Anzeige

Motorenüberholung Hanomag R 442 Brillant

  • Anzeige

    Hallo,


    Nachdem ich die Glühanlage bereits getestet und repariert habe, und der Motor immer noch nur per anschleppen angeht habe ich mich an die Ursachenforschung begeben.


    Düsen habe ich abdrücken lassen, das läuft alles sauber.


    Dann habe ich mir ein Motometer für Diesel zugelegt und mal die Kompression getestet, mit gerade zu lausigem Ergebnis.


    Von Zylinder 1-4 haben wir 16/14/14/15 bar, dass da nichts mehr kommt ist klar.
    Werde im Weiteren jetzt den Kopf abnehmen und die Ventile prüfen ob sie dich halten ( ordentlich eingestellt sind sie). Anschließend werden die Kolben gezogen und der Rest begutachtet, ich stelle mich auf die ganz ganz große Hafenrundfahrt ein 8) .....
    Sollte es jemanden interessieren werde ich gerne weiter berichten.

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Hallo,


    Ja, immer interessant! Bring den gereinigten Zylinderkopf mitsamt montierten Ventilen am besten zu einer Firma die Motoren überholt. Die überprüfen ob der Kopf in Ordnung ist, also ob er plan eben ist, ob Korrosion an Dichtflächen oder Risse vorhanden sind. Laß gleich die Ventilführungen erneuern und die Ventile neu einschleifen.


    Gruß Gordon

  • Hi Rohölzünder,


    Jan hatte ich vergessen zu schreiben, kopfplanen lassen und neue Kopfdichtung sind Ehrensache.


    Bei uns in der Nähe gibt's die Firma Dicke Motoren die sind sehr kompetent da war der Kopf meines R217S auch schon :)

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Anzeige

  • Hallo Zusammen,



    Der Kopf ist runter und da offenbarte sich mir das ganze Elend. Ein Hohnbild ist gar nicht mehr zu erkennen und Zylinder drei hat ein Loch. ........... Mich wundert, es dass der trotzdem auf alle Vieren lief nach'm anschleppen.


    Erfreulich ist dass die Ventile sauber schließen und dicht sind.

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • moin,


    wie kann bei einem wassergekühlten Motor ein Loch in der nassen Laufbuchse sein und der Motor mit anschleppen noch anspringen?


    Wenn der Zylinder (also die Laufbuchse) ein Loch hat, sind Wasserspuren im Zylinder? Und in der Ölwanne?
    Wenn du Wasser im Öl hattest und der Motor damit noch lief, sind alle Kurbelwellenlager fällig. Begutachte unbedingt auch die Pleuel, nicht dass ein Zylinder Wasserschlag hatte und dir das Pleuel verbogen hat...


    mfG
    GTfan

  • Hi gtfan,


    Sri hab beim tippen nicht aufgepasst, ich habe ein klitze kleines Loch im Kolben, nicht im Zylinder. Bis auf dass die Büchsen spiegelblank sind, sind sie heile. Vermessen muss ich sie noch.


    Vielleicht kann mi jmd von Euch helfen, beim Zylinderkopf lösen hat sich ein Stehbolzen mit gelöst, weil die Mutter nicht wollte, er stand vorher schon höher raus als die Anderen ( vermute da war schon jmd vor mir dran).
    Darf man den mit loctite wieder hereindrehen oder wieist da die richtige Vorgehensweise?

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Anzeige

  • Hallo Raphael,


    ja, den Stehbolzen, den Du mit raus gedreht hast darfst Du mit Loctite oder jeder anderen Schraubensicherung wieder einsetzen.
    Aber wenn er jetzt schon mal draussen ist, lässt sich die "festsitzende" Mutter vermutlich einfacher lösen!
    Einfach "unten", also an dem Teil, wo der Stehbolzen im Kopf steckte zwei Muttern drauf drehen, kontern, in den Schraubstock spannen,
    und dann die festsitzende Mutter lösen. Ggfs. zuvor diese einer kleinen "Warmbehandlung" oder einer "WD40-Kur" unterziehen.


    Gruß, F20GH.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Danke F20GH, hat gut geklappt und der Bolzen steht wieder an Ort und Stelle.


    Habe derweil die Einspritzdüsen ausgebaut ( Mann waren die festgemottet in Dreck ) und bin jetzt an den Vorkammern, aber die sind so gut festgebacken da bewegt sich rein gar nichts. Zum planen müssen sie aber raus.


    Hat jemand eine Idee wie ich sie verlustfrei ausgetrieben bekomme? Neue Kosten 150€ das Stück puuuhhhh......oder ich vermesse den Kopf mal mit einem Haarlineal, vielleicht ergibt sich alles.

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Am Wochenende kommen die Kolben raus, dann werde ich messen ob die Büchsen evtl noch brauchbar sind, vermute aber eher weniger

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Anzeige

  • Weil schon so viele Beiträge dranhängen, hab ich dieses Thema ausnahmsweise nochmal verschoben, wohin es gehört.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Danke Michael

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Ich bin wieder etwas weiter gekommen am Motor, trotz odergerade wegen der großen Hitze.


