Anzeige

Dieselzusatz für Oldtimer

  • Anzeige

    Heute hat mir der Landwirt meines Vertrauens erzählt, daß die alten Motoren (meiner ist ein MWM AKD 112Z) Dieselzusätze benötigen, da sie mehr Schwefelanteil brauchen.
    Weiss jemand genaueres darüber, momentan habe ich "Superdiesel" im Tank, muß ich mir da Sorgen machen???


    Danke & Grüße aus dem wilden Süden!


    TIMBUKTU :?:

  • Wir haben einen Schlepper von 69. Also auch schon ein Oldtimer, der läuft schon immer mit ganz normalen Diesel das der Tanklaster bringt! Läuft mit dem Diesel wie ne eins, genauso wie die anderen Schlepper!
    Dir hat da einer einen richtigen Mist aufgeschwatzt!!

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Der einzige Unterschied ist wohl das der heutige Diesel schwefelfrei ist,ob Schwefel die Einspritzpumpe schmiert oder nicht da scheiden sich die Geister,bei den meisten Traktoren ist die Pumpe sowieso vom Motoröl geschmiert bzw hat einen eigenen Vorrat,wenn du dein Gewissen beruihgen willst dann mach einen Schuss 2 Takt Öl rein,ist aber absolut nicht nötig!

  • Anzeige

  • Kein Schwefel im Kraftstoff halte ich eher für ein Vorteil. Die Verbrennung im Motor verläuft besser mit weniger Ablagerungen. :wink:
    Esp wie Farmer 1 richtig resagt hat, wird fast immer mit Öl geschmiert.
    Manch ein Landwirt pflegte vor schweren Arbeiten (pflügen) etwas Motoröl in den Diesel zu tun.
    Obs was bringt?! :bauer:

  • Zitat von Frederik

    Manch ein Landwirt pflegte vor schweren Arbeiten (pflügen) etwas Motoröl in den Diesel zu tun.
    Obs was bringt?! :bauer:


    Der kann unseren IHC haben, da erledigt sich die Sache von selbst! :P

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Einziger Dieselzusatz, den ich mal getestet hatte, war Rapsöl. 70% Beimischung laufen wunderbar :D


    Was brauch ich denn bei meinem Fendt beachten, wenn ich mir die Einspritztechnik anschaue? Da ist ein Förderkolben der ESP, der nix anderes ist als ein Kolben in nem Zylinder, allerdings feinste Passung. Dann ne Leitung und irgendwo in Richtung Brennkammer die Düse. Primitiver gehts nicht.
    Ist bei anderen alten Schleppern nicht wesentlich anders, zumindest nicht derart, dass die für reinen Diesel sogar noch Zusätze bräuchten.


    Gruß Jo

  • Anzeige

  • Nabend?


    Wie steht es denn mit der Halbarkeit? Dem Diesel, den es jetzt an der Tanke gibt, ist doch per Gesetz ( Achtung "HörenSagen" ), nun solch Biokram beigemischt, oder?
    Jedenfalls mussten wir von der Walze den Tankinhalt wechseln, nach einem halben Jahr, war nix zu machen, sie wollte einfach nicht anspringen.
    "Frisch Gezapften" rein und sie knatterte los?
    Mit Öl in den Tank kippen, naja, des kenn ich von meiner MZ150, ist ein Zweitakt-Motorrad, trotz Benzingemisch sollte man damals alle 5 Tankfüllungen son Zeugs mit untermischen. Aber bei einem Diesel???


    Gruß
    Torsten

  • Zitat von Super450Vdriver

    Im Sprit ist schon seit einiger Zeit Biokraftstoff beigemischt...


    Jedoch derzeit weniger als 10%,also daran hats ganz sicher nicht gelegen das die Walze nicht ansprang!

