Anzeige

David Brown Hydraulik Problem

  • Anzeige

    Hallo und Moin,
    bin ganz neu hier und hoffe ihr könnt mir weiter helfen, die Hydraulik bei meinem DB Bj. 1965 rührt sich nicht mehr. Habe den Papierfilter links vom Sitz getauscht und dann funktionierte sie wieder ein bisschen, anschließend habe ich das Hydrauliköl abgelassen und den Filter unterm Trecker ausgebaut der war zusammengezogen völlig dicht( leider kein Ersatz gefunden, habe mir selber einen gebaut aus feinem Streckmetall und Stahlwolle funktioniert gut, aber leider funktioniert die Hydraulik immer noch nicht, höre leider immer noch keine Hydraulikpumpe.


    bin gespannt ob jemand einen Tipp hat, Bernd

  • Moin Bernd,


    das hört sich erstmal nicht gut an ...


    Dass dein Filter zusammengezogen war lässt meiner Meinung nach darauf schließen, dass dein Öl zu dickflüssig war / ist.


    Wenn du aber nach dem Ölwechsel kein Geräusch der Pumpe vernehmen kann, ist es eigentlich kein gutes Zeichen.
    Entweder ist das Saugrohr ab, und die Pumpe läuft so leicht, dass du deshalb kein Geräusch hörst ... oder die Pumpe hat den Geist aufgegeben.

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))

  • Anzeige

  • Bau mal die Hubstreben der Unterlenker ab, dann sollten die Hubarme bei laufenden Motor sich heben. Wenn ja ist nicht genug Öldruck vorhanden um Gewichte zu heben,dann ist deine Pumpe kaputt oder irgendwo ist eine Leitung undicht.Wenn sie nicht hochkommen kommt erst kein gar kein Öl an dann wird die Leitung verstopft sein.

  • Hallo Bernd,


    wie groß sollen denn die im Hydrauliköl schwebenden Teile sein, dass sie von Stahlwolle herausgefiltert werden?
    Die Stahlwolle hält vielleicht ein kleines Sandkörnchen auf, aber auch wesentlich kleinere Teile dürften in der
    Hydraulik bereits großen Schaden anrichten - wenn´s schlecht läuft.


    Standardmäßig haben Hydraulikfilter eine Maschenweite von ca. 40 bis 60 µm!
    Und Holger gebe ich da auch vollkommen recht, wenn die Stahlwolle, die Du verwendet hast nicht quasi "klinisch rein" war,
    dann hast Du die ganzen Produktionsrückstände jetzt schön mit dem Öl aus der Stahlwolle herausgewaschen und
    pumpst diese im Hydrauliksystem herum!


    Das würde ich persönlich schnell wieder rückgängig machen, inkl. Innenreinigung des Systems und richtigem Filtern
    des Öls, falls Du es wieder verwenden möchtest.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Hallo zusammen,
    erst mal herzlichen dank dafür das soviele schon geantwotet haben. :D


    Wenn ich den Papierfilter links vom Fahrersitz abnehme und den Motor läuft zügig Öl heraus wenn man Gas gibt wird es mehr.
    Jan kannst du mir sagen wo kann ich das Saugrohr finden?
    Ich habe irgendwo in einem Forum gelesen(weiss aber nicht mehr wo :?: ) das sich das Zahnrad von der Welle gelöst hat welche die Hydraulikpumpe antreibt kann das sein? An den anderen Hydraulikanschlüssen kommt auch nichts an.Habe noch die Hydraulikzylinder vom Frontlader und unten noch einen vom Hydraulisch betriebenen Seitenmähwerk.
    Zum alten Filter es ist ein Metallfilter Durchmesser ca. 145 mm, die höhe ca. 35 mm, ganz flacher Öldeckel, kurz danach kammen die höheren und grösseren Papierfilter die man als Ersatzteil noch bekommt.
    Bilder sind vorhanden bin aber noch nicht dahinter gekommen wie ich sie auf die richtige grösse bekomme damit ich sie hier reinstellen kann. :roll:

  • Anzeige

  • Hallo Bernd!


    Heißt also, du hast nicht diesen Filter hier verbaut oder? (Pos. 5)
    Auf dem Bild ist auch das Saugrohr abgebildet (Pos. 9).


    http://www.bilder-upload.eu/sh…ile=236337-1461323307.png


    Du kannst dir bei Case auf der Internetseite über einen Link die ET-Liste deines Schleppers angucken!


    https://ngpc.cnh.com/Lp/es/cbs…region=EUR&sma=&locale=de Hier und dann einfach weiter klicken, du musst dich nicht registrieren.