    Nun besitze ich nicht den Originalen Vorkammer Abzieher den es von der Hanomag für die D14-28 Motoren gibt.
    Meine Vorkammern saßen aber mehr wie fest drin und ich sah schon mein Gedbeutel um 4 sündhaft e teure Vorkammern ärmer. Da kam ich auf die Idee den Kopf bei der Hitze in der Gartenhütte liegen zulassen ( er hatte ca50 grad) und hab dann Eisspray in die Vorkammern gelassen und siehe da, sie schrumpften um das Maß welches ich zum austreiben brauchte ohne sie zu zerstören.


    Ölkanne ist runter, Pleuel gelöst, man sieht erstaunlicherweise kaum Verschleißspuren, werde die Tage mal alles durchmessen dann weiß ich mehr.

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Anzeige

  • So, die Kolbensind gezogen und da war der Übeltäter der fehlenden Kompression direkt ausgemacht. Bei jedem Kolben ist der erste Verdichterring, der hart verchromte, zu einigen Einzelteilen zerbröselt. Hat Gottseidank keinen Schaden angerichtet.


    Morgen kommt die innenmessuhr ran um den Büchsenverschleiß zu beziffern.


    Ich hoffe euch gefallen meine kleinen Berichte.
    P.s. Ich weiß dass man die Dehnschrauben der Pleuellager nicht wieder verwenden sollte, aber wo bekomme ich Ersatz? Ist das Standardware?


    Grüße

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Soweit ist jetzt alles überholt und die Geschichte wieder zusammen geschraubt. Samstag hab ich den ersten Probelauf gewagt, er sprang nach dem zweiten mal Orgeln sofort an ( denke es war noch Luft in der Düsenleitung) .......


    Jetzt werde ich ihn langsam und bedächtig einlaufen lassen und mich derweil dem ziemlich laut knackendem Lenkgetriebe widmen.


    Könnte das ein Lagerschaden sein oder was vermutet ihr? Es knackt laut, hat irre Spiel und ist sehr schwergängig

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Hallo, der Motor läuft nun wirklich passabel, auffallend ist das er sehr schnell Betriebstemperatur bekommt.


    Es ist kein Thermostat verbaut und er hat nach 15 Minuten schon 35 Grad. Ich weiß Betriebstemperatur sind 70-80 Grad.
    Kann das auch durch das einlaufen der neuen kolbenringe kommen oder ist das so generell normal? Mein 217S bleibt gefühlt immer kalt :-D über 60 Grad kommt der Fiffi nie.


    Es wäre nett wenn mir da einer von euch Profis helfen könnte.

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Anzeige

  • moin,


    nach 15 min 35 Grad ist doch absolut kein Grund zur Besorgnis. Da kenn ich deutlich schlimmeres! Mit funktionierendem Thermostat sollte der Motor dann auch schneller auf Temperatur kommen, im Normalfall wäre mir das zu kalt!
    Wieso ist kein Thermostat in dem Motor??


    Das Einlaufen der Kolbenringe kann tatsächlich ein Grund für leicht erhöhte Temperaturen sein. Ein Vorkriegs-Motor hat bei mir letztens regelrecht gekocht - aber nur die ersten Betriebsstunden. Wie fühlt es sich denn an, wenn du den Motor von Hand ohne Kompression drehst?


    Beim Lenkgetriebe könnte es ein Lagerschaden sein. Oder starker Verschleiß der Kinematik. Auf machen, Einbaureihenfolge beachte, rein gucken, dann wird sich der Schaden schon zeigen.


    mfG
    GTfan

  • Anzeige

  • Vielen Dank für eure Antworten.bin froh dass die OP am Motor so gut verlief.
    . Jetzt ist erstmal die Elektrik dran und danach werde ich nochmal schauen ob am Motor dann nach wie vor alles so läuft wie es soll.


    Jetzt muss ich aber erstmal an unseren Vereins MF 35 denn sonst muss mein kleiner 217S den Planer ziehen. Und dafür ist er eG zu schwach.

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

  • Ich bin wieder etwas weiter gekommen an meinem Hanomag. Mittlerweile steht die Elektrik bis auf die Blinkanlage, im Winter habe ich nicht sooo viel lust und ausserdem muss jetzt erst der MF fertig gemacht werden.


    Ich hätte da eine Frage zum Thema Abblendlicht und Fernlicht, brauche ich für den TÜV die blaue Kontrollleuchte? im Schaltplan ist sie nicht vorgesehen, wenn ich nichts übersehen habe.


    Grüße
    Simon

    Viele Grüße
    Simon- Raphael


    Macht der Bauer einmal schlapp, braucht er einen Hanomag


    R217S mit Mähwerk, Kabine und Hydraulik - fertig
    R442 Brillant - fertig, aber noch nicht eingefahren :wink:


    Pflegebeteiligung an nem MF35


    Krone ZK 80

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!