Anzeige

Fiat 615 Motor läuft ab 1500 Umdrehungen unrund

  • Anzeige

    Guten Tag, seit dem Ich und mein Bruder uns einen Fiat 615 gekauft haben läuft der Trecke ab ca. 1500 Umdrehungen unrund es hört sich quasi an wie kleine Fehlzündungen bei einer Mofa:D Da der Trecker einige Jahre stand dachte ich wenn ich den Dieselfilter austausche würde das Problem Geschichte sein so ist es jedoch leider nicht, daher wollte ich Fragen ob ihr vielleicht eine Vermutung habt?

    Da der Dieselfilter stark verschmutz war vermute ich das die Einspritzdüsen etwas verdreckt sind oder muss man an der Einspritzpumpe etwas nachstellen weil es ja nur im oberen Drehzahlbereich auftaucht?

    Vielleicht hatte von euch ja schon einmal wer das selbe Problem.

    Liebe Grüße Leon :)

  • Hallo Leon,


    hat der Fiat denn nur einen Kraftstofffilter? Oft sitzt irgendwo zwischen Tank und Hauptfilter noch

    ein Vorfilter.

    Auch haben einige Einspritzpumpen noch einen weiteren Filter verbaut.

    An der Innenseite der Kraftstoffleitungen gibt es auch gerne mal Ablagerungen, die den Querschnitt verengen.

    Kannst Du mal mit Druckluft durchpusten, bzw. einen Pfropfen aus Papier oder Stoff per Druckluft durchschießen,

    das kann schon mal helfen.

    Kannst Du den Boden vom Tank sehen, oder schwimmt da schwarzbrauner Schnodder untendrin?


    Wie alt ist der Diesel? Ist es überhaupt Diesel?


    Gruß, Jörg.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Tach Jörg;),

    Vor der Einspritzpumpe sitzt ein Schauglas mit einem Filter drin den habe ich auch gewechselt und den Tank komplett gelehrt und mit Diesel ausgewaschen daran kann es schon mal nicht liegen aber an der Leitung hab ich nichts gemacht, das werde ich dann demnächst mal probieren und hoffentlich ändert sich dann was:)

    LG Leon

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Moin Jungs!


    Dazu fällt mir folgendes ein:

    - falscher Förderbeginn der Einspritzpumpe

    - ein oder mehrere Ventile im Kopf hängen

    - gebrochene Feder eines Eispritzpumpenplungers.


    Alles schon gehabt.


    Ich fange mal mit den einfachsten Kontrollen dafür an:


    An der Eispritzpumpe befindet sich ein größerer Deckel. Dieser ist mit 2 Schlitzschrauben befestigt. Diesen abnehmen. Dahinter befinden sich die 4 Pumpenplunger. Schaut Euch dort die Federn an, ob die gebrochen sind. Dazu den Motor ruhig per Anlasser durchdrehen.

    Eine defekte Feder kann man durchaus ohne Ausbau der Pumpe wechseln. Dazu muss man sich aber genau einarbeiten, damit man dabei die Pumpe nicht verstellt.

    Dies kam an meinem 615er zweimal vor. Ist Jahre her. Jedenfalls gebe ich seit dem immer etwas 2-T Öl in den Diesel. Für eine bessere Schmierung.

    Übrigens können die Federn auch brechen, wenn man über die Rücklaufleitung des Tankes tankt. Wenn man in den Tank schaut, immer den Füllstand unterhalb der oberen Sicke halten.


    Ventildeckel am Zylinderkopf abnehmen und schauen, ob da Federn gebrochen sind. Dabei kann auch gleich das Ventilspiel kontrolliert werden ( Bei erheblich zuviel Spiel, nicht stumpf nachstellen, sondern überlegen, voher das kommt - hängendes Ventil, verschleiss an der Betätigung...). Bei laufendem Motor mit geringer Drehzahl darauf achten, ob die Ölversorgung stimmt. Es kam vor, dass in der Kipphebelwelle Bohrungen verstopft waren oder Blindstopfen fehlten. Dann werden nicht alle Ventile ausreichend geschmiert.


    Zuletzt der Förderbeginn:

    Unterlagen dafür habt Ihr ja von mir.

    Bevor irgendwas verstellt wird, unbedingt den IST-Zustand festhalten. Dazu kann man Körnerschläge an der Pumpe und dem Motorgehäuse anbringen. Ggf. sogar eine Markierung auf der Schwungmasse!

    Letztees hat folgenden Grund: Es haben einige tatsächlich geschafft, die Schwungmasse falsch zu montieren. Dann sind die orginalen Markierungen nichts wert. Da muss man erst einmal drauf kommen!

    Jedenfalls kann man so immer wieder den bisherigen Zustand einstellen, ohne gleich den Schlepper zu trennen und die Schwungmasse richtig zu montieren.


    Besten Gruß vom Dirk

    Fiat DT 615
    Fiat DT 315
    MAN A32A/0
    MAN 2 K1
    MAN 4R2
    MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
    Deutz F1L514
    Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
    und und und...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!