Werkstattbuch von einem Krieger KS20/30

  • Hallo, vielleicht sind deine beiden Fragen ja noch aktiv. Wenn nicht dann hilft es vielleicht weiteren KS 20 Bastlern.


    1) Reperaturhandbuch
    Gibts z.B. bei Ebay (PS: Nein ich bin nicht der Shop besitzer). Das sind quasi die Werkstattanleitungen aus guter alter Zeit. Unbedingt zu empfehlen. Damit überarbeite ich gerade auch meinen KS 20.


    Reparatur-Anleitung für den Motor AKD10z. (inkl. Ersatzteilliste)


    Der Motor wurde u.a. eingebaut in Bungartz T 6 ; Stihl S 20 ; Sulzer S 18 LM ;


    Wahl W 90 ; Krieger KS 20 ; Bautz 200 usw.


    2) Batterie:
    Findest du in 1). Ich hatte zuerst eine Autobatterie, welche teilweise etwas schwach war, gerade bei längerer Stillstandszeit. Aktuell fahre ich sehr erfolgreich eine etwas größere. (Quais nach der Norm eine Größer vom Bauraum wie beim Auto). Diese passt nicht perfekt auf die Grundhalterung. Für den TÜV evtl. die kleine rein. Mit der größeren kann man auch schonmal mehrer Startversuche problemlos sicherstellen.


    Hoffe das hat geholfen. Fragen jederzeit.

  • Guten Tag,


    da ich nach tagelanger Suche nicht fündig wurde, erwecke ich diesen Beitrag noch mal zum Leben.
    Wie in der Überschrift schon erwähnt, suche auch ich nach einer Betriebsanleitung für den Krieger KS 20.
    Meine Anfrage bei Krieger blieb ohne Antwort. Im Netz, alles nur Suchanfragen! :(
    Kann es denn sein, dass niemand mehr so eine Betriebsaleitung hat und bereit wäre diese zu kopieren? :heulen:
    Ich würde gerne dafür bezahle, aber ich finde nix.
    Wenn mir jemand weiter helfen könnte würde ich mich riesig freuen. :D


    Freundliche Grüße
    Manfred


    Die Anleitung für den Motor habe ich mir schon gekauft. Hier besteht kein Bedarf mehr...

    Schöne Grüße aus der Wetterau



    Wenn's nich klappt, keine Gewalt. Nimm lieber den größeren Hammer...

  • Hallo,


    Zitat von maschi

    Meine Anfrage bei Krieger blieb ohne Antwort.


    Ich muss mich bei der Fa. Krieger in aller Form entschuldigen.


    Heute habe ich per Mail die damaligen Bedienungsanleitungen Nr.2 u. Nr.3 erhalten.
    An dieser Stelle möchte ich mich dafür herzlich bedanken.


    Es gab damals wohl nur 1 Blatt, mit der Schreibmaschine getippt, für den KS 20 und 2 Blätter für den KS 30, auf denen nur das Nötigste vermerkt war.
    Einen Vergleich zu heutigen Anleitungen sollte man sich verkneifen :D
    Getriebe und Motor waren ja von Zulieferern zu gekauft und wurden bis auf die Schmiervorschriften nicht weiter erwähnt.


    Freundlicher Gruß
    Manfred

    Schöne Grüße aus der Wetterau



    Wenn's nich klappt, keine Gewalt. Nimm lieber den größeren Hammer...

  • Hallo, bin auch auf der Suche nach einer Betriebsanleitung für einen Krieger KS 30A. Bist du damals fündig geworden? Hätte auch Bedarf an Unterlagen? Selbstverständlich gegen einen Obulus. Danke für deine Antwort. Gruß

  • Hallo Biff,


    solltest Du mich, Manfred, mit Deiner Anfrage meinen, muss ich Dich leider enttäuchen.
    Das Wenige was ich habe, betrifft nur den KS20. Wenn Du zu Deinem Kruni noch nichts hast, hift Dir evt. folgendes:
    https://de.wikibooks.org/wiki/…kon:_Krieger_KS_30#Bauart


    Ich würde Dir empfehlen, Dich als Neuling kurz vor zu stellen und danach über die Suchfunktion nach Mitgliedern
    zu schauen, die ebenfalls einen KS 30 nutzen. Wenn Du dann "höflich" anfragst, wirst Du bestimmt fündig.


    Gruß
    Manfred

    Schöne Grüße aus der Wetterau



    Wenn's nich klappt, keine Gewalt. Nimm lieber den größeren Hammer...

