Anzeige

Anlasser(Neu) Dreht Durch

  • Anzeige

    Moin.

    Ich habe bei meinem Ford 2000 Bj. 69 einen neuen Anlasser bestellt und heute auch eingebaut da der alte nicht mehr so wollte.

    Jetzt habe ich ihn angeschlossen und wenn ich die Batterie Anschließe fängt er an Leer zu drehen (ohne das die Zähne ins getriebe greifen).

    Wenn ich die kabel nun ander herum an geht garnichts (Die oben am Magnetschalter).

    Solangsam bin ich leider mit meinem Latein am Ende und mein Vater auch.

    Wir gehen davon wie aus das der Magnetschalter nicht das Zahnrad nicht rauschiebt und in das andere Getriebe eingreifen lässt...

    LG Johann

  • Hinnerk

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Moin Johann,


    ja, der Magnetschalter sollte der Hauptverdächtige sein.


    Hast Du vorab sicherheitshalber geprüft, ob die Lage des Zahnrades zum Flansch des Anlassers identisch zum alten Anlasser ist? Hatte schon Differenzen bei einem anhand der Original-Nummer und -Typenbezeichnung bestellten Neuteil gehabt...


    Hast Du die Zuleitung zum Magnetschalter am Schlepper durchgemessen? Hast Du überprüft, ob die Belegung der Anschlussklemmen identisch ist (anhand originalem Schaltplan und ggf. Einbauanleitung)?


    Viele Grüße,


    Torsten

  • Hallo,


    welches Fabrikat ist der Anlasser?


    Die ganz günstigen sind eine Katastrophe, alleine schon wie die Manchmal verarbeitet sind.


    Ich hab schon welche auf dem Tisch gehabt, da war der Magnetschalter nicht richtig montiert.

    Dann zieht die Gabel das Ritzel nicht nach vorne. Das könnt auch dein Problem erklären.


    Habt ihr mal probiert im ausgebauten zustand, ob das Ritzel nach vorne geschoben wird?


    Ich gehe davon aus, das Ihr mechanisch verglichen habt ob der neu identisch ist.


    Es könnt auch sein das der Freilauf im Ritzel niicht in Ordnung ist.


    Gruß


    Markus

    Eigene Schlepper:
    Fendt225 GT; Fendt220 GT; Lanz Alldog 1215; Güldner Multitrak; Fahr D135H;
    Fahr D130; Güldner Tessin A2W; Eicher Tiger2 EM235; Eicher Tiger 3008, Eicher Königstiger 3007S
    2x Eicher Schmalspur 3714A; Eicher 3720AS Eicher Mammut 3423S; Deutz F1L514; Deutz 5505

  • Moin Johann,

    um die Batterie als Fehlerquelle ausschließen zu können würde ich sie mal mit einer guten starken Batterie überbrücken. Eine zu schwache Batterie kann auch dazu führen das dass Eingreifritzel nicht richtig heraus fährt.

    Gruß

    Ralf

    Wir haben eine 12V 110Ah 760A Batterie angeschlossen die sonst auch immer dort drin läuft und eigentlich sollte die das schaffen.

    Lg Johann

  • *Update*

    Ich habe den Anlasser jz ausgebaut. Es scheint so das der Magnetschalter nicht das Zahnrad rausschiebt. Im übrigen ist es so wenn ich die Batterie direkt anschließe.

    Dreht der anlasser ohne das die Zündung an ist los, schiebt aber nicht raus. Wenn ich jetzt oben am Magnetschalter umklemme geht weder die zündung noch der Anlasser...

  • Hallo Johann,

    bist du dir sicher, dass du den Starter richtig an die Batterie angeschlossen hast?

    Ich kenne das bei meinen Eichern so, dass das Kabel von der Batterie und das Kabel zum Sicherungskasten (und damit weiter zum Anlasserknopf) auf dem Anschluss 30 liegt.

    Am Anschluss 50 liegt nur das Kabel vom Anlasserknopf. Wichtig ist, dass der Anlasser selbst auch gut gegen Masse liegt (entweder Gehäuse direkt oder per Kabel)


    Wenn man den Starter richtig anschließt, sollte sich einmal gar nichts tun.

    Erst wenn du mit dem berühmten Schraubenzieher eine Brücke zwischen Anschluss 30 und 50 herstellst (was nichts anderes ist wie das Drücken des Anlasserknopfes), sollte der Starter zum Leben erweckt werden.


    Eventuell ist das Prinzip bei anglikanischen Traktoren ein wenig anders, dann bitte ich um Nachsicht ;)


    Liebe Grüße,

    Sam

  • Moin Johan,


    eine Bitte, stell uns doch mal ein Foto des ganzen hier ein. Es klingt fast so, als ob die Klemme 30 am Magnetschalter nicht an dem richtigen Schraubkontakt sitzt. Ich komme darauf, weil Du schreibst, dass der Starter beim Anschließen gleich losdreht. Bei den Startern die ich an meinen Schleppern habe, ist der Anschluss Klemme 30 (das dicke Kabel von der Batterie) am Magnetschalter oben angeschraubt wird. Darunter ist der zweite Anschluss, von dem eine Kabelleitung zum Starter abgeht. Die kleine Kabelleitung vom Zündschloss (Klemme50) wird meißt an einen kleinen Schraubkontakt oder Steckkontakt angeschlossen.


    Grüße aus dem sonnigen Eichernorden


    Uwe

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!