Anzeige

EICHER ED 16/II

  • Anzeige

    Hallo,
    ich hab mal ne Frage! Und zwar hab ich herausgefunden, wo ein vlt. käuflicher Eicher ED 16/II Bj. 1952 steht. Der Besitzer hat mir den Eicher gezeigt und nun will ich ihn kaufen.
    Allerdings hat er auch gesagt, dass der Eicher wenn man die Zapfwelle einschaltet, einfach ausgeht. Lohnt es sich den Eicher zum restaurieren zu kaufen?
    Und noch eine Frage: Ich hab hier in dem Forum gelesen, dass es für diesen Schlepper eine kostenlose Betriebsanleitung im Internet gibt....ich hab keine gefunden....könnt ihr mir auf die Sprünge helfen ?
    Danke und Gruß Gebbooo

  • Hallo,


    ein Eicher mit ED1-Motor rentiert sich fast immer. Getriebereparaturen sind immer teuer und wenn Du ausräumen mußt, brauchst Du einen, der sich auskennt. Oder Du läßt die Zapfwelle einfach aus. ;)


    Springt er auf den ersten Schlag an? Wenn nicht, wird's nochmal teuer.


    Bedienungsanleitung: Such mal nach Pension Villa Irene.


    Und überhaupt: Wenn er noch nicht total restauriert wurde, mußt Du das machen. Du kannst davon ausgehen, daß alle Kugellager und Wellendichtringe nach 60 Jahren hin sind.


    Schau auch nach dem Lenkspiel. Wenn es aus dem Lenkgetriebe kommt, ist das richtig übel. Man kann zwar relativ human die Fingerhebelwelle ersetzen, aber nicht die Schnecke.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Anzeige

  • Angekurbelt hab ich ihn noch nicht nur angeschaut! ...Pension Villa irene ?
    Ja das ist mir bewusst mit dem erneuern der Lager und Dichtringe.
    Nun bitte eine präzise Antwort auf meine Frage! ( Lohnt es sich ?) Der Schlepper ist ziemlich runtergekommen .... man müsste( wie du sagst) auf jeden Fall Dichtungen usw. wechseln, neue Reifen braucht er auch. Ich will ihn in einen technisch guten Zustand bringen aber nicht so "auf neu" machen ....wie viel würdest du max. ausgeben an meiner Stelle?
    Peter: das hab ich auch schon gefunden! nur noch nicht herausgefunden ob die auch für das Hurth G76 gilt .... kann das jmd. beantworten?
    Vielen Dank euch

  • Sorry, die Forumsglaskugel ist grade in Reparatur.


    Wenn Du die Kohle für einen Hellsehkurs sparen willst, mußt Du halt einen Lama bezahlen, der Dir die Kiste zerlegt und begutachtet.


    Kostenlose, aber dafür umfassende und schnelle Antworten fordern, kommt immer gut als Neuling.


    Du hast offensichtlich nicht nach Pension Villa Irene und Eicher oder Bedienungsanleitung gegoogelt, oder? Warum nicht? Warum fragst Du stattdessen zurück? Wir sind hier nicht Deine Kindergärtner.


    Gruß
    Michael, der sich damit aus diesem Thema zurückzieht.

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • ok ja sorry....war nicht beabsichtigt :/
    ich hätte halt eine hilfreiche Antwort gebraucht, da sich noch andere für den Eicher interessieren.
    Trotzdem Danke für die eine hilfreiche Antwort!
    Gruß

  • Anzeige

  • Hallo Gebbooo ( unterschreib doch mal mit Deinem Namen ),
    ein ED16 ist immer ein lohnenswerter Kauf. Die Schlepper sind beliebt und sehr wertstabil. Ohne Fotos und genauere Zustandsbeschreibung ist eine Wertschätzung schwierig. Was will der Verkäufer denn erzielen? Schließlich gilt: Wert ist der Schlepper das was er Dir wert ist.
    Gruß
    Ralf

  • Der Schlepper hat kaum noch original lack, einige delle n, stand nur in der Scheune, poröse reifen, das Problem mit dem ausgehen bei zapfwellen anschalten . Fotos hab ich leider keine Versuche aber schnellstmöglich welche zu bekommen . Der Verkäufer ist ein alter Bauer der noch etwas unentschlossen ist über Verkauf und Verkaufspreis ...
    Keine wirklich guten Angaben ich weiß aber ich könnte den Schlepper auch noch nicht richtig betrachten , er steht eingepfercht in einer Scheune und das schon Mind 10 jahre!
    Gruß Georg

  • moin,


    ob es sich lohnt, hängt vom Kaufpreis ab. Was sollen wir denn darüber spekulieren?
    Wenn er 1000 für haben will, könnte es eine gute Basis sein, wenn er 10 000 für haben will, ist es zu teuer. Oder was wolltest du hören?
    Guck dich doch mal auf den einschlägigen Fahrzeug-Verkaufsplattformen im Internet sowie den Fachzeitschriften (->Bahnhofsbuchhandel) um, was dort die geforderten Preise sind.


