Anzeige

Werkzeug - was haltet Ihr von (...)

  • Anzeige

    Zitat von Eicher 25/III

    Wenn wir schon bei Werkzeug sind


    Welche Marke könnt ihr mir bei Gabel/Ringschlüssel und auch Ratschenkasten empfehlen?
    Stahlwille ist zwar gut, aber für Hobbyarbeiten einfach zu teuer.
    Was sagt ihr zu HM-Müllner Werkzeuge?
    Hab da noch keine großen Erfahrungen...


    Wenn du nicht so viel Investieren willst, greif zu KS-Tool. Auch gutes Werkzeug. Die Knarren sind bei KS meiner Meinung nach eine Schwachstelle (Also... Draustellen und dann noch drauf "wippen" ist da nicht bei nem 80kg Mensch drin^^).
    Das ein Ratschenkasten 1/4 und 1/2 Zoll aus dem Baumarkt für 19,99€ natürlich nicht an KS rankommt, ist auch wieder logisch :wink:


    HM-Müllner kenne ich persönlich nicht.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Gedore und Hazet habe ich auch,arbeite aber am liebsten mit meinen PROMAT Kasten!Warum???Die Nüsse packen an den Flancken und nicht an den Kanten!!!!Gerade bei alten Schrauben die verrostet sind oder verhunst sind ist das ein vorteil!!!!Und bezahlbar sind die Kästen auch.
    Bei Elektro Weckzeug setze ich auf Blau Bosch und Makitta,da weiß mann was mann hat!
    Bei Schraubenschlüssel ist Mannesmann eigentlich für den Hobby bereich ganz OK.Ansonsten kostet vernünftiges Werckzeug aber auch was!aber dann hast du was fürs Leben!!!

  • Hallo,


    Mein Ratschekasten ist von Hawe, eine Marke die u.a. auch Zimmererwinkel herstellt. Ist aus dem Fachhandel, kommt wahrscheinlich nicht ganz an Gedore ran, aber so schlecht ist der Satz auch nicht. Vor allem die Handhabung ist gut, die Ratsche hat eine Entsicherung über einen Knopf auf der Rückseite, die Nuss kann also nicht einfach rausrutschen, der Griff liegt auch gut in der Hand. Die Nüsse greifen auch an den Flanken. Von der Handhabung am schlimmsten finde ich die einfacheren Gedore-Knarren (kosten aber auch 50 €), die noch nicht mal einen Umschalthabel haben, sondern man muss den Vierkanteinsatz von der einen zur anderen Seite drücken. Meistens bleibt der Einsatz beim Nusswechsel dann noch in der Nuss stecken und man bekommt ihn schlecht raus. Manche Drehmomentschlüssen haben das zwar auch, aber da muss man immerhin die Nuss nicht so oft wechseln wie bei einer Ratsche.


    Bei den Flex setze ich auch auf Bosch, die sind wirklich gut. Das Problem bei den Billigflex sind ihre geringe Leistung und ihre schlechte Kühlung, die oft den Hitzetod bedeutet wo eine anständige Flex noch nicht mal richtig warm wird. Zudem lässt es sich mit einer leistungsstarken Maschine auch schneller arbeiten.

    Viele Grüße


    Simon



    Deutz D 4006, DX 3.50 A StarCab, Clark CGP 30 H, Manitou MC 25

  • Anzeige

  • Hallo Freunde,


    ich belebe das Thema mal wieder,
    meine Schlüssel sind von Matador und der Ratschenkasten ist ein alter Hazet aus Opa´s Zeiten, funktioniert immer noch einwandfrei.
    Zangen verwende ich nur Knipex.
    Kann mir jemand einen guten Drehmomentschlüssel empfehlen?
    Am besten unter 100 Euro da ich ihn ja nicht so oft benutze.


    PS: Flex ist eine blaue Bosch


    Liebe Grüße
    Vali

  • Ich hab einen Hazet Drehmomentschlüssel für um die 100 EUR gekauft.


    Vergiß den Discountermüll, die sind kaum kalibrierbar, weil sie streuen wie die Sau.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Anzeige

  • Ich kann zum Thema Werkzeug nur immer wieder folgendes Zitat (Urheber unbekannt, möglicher, aber nirgends nachzuweisender Urheber John Ruskin) herbeiführen:


    Zitat

    „Es gibt kaum etwas auf dieser Welt, das nicht irgend jemand ein wenig schlechter machen und etwas billiger verkaufen könnte, und die Menschen, die sich nur am Preis orientieren, werden die gerechte Beute solcher Machenschaften. Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn Sie zu viel bezahlen, verlieren Sie etwas Geld. Das ist alles. Wenn Sie dagegen zu wenig bezahlen, verlieren Sie manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann. Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das Sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, dann haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen.“


    Zum Thema KS-Tools:
    ich verwende es selbst seit mehreren Jahren, aber ich habe die Ratschen gegen solche von GEDORE getauscht. Die Bit-Einsätze taugen überhaupt nichts, sind wie aus Gummi. Aber man kann sie leicht gegen gute austauschen.


