Anzeige

Ventiele an einem 2-Zylinder Motor einstellen

  • Anzeige

    Hallo,


    ich möchte das Ventielspiel an einem 2-Zylinder Güldner Motor einstellen. Das Ventielspiel ist mir bekannt, ich suche aber noch nach einer Anleitung wie ich genau vorgehen muss. Bisher habe ich nur Ventiele an Einzylinder Motoren eingestellt, ich weis nicht ob ich bei 2-Zylindern was beachten muss.
    Wäre super wenn mir jemand mit einer kurzen Anleitung weiter helfen könnte.


    Danke und Grüße
    Dirk

  • Hallo Dirk,


    vom Prinzip ist es beim Ventilspiel einstellen egal, wieviele Zylinder der Motor hat. Wichtig ist aber, das der Zylinder, an dem Du die Ventile einstellen willst,
    den Kolben auf OT stehen hast. Wenn Du den Ventildeckel ab hast und an der Kurbelwelle drhst, dann erkannst Du das daran, dass es eine bestimmte Stellung der Kipphebel gibt, in der beide unbelastet sind, also etwas Spiel aufweisen. Hast Du diese Position gefunden, kannst Du am entsprechenden Zylinder das Ventilspiel einstellen.
    Also genauso, wie Du es beim Einzylinder auch machst.


    Ich denke, Du stellst die Ventile mit ner Fühlerlehre ein. Herstellerangabe beachten, ob der Motor kalt sein muss. Meistens ist das der Fall, da ja bei warmem Motor das Spiel "Null" sein soll.
    Richtig eingestellt ist das Ventilspiel, wenn Du die Fühlerlehre noch "saugend" zwischen Kipphebel und Ventil hin- und herbewegen kannst.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Wenn ich mir die Skizze vom Zweitaktdiesel auf Wiki anschaue, meine ich, daß da ein Ventil reinhängt. Drum kam ich drauf. Im wirklichen Leben hatte ich noch nie mit Zweitaktdieseln zu tun.


    Der Logik nach müßte dieses Ventil aber auch zum Einstellen auf Zünd-OT zu sein. Also hab ich Blödsinn geschrieben. Mea culpa.


    Ansatzweise hab auch ich schon davon gehört, daß 2T-Otto ohne Ventile sein soll. ;)


    Gruß
    Michael, mit DKW Junior und RT 200 H und Velosolex und Puch Mopeds ...

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Jetzt sind wir eh schon fast im OT(off topic/oberen oder unterstem Totpunkt), mein Holder A12 mit Sachs-2Takt-Diesel hat keine Ventile. Der A12 ist ein Allrad-Knickschlepper , kein Einachser.


    Gruß Christian

  • Moin!
    Und doch gibt es 2-Takt Motoren mit Ventilen! Nehmt nur die aktuellen Stihl Kettensägen. Bei Schiffs-Großdieselmotoren ist es üblich. Ob nun Kolbenkanten Öffnungen im Zylinder freigeben, oder Drehschieber, es ist eine Steuerung, die auch Ventile übernehmen können. Nur Motorspezifisch sind Ventile eben manchmal ungünstig. Deshalb haben Ventil-2-Takter meist einen Komressor, ein Spülgebläse oder vielleicht sogar einen Turbolader.


    Beim Ventileeinstellen sollte der Kolben auf OT im Arbeitetakt stehen - soweit richtig. Nur genügt es nicht, soweit den Motor zu drehen, bis beide Kipphebel entlastet sind. Man sollte schon zu sehen, dass der Kolben ganz oben steht. Dafür gibt es z.B. Markierungen auf der Schwungmasse.


    Chereeo

    Fiat DT 615
    Fiat DT 315
    MAN A32A/0
    MAN 2 K1
    MAN 4R2
    MAN AS 330 ( 1xA Bj.52, 1xFH Bj.51 beide in üblen Zustand)
    Deutz F1L514
    Deutz E3.4 ( Leuchtgasmotor Bj. 1902)
    und und und...