    Hobby kostet Geld.
    Oldtimer gewissenhaft restaurieren kostet fast immer mehr Geld, als man mit einem anschließenden Verkauf wieder rein kriegt.
    Ein Betriebswirtschaftler oder andere kühle Rechner raufen sich die Haare, den Liebhaber freuts.


    Alles weitere ist deine Sache.


    mfG
    Fabian

  • Anzeige

  • Eins möchte ich hier am Rande mal bemerken: Ein Satz neuer Markenreifen (Michelin, Conti, Fulda) ist mit großem Abstand der billigste Einzelposten bei einer Restauration. Wenn du vor 500 Euro für die Gummis schon zurückschreckst, solltest du das ganze Spektakel lieber gleich bleiben lassen und ein Mofa restaurieren.


    Einen ED16/II vernünftig zu machen, das heißt Motor, Getriebe, Bremsen, Lager, Siris, Dichtungen, Vorderachse, Elektrik usw. kostet round about 10k.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Ich will ihn ja nicht abschlecken ....... So Ca 2,5 k für die Restauration hab ich schon mindestens gedAcht, aber 10k Is ja heftig .....der soll fahren und das normal ohne Fehler und konserviert sein (lack) die Verschleiß Teile würden erneuert werden und so eig nicht mehr viel außer was zur strasentauglichkeit nötig ist!
    Danke Und Gruß Georg

  • Bei einem Einzylinder mit einfachen Getriebe sind die 10k meiner Meinung nach schon sehr hoch angesetzt. Wenn man aber alles machen lassen muss, kommt das sicher hin. Wenn man das meiste selber machen kann, sollte man je nachdem was zu machen ist mit 2 bis 4000 bestimmt hinkommen.


    Aber das ganze ist eh reine Spekulation, weil man vorher nie weiß, was einen erwartet. Es kann sein, dass man nur ein paar Simmerringe tauschen muss, weil der Rest noch top ist. Kann aber auch sein, dass man Motor und Getriebe auch zerlegen muss, um Teile auszutauschen.


    Um beurteilen zu können, ob es sich "lohnt" den 16er herzurichten wären ein paar Bilder und der Kaufpreis, der im Raum steht interessant.

  • Anzeige

  • Hallo, ich restauriere derzeit einen ED22 ist dem ED16 ja im großen und ganzen Baugleich.
    Nur als kleinen Überblick mal ein Paar Zahlen,
    Motor Kolben und Büchse Neu, Kopf machen lassen Pleul neu gelagert und Motor neu abgedichtet bist bei ca. 800€
    Getriebe neu Lagern und neue Ringe habe ein gutes Gebrauchtes erwischt so das ich keine Neuteile in sachen Zahnrädern brauchte liege ich bei etwa 1200€.
    Vorderachse neu Buchsen Achsschenkel Aufspritzen und wieder auf Maß drehen 700€.
    Diverse Ersatzteile und Restaurierungszubehör schlägt gut zu buche.
    Bin noch nicht soweit das ich lackieren kann, aber liege jetzt bei Kosten ohne Kaufpreis von grob 6500€


    gruß Daniel

    MF 133
    Eicher ED 22 Bj. 1956 mit Kriechgang
    MC Cormic Gabelheuwender D18
    Fahr Wenderechen U65
    Fella Grasmähmaschine mit Aufbaumotor EL 150
    Lanz Schleuderroder LK 20
    Steib Ackerwagen, Ködel und Böhm Ackerwagen mit Achsschenkellenkung
    Mengele Doppeltrumpf Miststreuer
    Pöttinger Grobhacker

