Kaufberatung Kleintraktor

  • Hallo,

    ich bin neu hier im Forum und suche einen kleinen Traktor zur Bewirtschaftung einer Streuobstwiese.

    Da das Thema eigener Traktor neu für mich ist, habe ich keinen Überblick, welche Modelle für mich in Frage kommen könnten. Aber ich denke den Experten hier fallen bestimmt spontan ein paar passende Modelle ein.


    Im Moment ist das Problem, dass ich, um das Obst zu ernten oder um Wasser zu neu gepflanzten Bäumen zu bringen, mit dem PKW + Anhänger am Weg stehen bleiben muss und den Rest zu Fuß erledige.

    Im Moment würde der Traktor also nur benötigt werden, um einen PKW-Anhänger (750kg) bis zur Wiese und über die Wiese zu ziehen. Dafür braucht er eine Straßenzulassung und eine Kugelkopf-Anhängerkupplung.

    Später könnte ich mir auch ein kleines Mähwerk oder einen kleinen Balkenmäher am Traktor vorstellen.


    Aufgrund einer schon vollen Garage sollte der Traktor möglichst klein sein; die Ersatzteilversorgung sollte auch noch für die nächsten Jahre gesichert sein.


    Preislich dachte ich an ungefähr 4000€-5000€.


    Ein Holder B10/B12 würde mir denke ich vollkommen ausreichen und würde auch von der Größe super passen, aber ich weiss nicht, wie da aufgrund des Alters, die Ersatzteilversorgung aussieht.


    Kubota B6000 und ähnliche wären auch ok,aber das sind ja meistens "alles erneuert" Importe und das Thema Straßenzulassung ist bei denen wohl nicht so einfach.


    Deswegen würde ich mich über ein paar Vorschläge von Euch sehr freuen.


    Christoph

  • Moin,

    deine Kombination ist in einem Punkt bedenklich: Kugelkopfkupplung und Straßenzulassung sind zwei schwer kombinierbare Dinge. Hier im Forum gibts einige Beiträge dazu, eventuell mal die Suchfunktion nutzen.

    Ganz unabhängig vom Fabrikat würde ich dir zu einer Hydraulik, sprich Dreipunktaufnahme, raten. Dadurch bist du beim Thema Anbaugeräte wesentlich flexibler.


    Ansonsten kann ich dir nur raten nach Massewarenschleppern mit Viertaktmotor zu schauen, ideal sind wahrscheinlich Deutz D15 oder Eicher Leopard. Die beiden Schlepper sind leicht, wendig, einfach zu bedienen, für ihre Klasse leistungsstark und es gibt eine hervorragende Ersatzteilversorgung.


    Von Holder würde ich aus Prinzip abraten, die Teile sind - wenn überhaupt zu bekommen - sehr teuer. Dazu kommt das fürchterliche Zweitaktgeklöter gepaart mit dunklen (Öl-) Wolken aus dem Auspuff.


    Iseki und Kubota mögen auch nicht schlecht sein, jedoch sind die Ersatzteilpreise wie bei Japanern üblich, hoch.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Hallo und danke schon mal für deinen Rat.


    Zitat

    Kugelkopfkupplung und Straßenzulassung sind zwei schwer kombinierbare Dinge.

    Sowas in der Richtung hatte ich schon befürchtet, bin aber noch nicht dazu gekommen mich näher damit zu beschäftigen.

    Eine Kugelkopfkupplung dann per Einzelabnahme eintragen zu lassen ist bestimmt möglich, aber das kann man ja vor dem Kauf des Traktors schlecht abklären.

    Die Alternative, den Anhänger mit dem Auto zur Wiese zu fahren und nur auf der Wiese an den Traktor zu hängen, würde zwar funktionieren, aber macht auch nicht wirklich Sinn. Platz für noch einen Anhänger (für den Traktor) habe ich definitiv nicht.


    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass alles was mit der Streuobstwiese/Garten zu tun hat, in letzter Zeit bei uns leider ständig auf rechtliche Hürden trifft. :weinen:


    Zitat

    Von Holder würde ich aus Prinzip abraten, die Teile sind - wenn überhaupt zu bekommen - sehr teuer.

    Der Holder war auch nur ein Beispiel, da ich über den schon gestolpert bin und der im Prinzip passen würde.


    Für den Deutz D15 oder den Eicher Leopard gibts wirklich noch viele Ersatzteile, obwohl die schon so alt sind? Hätte ich nicht gedacht.

  • Moin,
    wie groß ist denn die Wiese? das wäre vielleicht noch relevant...


