Anzeige

Porsche Junior 108, Kraftheber Gotec a4 10-1 instand setzen

  • Anzeige

    Moin liebe Forummitglieder,

    Ich möchte aktuell bei meinem Porsche Junior den Kraftheber instand setzen. Er ist komplett blockiert und das gesamte Öl war im Getriebe. Es handelt sich um einen Gotec a4 Heber 10-1. Leider beginnen meine Probleme schon ganz am Anfang. Ich bekomme den Deckel der Hydraulik nicht ab. Ich habe den oberen Teil mit den 4 Imbusschrauben leicht abbekommen. Dann habe ich die 4 Schrauben vom mittleren Teil herausgedreht, der Deckel rührt sich allerdings kein Stück. Gibt es da einen Trick oder muss man das mit „Gewalt“ machen. Oder muss der untere Teil (Getriebedeckel) auch noch mit abgeschraubt werden? Es wäre toll, wenn mir hier jemand helfen könnte. Ich würde mich auch über weitere Tipps zum Thema Kraftheber freuen, denn vermutlich sind das nicht die einzigen Herausforderungen vor denen ich stehen werde. Ich habe mir einen kompletten Dichtungssatz und das Buch der Ersatzteilliste für den Junior besorgt.

    Vielen Dank schon mal,

    Rainer

  • Hallo Rainer, du musst den kompletten Getriebedeckel abschrauben, dann sind von unten noch Schrauben drin, erst dann kann man das Gehäuse trennen.


    Hier sind einige Bilder

    Porsche Junior

    Gruß
    Norbert

    Einmal editiert, zuletzt von mkiii () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von mkiii mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Danke, Norbert. Ich habe jetzt alles zerlegen können und bereits gereinigt. Allerdings habe ich dabei ein abgebrochenes Teil (Federstahl) gefunden 😖. Es gehört zur Steuerwelle, zum Rückstellhebel. Jetzt muss ich erst mal schauen, ob ich das Teil auftreiben kann, bei Senger haben sie es nicht!


    Vielleicht hat hier im Forum jemand noch diesen Rückstellhebel? Ich habe mal zwei Bilder angefügt.


    Es wäre klasse, wenn jemand hier helfen könnte.


    Viele Grüße,

    Rainer

  • Anzeige

  • Wahrscheinlich bekomme ich den Rückstellhebel 🙂 Aber ich habe noch eine andere Frage. An der Vorderseite ist ja der kleine Hebel für die Transportsperre. Da ist ja auch noch ein 0-Ring. Wie bekommt man denn den Hebel heraus, wahrscheinlich muss ja der Anschlagbolzen raus, aber wie? Hast Du einen Tipp?

    Vielen Dank,Rainer

  • Anzeige

  • Ich bin jetzt ein ganzes Stück weitergekommen. Ich habe die ganze Eckerle Hydraulik zerlegt, gereinigt, die Schnurringe (Komplettsatz von Senger) ausgetauscht und bin gerade am Zusammenbauen. Unter anderem habe ich auch das Steuerventil auseinander genommen. Hier bin ich mir an einer Stelle unsicher, ob ich das mit den neuen Schnurringen richtig verstanden habe. Es handelt sich um die beiden Schnurringe mit der Nummer 17 im angefügten Bild. Auf dem Kolben (Nummer 18) ist nur eine Nut, wo ich auch einen der beiden Ringe eingesetzt habe. Wo kommt der zweite Ring (er hat die gleiche Größe) hin? Kann mir hier jemand einen Tipp geben?


    Dann habe ich noch ein weiteres Problem. Leider ist nirgends ein neuer Hydraulikölfilter aufzutreiben. Die bekannten Adressen (Senger, Granit, Dieselluft, etc.) können alle nicht liefern. Kann mir hier evtl. jemand weiterhelfen?


    Vielen Dank schon mal!

  • Hallo Rainer,


    dein Bild ging nicht verloren, es wurde von mir gelöscht! Bei uns im Traktorhof ist das hochladen von Bildern aus dem Internet oder auch das vervielfältigen von technischen Dokumenten untersagt! Thema Urheberrecht!


    Siehe dazu diesen Beitrag: Urheber-, Markenrecht und geschützte Inhalte


    Das steht im Übrigen auch so in den Nutzungsbedingungen, die von dir beim Erstellen des Benutzerkontos bestätigt wurden.


    Vielen Dank für dein Verständnis.


    Mit besten Grüßen

    Timo

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!