  • Anzeige

  • Hallo Leute,
    kritisch kann das mit dem schwefelarmen Diesel nur bei Verteiler-Einspritzpumpen werden. Die werden ausschliesslich durch den Diesel geschmiert. Fehlt der Schwefelanteil, fehlt dem Diesel auch die nötige Schmierfähigkeit. Die Pumpe reibt sich dann regelrecht kaputt. Wie schon erwähnt etwas Motoröl in den Tank geben um das Problem zuvermeiden.


    Die anderen EP-Bauarten wie die von der Nockenwqelle angetriebenen Einzel- oder Doppel-EP, werden vom Motorölkreislauf mitgeschmiert.
    Die Reihen-EP haben einen eigenen Ölvorrat.
    Da braucht man nichts zusetzen und sich auch keine Gedanken zu machen (bis auf den Ölstand in der Reihen-EP).


    Also keine Panik.


    Gruß Lutz K

    Gott beschütze diesen Hof vor Sturm und Wind und vor Bulldogs die aus Mannheim sind.


    Lieber richtige Schlepper aus Hannover und Friedrichshafen

  • Hallo,



    Zitat von Schraddelmag


    kritisch kann das mit dem schwefelarmen Diesel nur bei Verteiler-Einspritzpumpen werden.


    Meinst du wirklich dass das so extrem ist? Die heutigen Common-Railmotoren in Nutzfahrzeugen und PKW haben meistens Verteilereinspritzpumpen.

    Viele Grüße


    Simon



    Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25

  • Anzeige

  • Zitat von Deutz 4006

    Hallo,




    Meinst du wirklich dass das so extrem ist? Die heutigen Common-Railmotoren in Nutzfahrzeugen und PKW haben meistens Verteilereinspritzpumpen.


    Na des geht net :D


    CR-System = Common Rail-System=ein gemeinsames Rohr,werden von einer Hochdruckpumpe versorgtAn diesem besagten Rail/Rohr hängen dann der Zylinderzahl des Motors,entsprechend viele Hochdruckinjektoren mit denen sogar eine Vor bzw Mehrfacheinspritzung möglich ist,die Mehrlochdüsen und Piezotechnik machens möglich.Richtig jedoch ist das dieses System weitaus anfällige gegen Schmutz schlechten Kraftstoff etc ist,als es die Verteiler oder die damaligen Reihen-ESP waren :wink:

  • Deutz 4006


    Hallo,
    da hatte mal u.a. VW-Audi Anfang der 1990er Jahre massive Probleme mit ihren Verteiler-EP, die fielen serienweise aus. M.W. waren es u.a. die Steuerscheiben die sich da sehr schnell abgenutzt haben und so zum Ausfall der Pumpe führten. Das Problem hat man dann durch ein besseres Härteverfahren der betroffenen Teile in den Griff bekommen.


    Das Problem bei den älteren Schleppern (1960er -1980er) mit dieser EP-Bauart besteht nach wie vor. M.W. waren das u.a. Güldner 100er Reihe, Hanomag der letzten Baureihe, MF.


    Wie schon gesagt etwas Motoröl in den Tank.


    Gruß Lutz K

    Gott beschütze diesen Hof vor Sturm und Wind und vor Bulldogs die aus Mannheim sind.


    Lieber richtige Schlepper aus Hannover und Friedrichshafen

  • Zitat von Farmer1

    Richtig jedoch ist das dieses System weitaus anfällige gegen Schmutz schlechten Kraftstoff etc ist,als es die Verteiler oder die damaligen Reihen-ESP waren :wink:


    Die Common Rail ist hochempfindlich. Es reicht schon, wenn falscher Kraftstoff, z.B. Benzin getankt wurde. Ein Injektor kann sehr schnell 1200€ kosten.. Das ganze immer mal die Zylinderzahl. Ein weiteres Problem der Common Rail wird auf dauer die Alterung. Elektrische Leitungen und Schläuche werden starr oder porös, bei mehreren Meter Schlauch und mehr wie 25km Kabel wird da die Fehlersuche sehr schwer.


    Probleme bekommen wir mit der noch genug...

