Handförderpumpe Eicher Tiger Bj1966

  • Sooo,erstmal meine erste Frage zum Thema Eicher für restorator :wink:


    Der Eicher Em 200 hat 2 Handförderpumpen,einmal direkt am Motor und einmal im Cokpit.
    Da ich den Eicher nicht entlüftet bekomme,ist meine Frage wie ich mit den beiden Pumpen umgehe.
    Erst im Cokpit betätigen, dann die am Motor oder umgekehrt ? oder benötige ich nur eine von beiden Pumpen?


    Reicht es wenn ich eine Pumpe überhole?(Erstmal damit ich den Motor zum laufen bekomme.)
    Für euren Rat wäre ich dankbar.

  • Moin,
    die Anfrage hatten wir doch die Tage erst.


    1. Betriebsanleitung besorgen (z.B. http://www.eicherfreunde-schwarzwald.de - anrufen!)


    Ich finds manchmal wirklich extrem mühselig. Wir können und wollen hier keine Betriebsanleitung ersetzten.
    Zumal gebe ich zu bedenken, dass man vom Schraubenschlüssen die Finger lassen sollte, wenn man kein technisches Verständnis hat.

    Ohne Eicher?? Ohne mich.


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???

  • Sorry?????
    Verstehe ich gerade nicht .
    Forum Technikfragen und Probleme !!!!!
    Ich bin KFZ Mechaniker und erlerne gerade die Landmaschinen Technik.
    Ich habe mir die Anleitung geholt dort steht nur entlüften,was mir auch klar ist.
    Aber nichts über die 2.Pumpe ..
    Aber egal dann habe ich mich im Forum wohl geiert ,um hier um Rad zu fragen .Tz echtrem mühselig Schraubenschlüssel keine Ahnung !!!
    Aber Danke für die hilfreich Antwort.

  • Zitat von Stuka68

    Sooo,erstmal meine erste Frage zum Thema Eicher für restorator :wink:


    Der Eicher Em 200 hat 2 Handförderpumpen,einmal direkt am Motor und einmal im Cokpit.
    Da ich den Eicher nicht entlüftet bekomme,ist meine Frage wie ich mit den beiden Pumpen umgehe.
    Erst im Cokpit betätigen, dann die am Motor oder umgekehrt ? oder benötige ich nur eine von beiden Pumpen?


    Reicht es wenn ich eine Pumpe überhole?(Erstmal damit ich den Motor zum laufen bekomme.)
    Für euren Rat wäre ich dankbar.


    Servus,


    die im "Cockpit" ist nur für den winterlichen Kaltstart.


    Die am Motor ist zum Entlüften. Zuerst den Filter entlüften, bis der Sprit blasenfrei rausläuft, dann Schraube unter weiterpumpen zu machen, das gleiche mit der Einspritzpumpe. Wenn Du in der Nähe der Einspritzpumpe einen Hebel hast, kannst Du mit diesem die Einspritzleitungen noch entlüften, wenn die Einspritzdüsen "knarren", dann ists ok. Der Hebel ist eigentlich dazu da, bei kaltem Motor voreinzuspritzen.
    Wenn Du ihn nicht zum entlüften birngst, kommt Sprit an? schau mal nach den Spritleitungen vom Tank zur Einspritzpumpe, hier ist in einer Hohlschraube ein kleiner Drahtfilter, diesen sauber machen. Bei der Gelegenheit auch alte Spritschläuche ersetzen und die Metalleitungen durchblasen.


    Gruss Christoph

    It g'schumpfe isch g'lobet gnue


    Eicher Tiger EM 200 b Bj. 1962
    Eicher Mammut EM 500 S Bj. 1966
    Eicher Sechsfachwagen Typ 301
    Eicher Hoffahrzeug HD12 Typ 3941 mit Mistkanone
    Schlüter S650VS Bj. 1966 Forstausrüstung

  • Vielen Lieben dank Chistohp
    Das hilft mir deutlich weiter, auch der Tip mit den Drahtgeflecht ist super !
    Aus den Leitungen habe ich viel Schmodder rausgeholt nur das Drahtgeflecht habe ich wohl übersehen. :wink:
    Auch gut zu wissen das ich nur die eine Pumpe zum entlüften brauche.


    Gruss Stefan



    Servus,


    die im "Cockpit" ist nur für den winterlichen Kaltstart.


