Anzeige

Getriebereparatur Claas Ares 656

  • Anzeige

    Moin
    Hier werde Ich mal ein paar Bilder reinsetzen von meiner täglichen Arbeit. Um euch mal zu zeigen was bei moderner Landtechnik kapputgehen kann, und, dass man auch davor nicht davonlaufen muss. Wenn man manche Beiträge so liest, meinen wohl einige die Hersteller hätten Zauberei in ihren Fahrzeugen. 8)8)


    Das Gegenteil ist der Fall; das sind alles alte Hüte.


    Zum Fall: Ein Claas Ares (6500h) mit Quadrischift Getriebe (4Gänge + 4Lastschaltstufen + lastschaltbare Wendeschaltung + 3Gruppen (Strasse, Acker, kriechgang)) hat folgendes Problem: Wenn man von der Acker in die Strassengruppe schaltet (hydr. betätigt) springt die Kriechganggruppe auf neutral (mech. geschaltet). Außerdem ist die Synchronisierung vom 3.Gang hinüber.



    Erstmal die Kabine runter




    Hinterachsgehäuse mit Hydraulik ab



    Das ist das eigendliche Schaltgetriebe


    Das ist die Schaltgabel vom Kriechgang


    Das links ist die Kriechganguntersetzung, bestehend aus einer Planetengruppe, die einfach das gesamte Schaltgetriebe untersetzt. Lässt die aber durch die Anordnung der versch. Schaltgabeln nur in der Ackergruppe zuschalten. Rechts nochmal die Schaltgabel.


    Hier sieht man von vorn ins Getriebe. Zuerst die Kupplung (nasse Lamellenkupplung), dahinter erkennt man die Lastschaltgruppe.


    Das ist die komplette Kupplung.
    Dies Gehäuse beinhaltet zum einen die Wendeschaltung, zum anderen die 4 stufige Lastschaltung.


    Durch Zufall entdeckt: Abplatzungen am Schaltrad 2.Gang!



    Hier die Synchronisierung des 3.Ganges, die wie oben geschrieben ohnehin Probleme gemacht hat.


    Zwischen diesen beiden Rädern (Schaltrad 3.Gang/Gruppenrad Strasse) saßen zwei Einstellscheiben. Da sich die in Wohlgefallen aufgelöst hatten, hatten die Räder auf der Welle (Zwischenwelle hinten) Spiel. Das hat sich dann bis auf fast 10mm ausgeweitet. Ergebniss: Wenn die Schaltklaue der Gruppenschaltung nach vorn geschoben wurde (Strassengruppe) wurden alle Bauteile auf der Welle mitgenommen. Dadurch wurde hinten die Verzahnung der Schaltklaue vom Kriechgang rausgezogen. Fehler gefunden! :D:D


    Das sind zwei eingelaufene Anlaufscheiben der besagten Welle.


    Das ist die "Zwischenwelle vorn", auf der das beschädigte Rad sitzt.


    Hier die Zwischenwelle hinten (ausgebaut).


    Oben ist die "Eingangswelle" und unten die Zwischenwelle (vorn).


    Die Eingangswelle; in ihr steckt die Antriebswelle fürs Zapfwellengetriebe.
    Oben das Zahnradpaar 1+2 mit Schaltmuffe. Oben rechts die Zwischenwelle vorn.


    So das wars fürs erste, Bilder vom zusammenbau folgen. Muss jetzt aber erst bis Montag auf Teile warten.
    MfG Maxe


    Ich hab dann mal das unpassende gif-Dokument da raus genommen, das in den Bericht so sicherlich nicht reingehörte.
    Fabian, Mod 2015

  • Abend!


    Auch wenns recht anstrengen für mich ist die Bilder zu laden, sehr interessant. Is halt immer ne blöde Sache bei Getrieben weil die so aufwändig zu machen sind und dadurch unheimlich teuer, und oft dann wegen so kleinigkeiten.
    Mich nervts echt dass ich von unserm Fendt keine Bilder hab als der komplett auseinander war, da sind fast noch mehr Teile im Getriebe.


