Anzeige

Meine Traktoren im Einsatz

  • Anzeige

    Hallo zusammen!


    Da meine Bildchen doch immer jemanden gefallen will ich mal meinen Therad starten.

    Aber erstmal über mich etwas:

    Ich heiße Franz, komme aus dem schönen Waldviertel in Niederösterreich und bin 20 Jahre alt. Zu Hause haben wir einen kleinen, aber feinen Hof, mit (noch) 3 Rinder im Stall, bis vor kurzem auch noch eine Milchkuh. Wie ihr vielleicht schon draus schließen könnt, hört sich die Viehwirtschaft auf unserem Hof auf. Trotzdem bleiben uns dann noch ca. 4ha Acker und 4ha Wald zu bewirtschaften. Diese 8ha will ich auch in Zukunft weiter bewirtschaften, auch nach Abschluss meines Studiums für den Primarstufenlehrer.

    Damits zu diesen 8ha überhaupt gekommen ist hat mein Uropa auf unseren heutigen Standort angefangen Haus und Hof zu errichten, mein Opa und Vater haben den Hof bis heute noch fest im Griff und immer erweitert.

    1960 kam der erste Traktor auf unseren Hof, ein Steyr T80 mit 15PS (damals 1 Jahr lang ohne elektrischen Anlasser - wurde dann gleich nachgerüstet).


    Stetig wurden Maschinen gekauft oder vom Schmid, aber auch selber angefertigt.


    In den 70er Jahren wurde dann ein Steyr 30 Plus mit Mähbalken gekauft, Ich weiß diesen Traktor leider nicht mehr ...

    ... denn der wurde 1994 gegen einen Lindner 1450n getauscht, welcher aber bis heute auf dem Hof läuft. , denn der wurde 1994 gegen einen Lindner 1450n getauscht, welcher aber bis heute auf dem Hof läuft.


    1998 kaufte mein Vater aus einem Nachlass eines verstorbenen Verwandten meines Opas einen Steyr T84e, ebenfalls Baujahr 1960. Der Traktor hat einen Mähbalken, Schnellgang und Wendegetriebe (5 Gänge rückwärts als auch vorwärts). Mein Liebling heute :)


    2002 kaufte mein Vater einen 1000h gebrauchten Steyr 948A Turbo 48PS mit Frontlader, der ebenfalls bis heute auf dem Hof ist.


    2018 kaufte ich mir zur bestandenen Matura einen Steyr N182a, ebenfalls Baujahr 1960.


    Und 2019 unterschrieben wir den Kaufvertrag für einen Steyr 4095 Kompakt - wird dann Baujahr 2020 sein + einen klappbaren Hatzenbichler Kultivator. Der Traktor hat jedoch sehr wenig Elektronik drauf, da wir da nicht viel Schnick Schnack brauchen, das sowieso vom Stehen nur kaputt wird.


    Grund für den Kauf eines so großen Traktor ist, dass wir nebenbei berufstätig sind und somit muss die Erntezeit schneller vorangehen. Ein anderer Grund ist z.B. auch der Kauf einer eigenen Holzhackmaschine, für welcher unser Steyr 948 zu wenig PS hat. Weiters ist unser alter Pöttinger Kultivator schon bald ausgelaufen und alles an Gebrauchtmaschinen kann man in der Größenordnung vergessen!

    Grund dafür, dass wir uns keinen gebrauchten Traktor in dieser PS Klasse gekauft haben: Neu ist immer besser :P


    Unser Fuhrpark sonst (wenn ich nix vergesse):


    Grünland:

    *Mähwerk Tschechischer PZ Nachbau 165

    *Agria Motormäher

    *Rotax Motormäher Bj. 1959 (verkauft 2019)

    *Fella TH360D Kreiselheuer

    *Fella TH2D Kreiselheuer

    *Deutz Fahr KS 1.30 Schwader

    *Stille Aladin N15 Ladewagen

    *Hochedlinger 2100 Güllefass


    Ackerbau:

    *Pöttinger 2.5m Kultivator

    *ital. Feldspritze 14m

    *Skjold 4 Schar Beetpflug

    *Regent 3 Schar Beetpflug (erst 20ha damit geackert)

    *Hagedorn Wisent SR-B Kartoffelvollernter (Verkauft 2019)

    *Grimme LK 650 Kartoffelvollernter

    *Pöttinger Landsberg 260 Kunstdüngerstreuer

    *Breviglieri Bodenfräse

    *poln. Nachbau einer zweireihigen Underhaug Kartoffelsetzmaschine

    *Feldherr Kartoffelsetzmaschine (alt zum händisch einlegen od. als Häufelgerät nutzbar)

    *Kuxmann Schwingsiebroder

    *Egge mit leichten Zinken zum Kartoffeldämme abeggen

    *Egge mit groben Zinken zum Kartoffelkraut eggen

    *Reform Semo 88 Sämaschine

    *Melichar Umrath Sämaschine (Vorkrieg)

    *Mengele A 200 E Mistreuer


    Forst:

    *TSC Holzspalter

    *Eigenbau Zweiachsanhänger (hatte mal eine Pritsche) zum Rungen fahren

    *Pöttinger AP 2000 (in Gemeinschaft)

    *Victory BX 102 RS Holzhackmaschine


    Sonstiges:

    *Stetzl 4 Tonnen EInachskipper (mit Aufsatz 4,5 Tonnen)

    *Brantner 6 Tonnen Einachskipper

    *Brantner Junior Anhänger

    *leichter Zweiachsanhänger (selbst gebaut)

    *leichter Einachsanhänger (vom Schmid gebaut)

    *Kippschaufel

    *div. Holzpritschen für die Ackerschiene




    In Summe sehr viel für eine solche kleine Landwirtschaft, aber alles ist immer im Einsatz, so wie es sich gehört!


