Anzeige

Eicher EM235 Achse abdichten

  • Anzeige

    Hallo,


    bei meinem Eicher EM235 mit ZF A208 Achse/Getriebe leckt es aus demAchstrichter (siehe Fotos).


    Was muss ich hier alles zerlegen, damit ich an den Wellendichtring komme ?
    So wie es aussieht ist nur der äußere Wedi undicht.


    Ich hoffe, da muss nicht der komplette Achstrichter runter.


    Grüße
    Christoph

  • Hallo Christoph,


    so wie es aussieht, ist es der Simmerring des äußeren Achstriebes. Du musst das Gehäuse des Planetentriebes öffnen, die Achse aus dem Kugellager abhiehen (lassen) und dann den Simmerring einsetzen. Eine Explosionszeichnung wäre für dich super!


    Grüße Markus

  • Anzeige

  • Hallo,


    auch wenn es nur der äußere Wedi sein sollte würde den Achstrichter trotzdem ziehen und alle Wedis erneuern.
    Sonst hast du die gleiche Arbeit zweimal.


    Gruß Benjamin

    Unsere Fahrzeuge:
    IHC 423
    IHC 644
    IHC 1246
    MAN 4S1
    MAN 4N2
    Allgaier A 22
    Eicher ES 400
    Eicher EM 235 S
    Hanomag R 19
    Bungartz T 5
    Lanz D 2816
    Ford 5000
    Holder B 10
    Unimog U 1200
    Hanomag-Henschel/Mercedes L307




    Und, und, und

  • Hallo Benjamin,


    der äussere Simmerring ist wesentlich einfacher zu wechseln. Hier muss lediglich das Planetengehäuse geöffnet werden. Die Kotflügel können dranbleiben, nur die Räder abschrauben, dann kommst du dran.


    Allerdings hast du recht, wenn Christoph gerne schraubt, dann würde ich komplett den Achstrichter entfernen. Dies ist jedoch wesentlich aufwändiger.


    Grüße Markus

  • Anzeige

  • Zitat von mag1045

    Wenn möglich dann verwende einen schmaleren oder breiteren Wedi.


    oder du arbeitest die Lauffläche ordentlich auf
    aber nicht mit Schmirgel unter 1000



    Möchte das jetzt so nicht als Murks bezeichnen, habe ich früher auch so gemacht. Nur gibts da inzwischen wesentlich schönere Alternativen, wie z.B Speedisleeves vom SKF. Verwende ich schon seit etlichen Jahren und bin voll davon überzeugt.



    Mfg Tobi

    „Der Bauer träumt – wenn doch oh Herr, mein Fendt ein guter Eicher wär!“

  • Hallo,


    danke für die Rückmeldungen.
    Der Eicher ist halt mein erster Trecker an dem ich herumschraube.


    Werde mich mitte November an die Arbeit machen und den äußeren Wellendichtring wechseln.
    Den kompletten Achstrichter zu demontieren ist mir zur Zeit zu Aufwendig/Kompliziert.


    Wenn die Lauffläche nicht zu sehr eingelaufen ist, werde ich es mit einem "speedy sleeve" versuchen.
    Hoffe aber es geht ohne.


    Danke
    Christoph

  • Anzeige

  • Hallo,


    der Achstrichter/Radnabe ist wieder montiert. Der Ausbau ging relativ einfach. Zur endkültigen Demontage der Radnabe musste eine Hutmutter im Achstrichter gelöst werden. Da war für mich mangels passenden Werkzeug Ende.


    Ich habe das Ganze dann in die professionelle Hände eines Landmaschinenmechanikers geben. Der hat dann die Hutmutter gelöst und
    die Radnabe mit Hilfe einer Presse herausgepresst.
    Anschließend gab es einen Speedy Sleeve für die eingelaufende Welle, einen neuen Simmerring und ein neues Radlager.


    Nur aus Interesse, kennt jemand das Anzugsdrehmoment für die 24 Schrauben die das Gehäuse für das Planetengetriebe mit dem Achstrichter verbinden ?


    Grüße
    Christoph

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!