Anzeige

Mysterium MAN Allrad - 6 Zylinder

  • Anzeige

    Hi,


    das MAN Schlepper baute dürfte bekannt sein, das viele davon Allradler waren, ihrer Zeit eigentlich etliches vorraus wie man gern sagt, ist ebenso bekannt.


    Was für mich immer noch ein Rätsel ist, sind die 6 Zylinder Ackerdiesel.


    Ich war gestern im Technikmuseum Speyer (Bericht wird folgen) und habe am Heimweg in Aurach (Mittelfranken) bei einem Händler zufällig einen MAN 6 Zylinder Allrad stehen sehen.


    Handelt es sich dabei nun um einen gelungenen Umbau, wie es dann wohl einige gibt, oder um einen ganz seltenen Schlepper tatsächlich nur in sehr begrenzter Zahl gebaut ?






    Das Holzführerhaus ist wohl kaum orginal und meines achtens sehr geschmacksache - ich finde, geht ja garnicht.


    Der Rest vom Fahrzeug sah mir nicht unbedingt nach Bastelei aus.


    Von einem Bekannten der Schwager hat angeblich auch 2 MAN Allrad 6 Zylinder stehen :roll: es muß also mehrere geben.


    In einer alten Spo Ausgabe war ebenso über MAN Allrad ein Bericht, ich bilde mir ein hier war zu lesen das es sich bei den 6 Zylindern (damals glaub ich aus dem hohen Norden) um Eigenbauten handelte.


    Was meint ihr dazu ?


    gruß Fendtman

  • Meine Meinung dazu:


    Das sind alles selbstgestrickte nachträgliche Umbauten mit LKW Motoren aus neuerer Zeit.
    Also nicht historisch sondern meistens aus den 1990er Jahren wo sich die 6-Zylinder Umbaumanie auf dem Höhepunkt befand. Umgebaut wurde aus Gründen der... (NEIN ich sag jetzt lieber nix juristisch verwertbares!)


    Man sollte sich auch vor Augen halten, daß zu den aktiven Zeiten (1948 - 1962) wo MAN den Schlepperbau Betrieb, kein Markt für einen 75PS Schlepper vorhanden war.


    Gruß Lutz K

    Gott beschütze diesen Hof vor Sturm und Wind und vor Bulldogs die aus Mannheim sind.


    Lieber richtige Schlepper aus Hannover und Friedrichshafen

  • Hallo,


    bin ja kein MAN Experte obwohl ich in dem Laden arbeite, aber wenn da auf dem Motorblock M-Motor eingegossen ist dann ist das für mich ein original MAN-Schleppermotor der nach dem M-Verfahren arbeitet und kein Motor aus den 90gern.


    mfg Andy

  • Anzeige

  • Zitat von v-maschie

    Hallo,


    bin ja kein MAN Experte obwohl ich in dem Laden arbeite, aber wenn da auf dem Motorblock M-Motor eingegossen ist dann ist das für mich ein original MAN-Schleppermotor der nach dem M-Verfahren arbeitet und kein Motor aus den 90gern.


    mfg Andy


    Nicht die Motoren sind aus den 90ern sondern die Umbauten wurden in diesen Jahren durchgeführt. Die Motoren sind LKW-Motoren von damals.


    Allerdings dachte ich das es diesen Schlepper auch original in sehr kleiner Stückzahl gab. Da diese natürlich auf dem Markt kaum zu finden sind gab es diese Nachbauten (siehe Lanz Eilbulldog)... oder habe ich da falsche Informationen?

  • Hi,


    ja das mit dem Guß M Motor hat mich auch gewundert, sah bzw. sieht für mich daher echt aus.


    Ein LKW Motor aus den 90gern würde viel Moderner aussehen und nicht mit Schaulochdeckel etc.


    Die großen MAN Ackerdiesel waren doch 4 Zylinder mit ca. 40 PS ... also welche in großen Zahlen gebaut wurden.


    Wie kann dann ein 40 PS Schlepper mit einen Motor mit der dreifachen Leistung klar kommen, Getriebe, Kupplung, Achsen usw. sind viel zu Schwach ausgelegt.

  • Anzeige

  • Zitat von Danny

    Nicht die Motoren sind aus den 90ern sondern die Umbauten wurden in diesen Jahren durchgeführt. Die Motoren sind LKW-Motoren von damals.


    Allerdings dachte ich das es diesen Schlepper auch original in sehr kleiner Stückzahl gab. Da diese natürlich auf dem Markt kaum zu finden sind gab es diese Nachbauten (siehe Lanz Eilbulldog)... oder habe ich da falsche Informationen?