  • Hallo,


    Ich bin heute zum ersten mal auf eurer Seite und würde mich erst mal kurz vorstellen: Mein Name ist Dirk, zarte 50 Jahre alt und ich lebe westlich von München in der Ecke von Landsberg am Lech. Seit ein paar Tagen habe ich einen Krieger KS20 EZ 1963 - ein Donnerkeil von einem Schlepper. Ich wollte immer einen Schmalspurschlepper und bin eher zufällig auf den Kruni gestoßen. Nicht mein erster Oldtimer, aber mein erster Traktor. Gekauft habe ich ihn in erster Linie wegen der Optik, des (hoffentlich) guten Zustands und weil ich etwas gesucht habe, womit ich in meinem kleinen Wald Holz machen kann.
    Allerdings soll er auch ordentlich instand gehalten werden und da kommt meine erste Frage an das Forum. Ich habe kaum Unterlagen zum Kruni: Der Original Brief, der aktuelle Brief und einen Fahrzeugschein. Das wars. Eine Kontaktaufnahme zu einem Vorbesitzer war sehr angenehm und amüsant, leider aber ohne Erfolg hinsichtlich Unterlagen. Von Fa. Krieger kam bisher noch nichts auf meine Anfrage (so wie ich gelesen habe, könnte aber ja noch was kommen).
    Kann mir jemand von euch hier weiterhelfen? Ich suche die Bedienungsanleitung, Wartungsplan und Instandhaltunds-/Ersatzteillisten zum KS20. Gerne in Kopie und für die Unkosten komme ich natürlich auf. Außerdem wäre ich für Infos, wo Ersatzteile zu bekommen sind, sehr dankbar.
    So, nun bin ich voller Hoffnung auf eure Antwort(en) und sag schon mal Danke.


    Viele Grüße
    Dirk

  • Servus Dirk,


    Motor: such mal im Netz nach MWM AKD10Z - Rep.Anleitung und Ersatzteilliste gibt es noch. Der Motor wurde in vielen Modellen, nicht nur von Krieger, verwendet
    Anleitung für Getriebe und Hydraulik auch noch verfügbar.
    Wenn was spezielles gesucht wird, am besten bei Krieger anfragen.
    Für den Einsatz im Wald kann man die Spur verbreitern. Diese lässt sich durch wechseln der Räder vergrößern. Durch den dann breiteren Radstand kippt der Kleine nicht so leicht.
    Damaligen 2 seitigen Prospekt vom Kleinen kanst Du von mir haben wenn Du willst.
    Ich würde gerne weitere Bilder vom kleinen sehen, vor allem vom Heck. Ist der schon mal überarbeitet worden, oder handelt es sich um den orig. Lack? Der sieht ja aus wie aus dem Laden...
    Ansonsten wünsche ich Dir viel Spass hier im Forum und vor allem mit dem neuen Kruni.


    Gruß
    Manfred

    Schöne Grüße aus der Wetterau



    Wenn's nich klappt, keine Gewalt. Nimm lieber den größeren Hammer...

  • Hallo Manfred,


    vielen Dank für den freundlichen Empfang im Forum. Auf die Antwort von Krieger warte ich, ich habe dort über das Kontaktformular im Netz angefragt. Ich habe mich gewundert, da die Homepage sehr knapp ausgestattet ist. Hoffentlich gibt‘s die Fa. noch (?).
    Die Spurverbreiterung macht wahrscheinlich Sinn, da mein Wald aber sehr eben ist, werde ich mit der Standardbreite starten. Mal sehen wie es klappt.
    Bilder vom Heck und drumherum sind unterwegs. Der Vorbesitzer hat mir erzählt, dass der Kruni restauriert und der Motor überholt wurde. Derzeit muss ich noch eine Scheinwerferglas wechseln (hat jemand eine Bosch Streuscheibe „Typ1200“ mit ca 110 mm Durchmesser zu veräußern?), TÜV machen und den Kleinen anmelden.
    ... dann drehe ich die große Runde um den Block - also so einen Kilometer oder auch zwei...


    Viele Grüße Dirk

  • Hallo Dirk,


    wie schon gesagt ist beim Kruni der MWM AKD10Z verbaut. Das Getriebe müsste das Hurth 819 sein. Informationen zu Motor und Getriebe kannst du bei Michiel (bungartz.nl) für nen schmalen Taler bekommen. Schau da mal unter Literatur, da wirst du fündig.
    Was bei Krieger der Kruni war, war bei Bungartz der T6.

    Gruß, Stefan


    "Kind vom Bauernhof braucht nen Trecker"


    Bungartz & Peschke T8VW
    Bungartz T6
    Bungartz F6

  • Hallo,
    Nachtrag zu meinem Beitrag vom 4.3.: Am Freitag hat sich ein freundlicher Herr von der Fa. Krieger bei mir telefonisch gemeldet. Nach einem sehr angenehmen Gespräch hat er mir für kommende Woche Unterlagen zum Schlepper per Email versprochen. Finde ich Super! Also: Vielen Dank schon mal an dieser Stelle.

  • (...)


    [Bitte keine urheberrechtlich geschützten Unterlagen wie Bedienungsanleitungen oder Ersatzteillisten zum Download ins Forum stellen! Ich habe sie daher entfernt.
    Fabian (Mod)]