    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Hi Bernd,


    das Saugrohr ist wie auf dem Bild von Tobi ... oberhalb des Filters (Pos 9) ...


    Hast Du deinen Filter auch richtig in das Saugrohr gedrückt?
    Normalerweise ist noch ein O-Ring verbaut, der den Übergang vom Filter zum Saugrohr richtig verschließt.


    Hast Du noch ein Bild von deinem alten Filter ... ich glaube, ich habe noch so einen rumliegen ... bin mir aber nicht sicher.


    Die Geschichte mit der Hydraulikpumpe, und dem abgelaufenen Zahnrad gibt es tatsächlich.
    Um das herauszufinden, musst du hinten am Schlepper die Zapfwellenglocke abnehmen, um an die Hydraulikpumpe zu gelangen ...


    Hast Du die Hydraulik mal entlüftet? ... Wie kam es überhaupt, dass sie nicht mehr funktioniert? ... schlagartig ... oder ständig nachlassende Leitung?

    ----
    So long


    Jan


    Freundlichkeit ist ein Bumerang ... sie kommt zurück
    (David Brown 25C (Bj 1955), 2 x 770 (Bj 1968), 775 (Bj 1975), 885 (Bj 1973), 990 (Bj 1974), 996 (Bj 1976), 1200 (Bj 1969), 1390 (Bj 1986), 1690 (Bj 1981)
    IHC 644 (Bj 1980), IHC 844 S (Bj 1980), CASE CS 120 (Bj 2002))


  • Hallo Tobi, das ist echt Interessant, du hast mir doch den Link geschikt von Case, im Schein steht 770 und wenn man dann nach der Nummer Schaut stellt man fest das er zu den Roten gehört, hier ist es jetzt plötzlich ein 850ziger, der link,https://ngpc.cnh.com/CStoneEPC/launch.sls?csreqid=6183ca3f-a862-41df-a9a4-047ad3642a79&locale=de und da sieht man auch den Filter den ich habe Pos. 1 , da wäre ich nie drauf gekommen, da kann ich ja versuchen den noch zubekommen.
    Danke, es geht Berg auf, schaue mal das ich den Filter bekomme. Schööööööönes Wochenende :o

  • Anzeige


  • Hallo DB 885,
    Habe noch ein Bild aber bin leider nicht im stande es auf das Format zu bringen, aber bei dem link den ich Tobi geschikt habe da kann man ihn sehen Pos. 1,
    wo finde ich dei Zapfwellenglocke( hinten das große runde mit den vielen Schrauben :?: ) oder wie sieht sie aus. Entlüftet? über das Überdruckventil oder wo? Die Leistung lies langsam aber stätig nach, der DB wird nur gelegentlich benutzt, hat gestanden weil mir ein Froststopfen plötzlich raus flog, ersatz besorgt und irgendwann mal Eingebaut, im Winter ist es Schuppen nicht so lustig :roll:


    Gruß Bernd

  • Anzeige

  • Schön, wenn ich dir weiterhelfen konnte. Dein Link geht nicht, da das ET-Programm eine Verschlüsselung hat, soll heißen, Links aus diesem Programm kannst nur du selbst sehn, wir nicht.


    Den Filter sollte es normal noch geben, einfach mal beim nächsten CNH Händler vorstellig werden. Die Genaue Bezeichung ist aber K906861. Andernfalls mal Googeln.


    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Hallo zusammen,
    wollte mich nur mal melden, den Hydraulikfilter gibt es in Deutschland leider nicht mehr, aber ich habe jemanden gefunden der einen Umbausatz auf den neuen Filter hat, ist schon bestellt :D . Sobald er da ist kann ich ja mal ein Foto machen wenn Intresse besteht. Bei der Zapfwellenglocke war ich noch nicht bei.

  • Anzeige

  • Hallo, alles wieder OK, Hydraulik funktioniert wieder, die Hydrulikpumpe war und ist OK, habe weiter gesucht und Jan zwischendurch immer wieder gefragt. Samstag habe ich die Lösung gefunden, im Rundlaufventil hat sich ein klein bisschen Schmutz abgesetzt. Das gute daran bis auf den Filterumbausatz und ein bisschen Dichtmittel hat es nur Zeit und nicht viel Geld gekostet. Viele Dank allen die mir mit Tipps und Ratschlägen weitergeholfen haben.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!