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Hallo,


    Mich betrifft es zum Glück nicht, meine Deutz haben beide Reihen-ESP's, der alte mit seperatem Vorrat, der DX über Motor geschmiert.


    Die heutigen CDI-Diesel von Merceses z.B. haben meines Wissens die Verteiler-ESP's drin, wobei die Druckmäßig natürlich schon viel mehr bringen als die von alten Traktoren. Die Hersteller der neuen ESP's wissen was heute im Tank ist und werden die heutigen Pumpen denke ich schon so bauen dass sie den normalen Diesel (reinen Biodiesel mal ausgenommen) vertragen.


    Mit dem Alter wird man sehen wie es da ausssieht, wobei es bei den Mikrochips in den Steuergeräten mit 50 Jahren wahrscheinlich auch weniger rosig aussehen wird.

    Viele Grüße


    Simon



    Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25

  • Zitat von Deutz 4006

    Die heutigen CDI-Diesel von Merceses z.B. haben meines Wissens die Verteiler-ESP's drin, wobei die Druckmäßig natürlich schon viel mehr bringen als die von alten Traktoren.


    "CDI" bedeutet "Common Rail Direct Injektion", Verteilereinspritzpumpen gibts schon seit ca. 5 Jahren nichtmehr im Automobilbau.


    Bedeutet soviel wie das gerade Mercedes schon Jahrelang keine Einspritzpumpen sondern Common Rail verwendet. Die alten mit Pumpen hießen noch "Turbodiesel". Danach kräht heute kein Hahn mehr.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Anzeige

  • Zitat von 3085


    "CDI" bedeutet "Common Rail Direct Injektion", Verteilereinspritzpumpen gibts schon seit ca. 5 Jahren nichtmehr im Automobilbau. .


    Na so ganz korrekt ist das aber auch nicht :D Der Pajero V60 hatte bis zum Modellwechsel Anfang 07 noch eine Verteiler-ESP und viele aus dem Haus VW/Audi,wenns nicht gerade ein PD ist!

  • Hallo
    also ich arbeite bei einem großen Automobilzulieferer (fängt mit B an und hört mit h auf). Wir produzieren bei uns am Standort (ca 6000Leute) fast alle Dieseleinspritzsysteme. Von RP über VP (OK ist seit einem Viertel Jahr ausgelagert) über Common Rail bis Piezo Injektor (Welchem ich es zuverdanken habe, das ich morgen nicht auf die Traktorrama nach Sinsheim fahren kann) fast alles.
    Die RP ist schon seit über 30Jahren als "Altes Produkt" tot gesagt, läuft aber immer noch, mit steigender Annahme. An ein Auslaufen ist immer weniger zu denken. Die VP wurde nach Techien ausgelagert (Lohnkosten) nach dem sie bei uns Serienreif gemacht wurde. Das Rail läuft auf vollen Touren, wird aber nicht ausgelagert (Trotz Lohnkosten), dah Quali von sonst keinem erreichd wird. Hochdruckpumpe 3 oder vierte Generation für Common Rail System im Hochlauf (nur in D). Vom Piezo Injektor habe wir so gar eine zweite Linie bekommen. Wird eigentlich auch nur so gut wie in D. produziert. Mir soll keiner mehr mit Lohnkosten und Quali kommen.
    Hab mich jetzt ein wenig verausgabt, was ich eigentlich sagen wollte, die RP und VP werden immer noch sehr stark nachgefragt, aber eben nicht mehr so viel in D und dem Rest der Westlichen EU, sondern mehr in Richtung Osten (sag da nur Abgaswerte?).


    MFG
    22er

    Meine Hanomag´s
    R19 Bj.54, R22 Bj.55,
    R27 Bj.55, R28 A Bj.52 mit Frontlader,
    R28 B Bj.52, R45 A Bj.52
    Deutz MAH711 Bj. 48
    Herford Typ BS, Bj. Nachkrieg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!