    Auf der Ratsche stehe ich nicht wippend, dafür habe ich den Schlagschrauber - oder notfalls ein langes Rohr.


    Es gibt von GEDORE ab und zu gute Angebote für komplett eingerichtete Werkstattwagen, hätte ich nicht schon so einen, würde ich mir einen kaufen.


    Bei Zangen welcher Art auch immer gibt es auch für mich keine Alternative zu KNIPEX.


    Meine Drehmomentschlüssel sind von GEDORE, bei sowas Wichtigem sind mit Experimente einfach zu unsicher...

  • Für die meisten "Hobbyarbeiten" sind die Proxxon- Schlüssel ganz gut, was Preis und Haltbarkeit angeht. Da hab ich schon einiges mit gerissen, wo andere schon kaputt gegangen sind.


    Was die Knarren angeht, habe ich grade ein schönes Erlebnis. Ich habe eine Gedore- Knarre aus den 80ern, die war neulich hin. Allerdings ist die grade kostenlos beim Hersteller repariert worden, lebenslanger Garantie sei Dank...


    Gruß Jan

  • Zitat von getriebekiller

    Ich habe eine Gedore- Knarre aus den 80ern, die war neulich hin. Allerdings ist die grade kostenlos beim Hersteller repariert worden, lebenslanger Garantie sei Dank...


    GEDORE kann ich absolut uneingeschränkt empfehlen, zum Glück habe ich den Reparaturservice noch nie gebraucht - aber das beruhigt natürlich ungemein :D

  • Anzeige

  • Auch ich habe die Erfahrung mit Baumarkt-Plunder gemacht. Bis heute ist davon nur noch ein Schraubendreher zum Rumprokeln übrig geblieben.
    Werkzeug von z.B. Hazet und Gedore tut beim Kauf weh, aber dann nicht mehr beim Arbeiten, weil man sich nicht die zarten Finger irgendwo ankloppt, weil plötzlich was bricht oder überrutscht.


    Bzgl Drehmomentschlüssel fand ich Michaels oben genannten Preis von ca. 100,- für einen Drehmomentschlüssel von Hazet für ziemlich gering, aber ich bin eben über das folgende aktuelle Angebot gestolpert:


    http://www.tbs-aachen.de/Sonde…l_20-200_Nm_i342_8856.htm


    Bei Ebay wird dieser Hazet-Drehmomentschlüssel auch von anderen Anbietern zu einem vergleichbaren Preis verkauft.


    Der Hazet 5122-1 schaut ziemlich genauso aus, wie mein Hazet-Drehmomentschlüssel, den ich mir vor ca 15 Jahren mal gekauft habe.
    Ich bin damit bisher zufrieden, setze ihn aber aktuell auch nur ca. 2 mal im Jahr ein.


    Gruß Peter

  • Es gibt von GEdore auch die etwas günstigere Linie unter dem Namen "Carolus". Davon habe ich den 20-200NM Drehmomentschlüssel, kostet in der Bucht gute 80 Euro. Der macht einen sehr sauber verarbeiteten Eindruck und lässt sich gut einstellen.
    Ansonsten schaue ich auch gerne auf Trödelmärkten nach gebrauchtem Markenwerkzeug. Gerade von der BW gibt es oft günstige Sachen in Neuwertigem Zustand.

    Schöne Grüße,
    Rainer


    Lanz 7506 Allzweck ('49)
    Lanz 7506 Holzgasrückbau ('42)
    Lanz 1706 Halbdiesel ('55)

  • Anzeige

  • Hallo,


    also zum Thema Werkzeug hab ich folgendes aus meiner Erfahrung zu berichten !


    Schraubenschlüßel hab ich nen Satz von Proxon, die ich aber sogut wie nie gebrauche
    weil ich von meinen Eltern vor ein paar Jahren mal einen großen Satz ( 6 bis 32 mm SW) von Aldi bekommen habe, und mit denen arbeite ich eigendlich IMMER . Man mag es kaum glauben, aber in 6 Jahren intensiver benutzung ist noch keiner kaputt gegangen :lol: und solang die halten rühre ich die von Proxxon kaum an ^^


    Ratschenkasten habe ich einen von Gedore mit dem ich SEHR zufrieden bin !