    Meine dazugehörige Facebookseite findet ihr hier: Hier poste ich immer die aktuellen Bilder, was gerade so passiert - v.a. nur über meinen Steyr T84e und N182a ^^

    https://www.facebook.com/Die-k…er-Steyr-179772682757946/


    Mein dazu passender YT Kanal, wo hin und wieder ein paar kleine Videos hochgeladen werden:

    https://www.youtube.com/channe…videos?view_as=subscriber


    Hier werde ich trotzdem versuchen immer aktuelle Bilder von allem hochzuladen. :new:


    Viele liebe Grüße vom Waldviertel

    Franz

  • Anzeige

  • Hallo zusammen!


    Vielen Dank für so zahlreiche positive Rückmeldung!


    Ja die 900er Serie ist optisch sehr gut gelungen und hatten auch die 4000h, die er fast drauf hat, noch keine bzw. nur normale technische Probleme (Luftfilter etc.).


    Meine letzten Arbeiten:


    Reisighacken mit der Pöttinger AP2000 und dem Steyr N182a auf unseren Stetzl Kipper:



    Dann kam noch das Aufräumen des Waldes nach zweimaligen Sturmschaden innerhalb einer Woche. Zum Ausziehen der 4 Meter Rundlinge hatten wir größtenteils unseren Steyr T80 im Einsatz - stark, zuverlässig und sehr wendig - perfekt für den Wald. Für die richtig großen Rundlinge, die der T80 nicht mehr anheben kann (wegen Durchmesser der Rundlinge), hat der 948A ausgeholfen, mit dem wir die Rundlinge im Wald aufgeladen und nach Hause gefahren haben!


    Während des Einsatzes im Wald wurde leider die Wasserpumpe undicht und unser T84e wurde ausgewintert, damit wir das angefallene Brennholz spalten konnten!



    So das war ein kleiner Zusammenschnitt unserer Frühjahrsarbeit!



    Schöne Grüße aus dem Waldviertel

    Franz

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Guten Abend zusammen!


    Da wir gerade am Kartoffelkisten sortieren sind (Saatgut, große und mittlere Kartoffel werden aussortiert) mussten wir etliche Maschinchen umstellen.


    Stadel ist nun vollgeräumt!


    Bald steht dann die Kopfdichtungsreparatur des N182a an, denn die siffelt noch immer Wasser, auch nachdem wir sie 2x schon abgedichtet haben (hätten) :D


    Grüße aus dem Waldviertel

    Franz

  • Anzeige

  • sehr vorbildlich:):thumbup:

    Gruß, Falko

    JD GP (1928), JD E (1931), JD B (1938), JD LA (1944), JD 110 (1966), JD 212 (1979), JD 5055e (2011), JD X165 (2012), JD Pro 47V (2014), JD C52KS (2018), JD D45C (2019)

    ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    MH Pony 812 (1952), Eicher ED 16/IIb "Tropen" (1954), ENERGIC 512 (1956)

    Es gilt das © für meine Bilder!

  • Gestern war ein arbeitsreicher Tag.


    Angefangen mit etwas Holzspalten für unseren Nachbarn mit unseren 18er Steyr:

    + Video


    Danach gings ans Bäume pflanzen im Wald:


    Und dann konnten wir unsere 8 letzten Kartoffelkisten beim Händler abholen, da sie diese schon durchsortiert haben. War zwar ne sehr windige Angelegenheit mit dem Cabrio, mein 36er Steyr!


    Der 36er wird dann in nächster Zeit mal an der ZK Dichtung inspiziert, da er da immer sein Revier markiert :lol:


    Schöne Grüße aus dem Waldviertel

    Franz

  • Anzeige

  • Hallo!


    Nachdem es gestern und heute alle Äcker befahrbar trocken geworden sind haben wir heute gleich alle Steine abgeklaubt, die im gepflügten Feld hervorgekommen sind. Insgesamt sind es 3 volle Kisten bei ca. 3,3ha Fläche


    Steinreich sind wir Waldviertler, wer aller noch? :lol:


    Schöne Grüße aus dem Waldviertel

    Franz

  • Hallo zusammen!


    Heute war ein fleißiger Tag:

    Am Vormittag den Mist aufs Feld gebracht


    Den halben Nachmittag den Miststreuer und Frontlader waschen, Streuer schmieren und einölen und wieder einstellen


    Danach den Straßensand zusammengekehrt und in den Wald gefahren und auf den Wegen verteilt.


    Danach gings noch die Senkgruben auspumpen und in den Feldern ausbringen!


    Schönen Abend noch

    Franz

  • Anzeige