    Für unseren ha reichen tatsächlich die ollen Hakotracs und
    die Nachbarscholle wird mit Einachser und Triebachsanhänger
    bewirtschaftet, was immer lustig aussieht wenn der damit
    anreist, Balkenmäher, dann Einachser, dann Deichsel mit Sitz,
    dahinter Anhängerkasten mit überbordenden Obstleitern,

    der hat allerdings noch originale 6km/h Papiere dafür
    und die Rennleitung ist mit dem Anblick überfordert, ob
    und wo die anderen Gänge gesperrt wären...

    Hakotrac T6 und Hakotrac T8
    Suche Anbauteile/-geräte für Hako Record, Hakotrac T6 oder T8, insb. Wasser-/Abwasserpumpen
    Suche Kurbelstarterkassette für ILO 252 L / Suche Teile und Unterlagen für Hako Kart

  • Hallo,

    die Wiese hat ungefähr 0,5ha.


    Bis vor einiger Zeit hatten wir auch noch einen Einachser (7PS), aber für den Garten. Den haben wir aber verkauft, weil der zum einen für den Garten eigentlich schon zu groß war und weil meine Frau damit nicht zurecht gekommen ist.

    Mit zusätzlichem Anhänger ist so ein Gespann dann auch nicht gerade klein und das Zulassungthema würde ich da also noch problematischer einstufen als bei einem "richtigen" Traktor. Außerdem ist da die Auswahl an Anbauteilen nicht so groß, man weiss ja nie wohin sich das in Zukunft noch entwickelt. :wink:


    Ein Hakotrac würde auch passen denk ich, den schau ich mir auch mal näher an.


    Ich hatte auch schonmal an ein Quad gedacht, aber die haben ja so niedrige Anhängelasten, dass ich mit vielen selbst den leeren Anhänger nicht ziehen darf...

  • So schlimm sind die Holder Zweitakter gar nicht wie 3085 schreibt. Sofern natürlich der Motor in Ordnung ist. Da kommen dann keine dunklen Wolken aus dem Auspuff. Da du was kleines suchst, scheiden die Standardschlepper aus. Sollte also eher Schmalspur sein. Neben Holder gibt es da noch Dexheimer zu nennen. Die großen Marken haben meist nur in sehr überschaubaren Zahlen Schmalspurtraktoren verkauft, da wird es schwierig und teuer. Es gibt von Holder auch Vierttaktschlepper, zu deren Ersatzteilpreisen kann ich nichts sagen.

    Der Kugelkopf und der Schlepper passen für die Ordnungshüter meist gar nicht zusammen, schon gar nicht, wenn er an der Ackerschiene einer Hydraulik angebracht ist. Zulässig ist das nur durch eine TÜV genehmigung und das wird schwer. Natürlich haben viele diesen Kugelkopf, das ist dann allerdings eigenes Risiko!

    Der Holder B12 (und B10?) haben keine standard Hydraulik, hier können nur Holdergeräte angeschlossen werden.

    Wenn du einen Balkenmäher haben möchtest, dann kauf dir einen Schlepper an dem bereits einer dran ist, sonst kann es schwierig werden.

    Gruß Andreas

  • Da die Diskussion völlig das Thema verfehlt bitte noch mal zurück zur Ausgangslage:

    Im Moment würde der Traktor also nur benötigt werden, um einen PKW-Anhänger (750kg) bis zur Wiese und über die Wiese zu ziehen.

    Wie das mit einem Einachser funktionieren soll ist mir schleierhaft, hinter einem Kleinschlepper sind ungebremste 750 Kilo lebensgefährlich. Kein Nasenpopelapparat kann das auf nasser Wiese auch nur annähernd halten. Streckt der Kleinschlepper nach einem Bremsvorgang dann seine Rädchen in die Luft wie ein Käfer seine Beinchen, kann man nur hoffen dass man selbst nicht drunter liegt.

    Gleiches trifft auf einen Schmalspur zu, die scheiden in Puncto Ersatzteilversorgung aber so oder so aus. Der einzige Hersteller von Schmalspurtraktoren mit funktionierender Teileversorgung für frühe Baujahre nennt sich Eicher, da gibt es aber im genannten Preisbereich keine Fahrzeuge. Zudem sind Schmalspurtraktoren technisch gesehen recht komplex und für die Aufgabenstellung mit Mähwerk und Co nur semi geeignet.

    Die benötigte Grundfläche im Vergleich von 30 PS Schmalspur zu 15 PS Standardtraktor ist übrigens kaum größer.


    Für den Deutz D15 oder den Eicher Leopard gibts wirklich noch viele Ersatzteile, obwohl die schon so alt sind? Hätte ich nicht gedacht.