  • Anzeige

  • Hallo
    Also nach der methode mit der OT-Markierung kann man allerdings nur den ersten Zylinder einstellen. Eine gute sache ist auch den Motor in drehrichtung zu drehen und dabei auf die Ventilüberschneidung zu achten. Wenn sich die ventile an dem einzustellenden Zylinder überschneiden einfach irgendwo auf der Kurbelwelle/Riemenscheibe/Anlasserzahnkranz eine Markierung anbringen und den Motor genau eine umdrehung weiterdrehen. Dann hat man auf jeden fall den Zünd-OT. Diese methode ist für meines wissens, alle 4-Tacktmotoren anwendbar.
    Mfg

  • Das kannste so machen, bei 4 Zylindern biste halt eine Weile dabei.


    Mit Hilfe der Zündfolge kannste Dir erarbeiten, welcher Zylinder für welchen einzustellenden auf Überschneidung steht. Damit kannste das Ganze wesentlich beschleunigen.


    Gruß
    Michael

    "'And all those exclamation marks, you notice? Five? A sure sign of
    someone who wears his underpants on his head.'"
    (Terry Pratchett in "Maskerade")

  • Anzeige

  • nabend,


    manche 2 zylinder haben aber auch wälzgelagerte nockenwellen, so wie beim mwm akd 112 z. bei dem muss man die nockenwelle 90 grad über den ot von zylinder eins drehen um der elastischen verformung der nockenwelle entgegenzuwirken.

    Gruß Fendtmichel


    Wer in liebt und wer ihn kennt, fährt einen Schlepper namens FENDT!!!


    Wer FENDT fährt, führt!!!



    Schlepper:


    Fendt Dieselross F24L 2x
    Fendt Farmer 307 LSA Turbo

  • Zitat

    die nockenwelle 90 grad über den ot von zylinder eins drehen


    Dann befindet sich der Kolben von Zylinder 1 im UT. Ich weiß nicht wer dir sowas beigebracht hat aber wenn eine elastische verformung so derb ist dann würde ich den Motor zerlegen. Es gibt diagramme auf denen zu sehen ist bei wieviel grad Ventile öffnen und schließen. Die solltest dir nochmal zu gemüte führen :-)

  • Anzeige

  • Hallo,


    hebe beim saubermachen vorne an der Riemenscheibe ein Schildchen mit OT entdeckt und eine dazu passende Kerbe auf der Riemenscheibe. Erstaunnlich was unter Dreck und Öl alles zu finden ist :D
    Damit sollte das Einstellen dann ja keinProblem mehr sein.


    Grüße
    Dirk

  • Anzeige

  • Moin,


    Zweizylinder (Benzin-) Motoren, bei denen sich beide Kolben gleichzeitig auf und ab bewegen, sind im Motorradbau recht üblich und momentan wieder stark im kommen (Hinweis: Ducati hat immer nur V-Motoren gebaut, somit ist ein gleichzeitiges Auf- und Abbewegen nicht möglich). Diese Bauart nennt man Paralleltwin. Oder aber, um es genau zu formulieren, einen stehenden Zweizylindermotor mit 360° Kurbelzapfenversatz. Das heißt auch, daß die Zylinder, obwohl beide Kolben die gleiche Position haben, nicht gleichzeitig Zünden..sondern um zwei Takte versetzt.
    Vorteil dieser Motoren: eine absolut gleichmäßige Leistungsentfaltung und der typische Klang (der Boxermotor eines BMW-Motorrades ist nichts anders als ein Paralleltwin!)
    Nachteil: Es muß zwangsläufig eine Ausgleichswelle eingebaut sein, weil der Motor sonst "weghüpfen" würde...


    Hier ein Schnittbild des Paralleltwins aus der Kawasaki W650:


    Gruß, Hendrik

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!