    Druckluftschrauber habe ich einen von Hazet und einen von Würth, die sind auch beide SUUPER !


    Flex hab ich eine 125 er von Metabo mit der ich auch super zufrieden bin. Bei denen weiss ich auch das die was taugen, denn ich arbeite tagtäglich auf der Arbeit damit.
    Wenn es allerdings arbeiten mit der Topfbürste gibt, vertraue ich auch die alte Bosch flex von meinem Vater ^^


    Gruß Markus

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !

  • Hallo Freunde,
    um das Thema wieder einmal aufzugreifen..
    heute war ich zufällig im Baumarkt und wollte mir eine Blechschere mitnehmen, leider hatten sie nur Bauhauseigenmarke Wisent da, das schloss für mich einen Kauf zuerst aus.
    Doch bei genauerem Hinsehen erkannte ich das Firmenlogo von Bessey auf der Zange.
    Lustig ist dass diese Zange bei Bessey 27,- und bei Wisent 21,- Euro kostet.
    Da ich die Marke Bessey schon von den Schraubzwingen her schätze habe ich sie guten Gewissens gekauft und bin zufrieden.
    Aber immer wieder lustig wie man verarscht wird.
    Habt ihr auch schon öfter teurere Produkte unter billigerem Namen gekauft oder auch anders herum?


    LG
    Vali

  • Hallo,


    ich war letztens beim Würth und hab mir das Werkzeug angeschaut. Dort gab es einen Zangenschlüßel der exakt dem von Knipex ähnlich aussah. Beim genaueren Betrachten sah ich, daß vorne sogar Knipex drauf stand, aber auf dem Griff Würth.
    Wie es aber preislich aussieht, kann ich aber nicht sagen.


    Gruß Jessi

    Unsere Schlepper:
    Lanz D1706 17PS Baujahr 1954
    Fahr D130 17PS Baujahr 1956 mit Güldner 2LD Motor
    Lanz D2416 24PS Baujahr 1957
    Lanz D1616 16PS Baujahr 1958
    Lanz D4016 40PS Baujahr 1959

  • Anzeige

  • Hundert pro ist der Würth affenteuer, wie das meiste von Würth.
    Aber es hilft alles nix, wenn man gutes Werkzeug bzw. gute Schrauben, Dübel etc. will, muss man halt in die Tasche greifen.


    Ich möchte mir demnächst auch mal eine Grundausstattung an Werkzeug anschaffen! Das wird mich wohl auch einige Euronen kosten, aber das Werkzeug hat man ja im Besten Fall ein Leben lang!

  • Würth hat überwiegend Markenartikel im Sortiment. Viele Elektrogeräte von denen waren laut meinem Kollegen mit nem Innenleben von Fein ausgestattet. Außerdem verkaufen die den Kram ja an Firmen, die sowas am Besten solange benutzen, wie die Abschreibungsdauer läuft...

  • Anzeige

  • Naja, ich habe mir mal einen vollausgestatteten Werkstattwagen, bzw, Werkbank von Hazet oder Gedore angeschaut....Junge, Junge, da muss man mit 3 bis 4 Tausend Talern rechnen!
    Aber andererseits hat man dann so ziemlich alles, was man für die anfänglichen Schrauberarbeiten benötigt und das Werkzeug hat man ja wie gesagt ein Leben lang.

  • Zitat von Schraubergottchen

    Naja, ich habe mir mal einen vollausgestatteten Werkstattwagen, bzw, Werkbank von Hazet oder Gedore angeschaut....Junge, Junge, da muss man mit 3 bis 4 Tausend Talern rechnen!
    Aber andererseits hat man dann so ziemlich alles, was man für die anfänglichen Schrauberarbeiten benötigt und das Werkzeug hat man ja wie gesagt ein Leben lang.


    Es gibt von HAZET, GEDORE usw. immer wieder Angebote von komplett ausgestatteten Werkstattwägen, die dann im Preis wirklich drastisch reduziert sind. Da bekommt man dann teilweise so einen Wagen für ca. 1.5oo,- € bis 2.ooo,- €.


    Das ist zwar auf den ersten Blick immer noch viel Geld, aber wenn ich JETZT einen Werkzeugwagen bräuchte, würde ich mir gleich so einen voll ausgestatteten kaufen, weil's unterm Strich dann doch viel billiger ist, als die ganzen Werkzeuge nach und nach zu kaufen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!