  • Ein ED16/II mit unversehrtem Getriebe gibt es eigentlich nicht. Die sind alle fertig. Allein der Lagersatz kostet weit über 1000 Euro, Zahnräder kommen auch dazu. Anlasser, Lichtmaschine, Elektrik, etc. wollen auch gemacht werden.
    Ich bleibe dabei: Wenn man einen 16er vernünftig macht, kostet der Spaß 10.000 Euro - alles andere ist totale Murkserei von der man nichts hat.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Ja dem schließe ich mich an, ich habe diese gebraucht Räder auch nur eingebaut, da sie so gut wie keine Abnutzungen hatten hatten. Selbst die Kante an den Zahnflanken war noch vorhanden. Der Traktor wurde in Teilen verkauft da die Scheune in der er Stand über ihm zusammengebrochen war.
    Bei mir waren die Schalträder 2ter 3ter Gang stark beschädigt für diese 4 zahlst bei Ganacker 1200€ plus Märchensteuer ein Triebradsatz bekommt meiner neu spendiert der kostet 1355€ plus Märchensteuert.
    Also denke bis ich fertig bin, liege ich gut im 10000€ bereich und kann die Aussage von 3085 voll unterstützen. Da muss nicht mal die Lackierung mit eingerechnet werden die ich allerdings leider machen muss da ihn jemand wie ein Zirkusfahrzeug angeschmiert hat.


    gruß Daniel

    MF 133
    Eicher ED 22 Bj. 1956 mit Kriechgang
    MC Cormic Gabelheuwender D18
    Fahr Wenderechen U65
    Fella Grasmähmaschine mit Aufbaumotor EL 150
    Lanz Schleuderroder LK 20
    Steib Ackerwagen, Ködel und Böhm Ackerwagen mit Achsschenkellenkung
    Mengele Doppeltrumpf Miststreuer
    Pöttinger Grobhacker

  • Anzeige

  • Hallo Traktorfreunde,
    ich besitze einen Ed16/2. Das Getriebe wurde noch nicht überholt. Der ED lässt sich normal schalten, die Gänge fliegen nicht raus und abnormale Geräusche sind auch nicht da. Komisch wo ja fast alle ED16/2 überholungswürdig sein sollen. Warum soll ich mein Getriebe überholen?
    Gruß
    Ralf

  • Musst du nicht.
    Aber nur lackieren ist keine Restaurierung, ein Satz dichtungen zählt da mindestens mit dazu.


    Beim gefragten Objekt kommt man (sollte die Zapfwelle wieder funktionieren müssen, davon gehe ich aus) aber schonmal um das Ausräumen des Getriebes nicht herum, und wer dann alle alten Lager drin lässt ist zumindest mutig.


    Zahnräder können ja alle theoretisch i.O. sein (mal wirklich rein theoretisch), aber wenn nicht entstehen nun mal die genannten Kosten in der Größenordnung.


    Was macht man dann nach der Zerlegung und Begutachtung mit leerem Geldbeutel? In Einzelteilen verkaufen? Andere wirds freuen, Schlachtschlepper gibts von dem Typ eh zu wenig.


    In solchen Fällen sollte man schon eher vom schlechteren Fall ausgehen finde ich, alles andere KANN dann klassisch verplant ausgehen.


    Ein Blick orher ins Getriebe würde schonmal aufschlussreich sein, aber bei den angesprochenen Platzverhältnissen (und anderrn Interessenten) wohl unrealistisch...


    Gruß,
    Andi

  • Zitat von Kawaschrauber

    Hallo Traktorfreunde,
    ich besitze einen Ed16/2. Das Getriebe wurde noch nicht überholt. Der ED lässt sich normal schalten, die Gänge fliegen nicht raus und abnormale Geräusche sind auch nicht da. Komisch wo ja fast alle ED16/2 überholungswürdig sein sollen. Warum soll ich mein Getriebe überholen?


    Weil das Getriebe die Schwachstelle war... In der Regel ist die Ringmutter der Kegelradwelle lose - den Schaden kann man sich dann denken. Gänge springen bei einem schubradgeschaltetem Getriebe i.d.R. auch nicht raus. Das Phänomen gibt es bei klauengeschalteten Getrieben, wenn der Hinterschliff der Verzahnungen nicht mehr in Ordnung ist.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • "restauriert" ist eine rechtlich zugesicherte Eigenschaft und bedeutet, daß alles an dem Fahrzeug repariert, überholt, getauscht, inspiziert wurde. Der Verkäufer haftet für diese Eigenschaft, wenn er sie zusichert.


    Ich bitte daher, den Begriff "Restaurierung" auch nur dort zu verwenden, wo er zutrifft.


    Alles andere ist reparieren, überholen, ggf. teilrestaurieren.


    Danke.


    @ Ralf: Kann ich Dir leider nicht sagen, bei meinem mußte das ganze Getriebe ausgeräumt werden.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!