    Ein Dank von mir für diese Gallerie ;-)


    Servus
    Markus

  • Hallo Maxe,


    welche Technik würdest Du jetzt einem empfehlen?
    Die neue Motorentechnik oder die alte Motorentechnik?


    z.B. Baujahr ..... von bis ..... Baujahr!


    Was kostet jetzt so ca. die Reparatur?
    Materialkosten?
    Stundenlohn?


    Tanja

  • Anzeige

  • moin,
    Also bei dem Getriebe habe ich bis jetzt 18h investiert. Für den Zusammenbau rechne ich mit ca.25h inkl. Kabine montieren etc. .
    Die Teile werden so ca. 1200Euro kosten. Über Stundenlohn kann ich nichts sagen (ist geheim 8) ).


    Eine spezielle Claas Schulung habe Ich nicht besucht. Allerdings stehen mir die technischen Unterlagen zur Verfügung, die auch auf den Schulungen verwendet werden, sowie die Ersatzteilliste auf CD.


    MfG Maxe

  • Sehr schöne Bilder , endlich sieht man mal einen neuen Schlepper von innen :D In einer Zeit wo mehr Teile einfach nur Ausgetauscht werden ,und immer weniger Instandgesetzt wird .


    Weiter so , mehr davon ...!


    Gruß matze

    Mein Schlepper Fendt Dieselross FW237 Bj .1959 mit Über 10.000Betriebsstunden ;-)

  • Anzeige

  • Moin,
    soooo, nun hier der Abschluss der Arbeiten (bin noch nicht zum Bericht schreiben gekommen, der Schlepper läuft natürlich längst wieder!!)


    Also, nachdem Ich dei ETL genauer studiert hatte, fiel mir dann noch was auf, nämlich das:


    Rechts alt, links neu. Und da wundere Ich mich über zuviel Spiel... :beerchug:



    Das sind alle Teile, die erneuert wurden: In dem Karton sind fast 3500Euronen :keks:



    So hier ist jetzt das Schaltgetriebe wieder zusammen und am Schlepper.



    Hinterachsgetriebe dran



    Hier ist der steuerblock für die lastschaltung



    Tank dran



    mit Kabine sieht er schon wieder aus wie ein Schlepper



    Und nu is fertig.


    Falls euch der Bericht gefallen hat, könnte ich bei Bedarf noch mehr sowas einsetzen, wenn ich ähnliche Reparaturen habe.


    MfG Maxe

  • Sehr schöner Bericht! Solltest du öfter solche Aktionen machen ,möchte ich gerne mehr davon sehen . Maishäcksler und Mähdrescher sind auch sehr intressant ;-)


    Gruß matze

    Mein Schlepper Fendt Dieselross FW237 Bj .1959 mit Über 10.000Betriebsstunden ;-)

  • Zitat von maxe

    Moin,


    Falls euch der Bericht gefallen hat, könnte ich bei Bedarf noch mehr sowas einsetzen, wenn ich ähnliche Reparaturen habe.


    MfG Maxe


    DUMME FRAGE :twisted::twisted::twisted: natürlich würde ich gerne mehr davon sehen da ich selber gelernter Schrauber bin. Aber seit über 10 Jahren bin ich nur noch zu besuch in der Werkstatt. :D:D:D

    Gruß Ralf


    gelernter MF Schrauber :-)
    _________________________________________________________________


    F15 G teilrestauriert
    und FE 35 mit Standard 23C Motor (Technische Instandsetzung läuft)
    PS wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  • Anzeige

  • Hallo Maxe,
    Bericht echt super! Ich steh jetzt vor einem ähnlichen Problem. Renault Ares 710 RZ mit Getriebeproblemen. Kommst du an das Werkstatthandbuch ran? Sollte ein paar Informationen zur Getriebereparatur haben!
    Das wäre echt geil!


    Danke, Alex

  • Versuche es mal über eine PN, vielleicht schlägt sie in seinem Email-Postfach auf und er antwortet.


    Wie es geht weißt?
    In einem seiner Beiträge auf "maxe" klicken, dann auf "Private Nachricht senden".

    Super 1250 VL Special
    S 450
    Achtung Schlütermotor!
    Kinder und Kleinvieh aus dem Ansaugbereich!

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!