    Hallo Danny,


    so krass ist es zum Glück nicht mit den Umbauten, wie bei den Eilbulldogs.


    Durch das Verlangen nach mehr Leistung wurden damals schon,in den 60er/70er Jahren, die Schlepper von diversen Lohnunternehmen/Werkstätten auf 6-Zylinder Motor umgebaut.

  • Hi,


    schlüterdriver


    richtig ... gegenüber des MAN stand ein kleiner Schlüter .. 350ger oder 450ger, hab nicht weiter drauf geachtet.


    Kurz vor dem Standort des MAN war was, was sehr nach Schrott aussah, waren ein paar alte Wägen und ein alter Deutz D30 oder so sowie ein MC Cormick D... sah recht übel aus das Zeug, hab nicht weiter drauf geachtet.


    Bin nur zufällig dort vorbei gekommen.


    gruß Fendtman

  • Anzeige

  • Oh mann, bin da auch 3 jahre lang ständig vorbeigekommen als ich inner Ausbildung nach Ansbach musste. Warst ja ganz in meiner nähe @ fendtman
    Steht auch noch ein Dieselroß glaub ich hinter der Hecke. Da standen schon tolle Sachen als rum.
    Der MAN da müsste der sein den ich aufm Treffen heuer in Deffersdorf fotografiert habe. Habe ich auch schon Bilder online gestellt hier. Der besitzer ist mit dem Teil ganz stolz die ganze Strecke vom Grundstück weg im Krichgang gefahren.


    Servus
    Markus

  • Zitat von Danny

    Nicht die Motoren sind aus den 90ern sondern die Umbauten wurden in diesen Jahren durchgeführt. Die Motoren sind LKW-Motoren von damals.


    Allerdings dachte ich das es diesen Schlepper auch original in sehr kleiner Stückzahl gab. Da diese natürlich auf dem Markt kaum zu finden sind gab es diese Nachbauten (siehe Lanz Eilbulldog)... oder habe ich da falsche Informationen?


    Genau Danny,


    es gab nach meinem Wissen ein paar Pototypen ich glaube vom 4S2 mit dem 6 Zylinder. Frage ich noch mal einen Bekannten der sich gut damit auskennt. :wink:


    mfg. Julian

    Überlegen sein mit International
    Der Landwirt
    der weiß was er will
    Schlepper mit Klasse
    Schlepper aus Neuss am Rhein
    IHC 453, Massey Ferguson 35, Holder B10

  • Anzeige

  • Hallo zusammen
    Ich bin der neue und ich komme jetzt öfters,war bisher nur zaungast.
    Zum Thema MAN dieser wurde in Norddeutschland umgebaut,es wurde ein 0026M eingebaut.Dann war er Monatelang bei Mobile zum Kauf angeboten zu einem exorbitanten preis 25800 EURO.
    Grüße Klaus

  • Hallo Klaus,


    wie baut man da so einfach nen LKW-Motor rein? Wie passt da das Getriebe hin? Oder war das damals bei MAN alles recht einheitlich?
    Oder wurde das Getriebe eh ausgetauscht um es der Mehrleistung anzupassen?


    Fragen über Fragen...


    P.S. hab mal n bisschen gegoogelt, nach dem 0026M Motor und folgende Beispiele gefunden:


    0026 M als Hilfsmaschine auf einem Elbschiff mit 66 PS
    0026 M1 in einem Feuerwehrauto mit 115 PS
    0026 M2 in einem Feuerwehrauto mit 120 PS

  • Hallo
    Der 0024 M (4 zyl)und 0026 M (6zyl) sind in der Bohrung gleich das heißt Schwungradflansch bsw schwungscheibe passen.Der umbau ist nicht ohne so muß die Kardanwelle,Achsverstrebung,Haube,Lenkschubstange verlängert werden.Wierd die leistung gedrosselt ca 80 Ps und man fährt vernünftig kein problem.Du mußt auch noch einen brauchbaren Motor finden.Ein Tipp geh mal auf die Seite von Oldimer Jehle-Bildergalerie-Kirchhaslach-2005 dort sind zwei Bilder von einem 4S2 mit 6 Zyl nach meiner meinung vom feinsten.
    Grüße Klaus

  • Anzeige

  • Zitat von fahrer380

    Oh mann, bin da auch 3 jahre lang ständig vorbeigekommen als ich inner Ausbildung nach Ansbach musste.


    Lustig, mir ergeht es gerade genauso! :P

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!