das wollte ich verhindern, darum hab ich gefragt ob er die Möglichkeit hat mit dem zweiten Schlepper. Wäre nicht der erste der durchs Stadeltor durchschießt...


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Naja, im ersten oder zweiten Gang und bei Standgas fährt ja so schnell kein Traktor durchs Scheunentor.

    Ausserdem kann man das ja vorher auch aufmachen - die Abgase wollen ja schließlich auch noch wohin.


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Jupp, die gibt's, zumindest ein stückweit.


    In der Kupplungsglocke ist unten ein Blech, wo man die Stellung der Ausrücklager zur Kupplung sehen kann.



    So sieht es von innen, ohne Ausrücklager aus:


    Super 1250 VL Special
    S 450
    Achtung Schlütermotor!
    Kinder und Kleinvieh aus dem Ansaugbereich!

  • Anzeige