    Die am Motor ist zum Entlüften. Zuerst den Filter entlüften, bis der Sprit blasenfrei rausläuft, dann Schraube unter weiterpumpen zu machen, das gleiche mit der Einspritzpumpe. Wenn Du in der Nähe der Einspritzpumpe einen Hebel hast, kannst Du mit diesem die Einspritzleitungen noch entlüften, wenn die Einspritzdüsen "knarren", dann ists ok. Der Hebel ist eigentlich dazu da, bei kaltem Motor voreinzuspritzen.
    Wenn Du ihn nicht zum entlüften birngst, kommt Sprit an? schau mal nach den Spritleitungen vom Tank zur Einspritzpumpe, hier ist in einer Hohlschraube ein kleiner Drahtfilter, diesen sauber machen. Bei der Gelegenheit auch alte Spritschläuche ersetzen und die Metalleitungen durchblasen.


    Gruss Christoph[/quote]

  • Lieber Stefan,


    Zitat von Stuka68


    Aber egal dann habe ich mich im Forum wohl geiert ,um hier um Rad zu fragen .Tz echtrem mühselig Schraubenschlüssel keine Ahnung !!!
    Aber Danke für die hilfreich Antwort.


    du hast dich nicht im Forum geirrt, du solltest nur mal darüber nachdenken, dass du an anderer Stelle bereits eine Antwort erhalten hast. Wenn die dann noch einmal gestellt wird ist das nicht unbedingt verständlich. Um dir etwas auf die Sprünge zu helfen:
    http://www.traktorhof.com/foru…4&hilit=Kaltstart#p166257


    Wenn du dann noch ganze Sätze und vollständige Wörter schreibst, wird die gegenseitige Kommunikation auch deutlich einfacher.
    Alle Forenmitglieder sind hier in ihrer Freizeit unterwegs. Wenn dann zu spüren ist, dass sich jemand überhaupt keine Mühe gibt beim Mitdenken und Fehlerlösen, dann kann schon mal Unmut entstehen.


    mfG
    Fabian

  • Hallo lieber Fabian


    Ganz wunderbar,das du meinen Unmut verstehst.!!!
    Ich habe mir natürlich promt eine Bedienungsanleitung zu schicken lassen.
    Die auch wirklich sehr hilfreich ist(Danke erstmal für den Tip!!)


    Aber ich wurde nicht schlau aus,welche ist die 1. Pumpe oder welche ist die 2. Pumpe.
    Und benötige ich beide zum entlüften.(Aus meine erste Anfrage)
    Beide fragen wurden mir aber jetzt super beantwortet . :D


    Punkt ganze Sätze gelobe ich natürlich besserung.... :)


    Mein Fehler war ,das ich nicht weiter meine erste Frage bearbeitet habe und einen 2 te neue aufgemacht habe.
    Sorry aber ich bin neu in einem Forum und werde es hoffendlich oder bestimmt noch lerenen es richtig hin zubekommen.


    LG Stefan

  • Soooo,dank eurer Tips....
    Habe ich die Förderpumpe auch zerlegt gereinigt und nach Anleitung entlüftet..
    Seit mehren Jahren und das draußen bei Wind und Wetter,ist er heute das erstemal wieder angesprungen.
    Jetzt kann die Restauration beginnen.
    Wenn ich weiß wie ich die Bilder die ich habe in die richtige Größe bekommen,dann sende ich mal welche
    Lieben dank
    Stefan

  • Hi


    dafür sind hier im Forum genug Beiträge unterwegs lesen musst du aber leider selber :roll::lol::roll::lol::lol:

    Gruß Ralf


    gelernter MF Schrauber :-)
    _________________________________________________________________


    F15 G teilrestauriert
    und FE 35 mit Standard 23C Motor (Technische Instandsetzung läuft)
    PS wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

  • Ich will mal nicht so sein.... hier die Anleitung für die Bilder....


    http://www.traktorhof.com/forum/viewtopic.php?f=43&t=7063



    Und nochmal wegen der Handpumpe am Tank, mach die einfach ab, Anschlüsse blind und gut. Beim Thema Eicher biste in diesem Forum hier eh am besten aufgehoben, würde ich mal behaupten...weil hier einige Koriphäen der bayrischen blauen Landtechnik angesiedelt sind....



    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Danke Tobi
    Werde meinen Tiger mit Bilder dann auch bald mal vorstellen ,
    Überall in den ganzen Leitungen und in der Pumpe alles voll Schmodder.
    Wie schon bereits empfohlen,werde ich alle leitungen austauschen müssen und den Tank komplett reinigen ,auch mit dem Sieb am Benzinhahn.
    Die Pumpe am Tank lege ich dann auch erstmal Still.


    Nochmal Danke und
    LG Stefan

  • Hallo Stefan,


    informier dich mal zum Thema "Dieselpest" im Internet und vergleich das mit deinem Befund. Wenn das vergleichbar aussieht, dann wirst du um dauerhaftes "Impfen" des Kraftstoffs kaum herum kommen.


    mfG
    Fabian