    In dieser Klasse ist dem mit Sicherheit so. Noch besser sieht es eigentlich nur für MF aus, da reden wir aber wiederum über einen deutlich größeren Schlepper.


    Ich kanns nur wiederholen: Schau dich nach einem kleinen Standardschlepper um, welcher in großen Zahlen gefertigt wurde. Das garantiert dir nicht nur die nötige Sicherheit, sondern auch eine vernünftige Teileversorgung, sowie entsprechende Auswahl beim Kauf. Dazu bist du flexibel was die Nutzung angeht.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Uih, Deine Wertung "Thema völlig verfehlt" in allen Ehren, aber


    vielleicht müsstest Du das mal den ganzen Weinbergbauern mit Ihren kleinen Gutbrods und Hakotracs
    mitteilen, dass das mit dem Anhänger gar nicht geht? Nicht zuletzt genau wegen der kleinen Größe mit
    zugelassener AHK nutzen die die ja...


    Einen Standardschlepper für einen halben Hektar??? :bauer: Mit Kanonen auf Spatzen... :keks:

    Gutbrod, Hako u.a. parkt man platzsparend sogar auf einem 750kg Anhänger wenn es drauf ankommt.
    Unsere Hakos stehen in der Saison in einem 1,2*1*2m Koffer auf der Wiese/Wald und kommen nur
    im Winter zurück in die Halle, dann kann ich zum Mähen auch mal spontan mit dem Zweirad hin...

    Ein Einachser mit Triebachsanhänger steht übrigens schneller als jeder hier genannte Standardschlepper,
    Sind ja auch gebremste 750kg Anhänger (wobei hier zu ungebremst nichts steht) für Kleinschlepper
    üblich, Gutbrod und Hako haben die Kugelkopfkupplung zumeist ab Werk schon eingetragen,
    kein Diskussion zu Ackerschienen und Co.


    Sorry, dass ich dazu eine etwas andere Meinung habe... :beerchug:

    Hakotrac T6 und Hakotrac T8
    Suche Anbauteile/-geräte für Hako Record, Hakotrac T6 oder T8, insb. Wasser-/Abwasserpumpen
    Suche Kurbelstarterkassette für ILO 252 L / Suche Teile und Unterlagen für Hako Kart

  • Der 750kg Anhänger wäre ungebremst, das ich die vollen 750kg nicht unbedingt ziehen kann/darf ist mir auch klar, an meinem PKW darf ich auch nur 630kg ungebremst ziehen.

    Ein neuer Kioti CS2220 darf ungebremst 330kg ziehen (bei einem Eigengewicht von 700kg), damit könnte ich schon leben.


    Hauptproblem ist tatsächliche der verfügbare Stellplatz. Ich habe heute mal ein bischen gemessen, der vorgeschlagene Deutz D15 wäre schon das Maximum von der Größe, was ich noch unterbekommen würde.


    Preislich würde auch noch mehr gehen, aber ich tue mir ehrlich gesagt schwer damit, sagen wir mal 7000€ für einen 50 Jahre alten Traktor auszugeben, der dann vlt. 20h im Jahr läuft und bei einem größeren Defekt von mir selbst nicht repariert werden kann.

  • Moin,


    es gibt kleine Schlepper mit originaler Kugelkopfkupplung. Zum Beispiel Hakotrac. Bei uns läuft ein V470 mit so einer Kupplung. Kleine wendige Schlepper und passen in jede Garage. Sie sind meißt mit Hydraulik ausgestattet und die Ersatzteillage ist auch gut. Gibt es als Benzin oder Diesel.


    Vielleicht eine Möglichkeit?


    Oder einen Eicher Schmalspur, zum Beispiel ES200.... sind leider nicht ganzgünstig.


    Grüße aus dem Eicher Norden

    Uwe

  • Hallo zusammen,

    zuerst einmal danke für Eure Hilfe.

    Ich habe mich kurzfristig dazu entschieden einen neuen Kubota B1241 zu bestellen. Dieser war vom Kubota-Händler schon bestellt und soll vermutlich gegen Ende des Jahres geliefert werden (bei Neubestellung aktuell ca. 1 Jahr Lieferzeit).

    Der Kubota hat genau die richtige Größe für mich, kann auch von meiner Frau problemlos gefahren werden, Kugelkopfanhängerkupplung und Straßenzulassung ist kein Problem, Ersatzteilversorgung sollte auch gesichert sein.

    Einziger Nachteil ist natürlich der hohe Preis. Aber güstiger wird der bestimmt nicht mehr und bei meiner Nutzung sollte der Kubota problemlos ein Leben lang halten.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!