Anzeige

Mein neuer (Porsche 329)

  • Anzeige

    Hallo, ich bin ja schon etwas länger hier und habe auch schon das eine oder andere geschrieben, aber erst heute bin ich richtig angekommen. :D Habe mir einen Porsche 329 gekauft den ich jetzt Stück für Stück restaurieren werde. Als erstes kommt die Elektrik dran. Und da ist auch schon die erste Frage. Welche Batterie nehme ich? Zur Zeit sind 2 x 6 Volt Batterien verbaut die aber komplett durch sind. Hat jemand eine Empfehlung?
    Ausserdem suche ich einen originalen Sitz, eine Ackerschiene und einen Auspuff nach oben. An meinem hat jemand etwas gebastelt, was aber nicht richtig passt, da der Auspuff immer an der Motorhaube streift.

  • Hallo Uwe,


    Optima Red Top und ansonsten bitte aufpassen, wo Du was hinpostest. Technikfragen gehören ins Werkstattforum.


    Oder Du machst einen Restaurierungsbeitrag auf, dann musst Du aber auch restaurieren.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Sorry, das wusste ich nicht. Ich dachte ich stelle mich vor bzw meinen neuen, und frage dann halt einfach...
    Restaurieren werde ich den sehr wahrscheinlich schon, aber erst mal nur zum laufen bringen und den Sommer über fahren.

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Im Moment ist er beim Lackierer da ich ihn wohl doch komplett restaurieren werde. Elektrik ist schon alles da und wird eingebaut sobald er wieder da ist. Machen lasse ich wie gesagt Lackierung, Schnellgang einbauen und Bremsen. Natürlich dann auch grad noch ein paar Kleinigkeiten die dem Christoph aufgefallen sind. Freue mich schon weiterzumachen und dann auch schnell zum TÜV
    Grüße Uwe

  • Anzeige

  • Nein das ist schon klar. Deshalb hab ich ihn ja auch zum lackieren usw abgegeben bei Piesporter. Der soll nach den Baustellen schauen auch wenn sich natürlich bei so einem alten Teil auch später noch Baustellen aufmachen können. Aber die offensichtlichen sollen vorher behoben werden
    Grüße Uwe

  • So gestern ist er nach Hause gekommen und geht wie Schmidt's Katze. Nur scheinen die Vorderäder einen Höhenschlöag zu haben. Da muss ich mich drum kümmern. Wenn ich fast bei Vollgas bin hoppelt er als würde er jeden Moment abheben. Das ist nicht so angenehm. Oder meint ihr das sich das noch gibt? Ansonsten eine richtig klasse Arbeit von den Jungs aus Piesport. Die sind wirklich zu empfehlen. :D:D:D

  • Anzeige

  • Moin moin,


    ob sich das gibt wird dadurch beeinflusst, ob der Schlag aus den Felgen oder aus den Reifenmänteln kommt. Höhenschlag kommt meist aus den Reifenmänteln und gibt sich oft mit der Zeit bei vermehrter Bewegung und ausreichend Luftdruck. Seitenschlag der Felge kann auch zum Hoppeln führen und gibt sich naturgemäß nicht von selbst.


    Bock den Schlepper vorne auf, leg einen Autoreifen neben das jeweilige Vorderrad. Darauf einen Zollstock oder Besenstiel, darüber dann eine Kiste Bier oder einen weiteren Autoreifen. Der Zollstock muss so liegen, dass du ihn von der Seite an den Reifen führen kannst, er sollte dann stabil seine Position halten. Dann führst du ihn bis an die äußere Kante des Rades und drehst am Rad. Der Zollstock müsste dann genau der Kante folgen, wenn ein Teil des Rades eine Delle hat, verändert sich der Abstand des Rades zum Zollstock.
    Als nächstes stellst du das Stativ so hin, dass das Ende des Zollstocks direkt am Wulst der Felge läuft. Ebenfalls wieder am Rad drehen, ist die Felge unrund oder hat einen Seitenschlag wirst du es auch hier sehen.


    Natürlich kannst du auch andere Komponenten anstelle von Zollstock und Autoreifen verwenden, wenn du den Grundgedanken der "Konstruktion" verstanden hast, wirst du sicherlich was passendes in der Garage finden.


    MfG
    Fabian

  • Zitat von uwetriumph

    So gestern ist er nach Hause gekommen und geht wie Schmidt's Katze. ... Ansonsten eine richtig klasse Arbeit von den Jungs aus Piesport. Die sind wirklich zu empfehlen. :D:D:D


    Ähh, nur weil ichs nich kenne und nich weiß: Hattest Du da ne Firma an der Hand, wo man einen schrottigen Trecker und nen hohen vierstelligen Betrag in Scheinen abwirft und bekommt dann Wochen später nen neuen Tracktor zurück, an dem man letztlich keine Schraube kennt?
    Macht denn sowas Spaß?


    frägt Johannes

  • Anzeige

  • Hallo Johannes, mein Gedanke war am Anfang schon auch ein anderer. Ich hatte mal einen Triumph Spitfire komplett bis auf Lack selbst restauriert und das hat mir viel Spaß gemacht. Das wollte ich mit dem Traktor auch. Nur leider werde ich älter, habe zig andere Hobbys mittlerweile und auch ehrlich gesagt zu wenig Ahnung von der Materie. Ausserdem kam erschwerend hinzu, das ich meine Schrauberwerkstatt abgeben musste und nur in der Garage schrauben ist auch nicht so das gelbe vom Ei. Und da es unbedingt ein Porsche sein musste sollte er auch richtig klasse sein. Und das ist er auch geworden. Ich kann aber auch jeden verstehen der sagt lieber mache ich es selbst und habe Spaß dabei, aber ich habe es mir dann nachdem ich angefangen habe einfach nicht mehr zugetraut.

  • Ich bin auch bei Uwe.


    Ich habe schon selbst restauriert (Schüler/Studenten/Singlezeit.....)
    War ne tolle Phase, man hat sich am Endprodukt erfreut, war stolz, Fehler wurden eingesteckt, beim nächsten Mal verbessert.
    Aber ich habe es auch schon machen lassen und mir gesagt, da gibt es auch Experten, die jeden Tag diese Materie in den Fingern halten. Das honoriert man natürlich auch mit einem Extragroschen, aber meine Freizeit ist ja auch was wert und der Beruf lässt einem ja auch nur bedingt Zeit.


    Ich warte jetzt mal auf die Phase 65+ :wink:


    Wenn die in Auftrag gegebene "Fremdrestauration" im sog. begleitenden Ansatz erledigt wurde, man als Kunde bei wichtigen Schritten dabei war, bzw. informiert wurde, ist das kein schlechter Ansatz und man kann zum Schluss "seinen" Schlepper, den man selbst ausgesucht hat und ihm dann eine Auffrischung anheim werden ließ, auch beruhigt und mit viel Bezug fahren und sich an ihm erfreuen.


    Die Gebr. Ebert führen natürlich auch eine Firma, die ja Gewährleistung auf die geleisteten Arbeiten gibt. Es gibt da also auch ein Interesse, dass das alles vernünftig ausgeführt wurde.


    By the way......toller Porsche :mrgreen::D

  • Justfendt

    Hat das Label Porsche hinzugefügt