Anzeige

Welche Öle verwenden?

  • Anzeige

    Hallo Zusammen,


    ich möchte bei meinem Eicher EM 235 einen Wechsel aller Öle vornehmen.
    Also: Hydraulik, Motor, Einspritzpumpe... (Gibts sonst noch Stellen?)


    Ich habe allerdings keine Ahnung welche Öle ich für was verwenden soll.
    Desweiteren wäre ich für ungefähre Füllmengen dankbar.


    Danke im Voraus!


    Viele Grüße


    EM235

  • Anzeige

  • Hallo EM235,


    habe dir hier mal eine Mitteilung speziell für den Eicher EM 235 beigefügt wo ersichtlich sein dürfte wie viel und vor allem welches Öl du für deinem Tiger II benötigst.


    http://s1.directupload.net/images/110712/ksikv57t.pdf

    Gruß. Torben


    Der Bauer träumt - oh Herr der Fendt ein guter Eicher wär !


    Massey Ferguson 3630 Xtra, Eicher 3048, Eicher EKL 15/II, Eicher ES 202.

    Einmal editiert, zuletzt von Eicher 3048 ()

  • Hallo EM235,


    was Eicher vorschreibt, welche Öle zu verwenden sind, weiß ich nicht, da ich kein Eicher-Fahrer bin. Es gibt hier aber genug, die es wissen müssen ... .


    Ich kann Dir sagen, was ich in meinen Oldtimer-Traktoren fahre, ohne da Probleme mit zu haben:


    Motor: SAE 15W-40
    Getriebe, Achsvorgelege, Differential: SAE 80W-90
    Hydraulik: HLP46
    Wasserpumpe und Mähantrieb: Mehrzweckfett

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Hallo ,


    ich würde im Winter dickflüssiges Öl und im Sommer


    dünnflüssiges Öl benutzen . Um das richtige Öl zu kaufen ,


    würde ich mich im Fachhandel beraten lassen .


    Gruß Jürgen

    Einmal Güldner , immer Güldner .
    Unsere Fahrzeuge :
    Güldner Burgund Tragschlepper Bj. 1961
    Deutz D 4006 Bj.1973
    Fahr C30 Fahrgestell
    Bauwagen Bj. 1976 Hersteller W.Kleusberg
    PKW Anhänger Pongratz

  • Anzeige

  • Das kannst Du machen, die Empfehlung kommt aber noch von früher, wo es keine Mehrbereichsöle gab. Da sollte man im Sommer ein 20er- und im Winter das dünnere 10er-Öl verwenden. Aber das waren halt auch (unlegierte) Einbereichsöle.


    Lohnt sich m.E. nicht, dann musst Du ja auch zweimal im Jahr einen Ölwechsel machen.
    Macht bei mir keinen Sinn, da ich sicher nicht wesentlich mehr als 100 Stunden pro Jahr fahre, da kommt 15W-40 rein und dann habe ich Ruhe.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fendt F15G6 1955; Fahr D90H 1956

  • Nabend,


    auf meinem EM 235 fahre ich ganzjährig SAE 20 Motor und Hydraulik.
    Im Getriebe ist SAE 80.


    Gruß Markus

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !

  • Ok, danke bereits für die vielen Antworten!


    Ich denke ich kann locker das SAE 20 verwenden, da er im Winter wohl nicht sehr oft bewegt werden wird....


    Nur bei der Kugelfischer habe ich keine Ahnung.... Und diese leider komplett leer :( (habe den Eicher erst neu gekauft)


    Musste leider auch feststellen, dass er nicht mehr ganz dicht ist. Verliert wohl unten mittig (dort ist ein Loch) etwas Öl... Konnte das Ganze zwecks Zeitmangel leider noch nicht überprüfen.
    Hat jemand zufällig bereits eine Ahnung? (Falls ich es nicht herausfinde werde ich Bilder machen)


    Gruß
    Thomas

  • Anzeige

  • Nabend,


    meinst Du ein Loch UNTERM Motor ? Dann wird das wohl eine Kurbelwellenschraube sein (Imbus). Diese kannst Du einfach raus drehen (oder wieder fest wenn diese sich gelöst hat) einen neuen Kupferring drauf packen und wieder einschrauben.


    Die Einspritzpumpe UNBEDIGT wieder mit Öl befüllen (kann auch SAE 20 sein )


    Gruß Markus

    Meine Eicher :
    Eicher Tiger 2 EM 235 mit FL (restauriert)
    Königstiger 2 (3015) in Restauration
    Eicher 3072 TURBO im Original Zustand
    Eicher G 400
    Eicher ES 201
    Eicher ES 400
    Eichus Stapler
    Eicher 3251 HS



    Eicher war gut, ist gut ,
    und bleibt weiterhin gut !


  • Ich denke auch das es eine Schraube ist, konnte jedoch leider aus "Kleidungstechnischen-Gründen" :wink: dem Problem nicht weiter auf die Spur gehen.


    Ist bereits befüllt! 8)

  • Hallo,


    ich fahre in meinem EM 235 S das gleiche Öl wie im ES 400 das wären:


    Getriebe: 85 W 90


    Motor: 15 W 40


    Hydraulik: HD 30

    Unsere Fahrzeuge:
    IHC 423
    IHC 644
    IHC 1246
    MAN 4S1
    MAN 4N2
    Allgaier A 22
    Eicher ES 400
    Eicher EM 235 S
    Hanomag R 19
    Bungartz T 5
    Lanz D 2816
    Ford 5000
    Holder B 10
    Unimog U 1200
    Hanomag-Henschel/Mercedes L307




    Und, und, und

  • Anzeige

  • Hey,


    Laut Eicher:
    Motor SAE20
    Gertiebe SAE80
    Lenkgetriebe SAE80
    Hinterachse SAE80
    Hydraulik SAE20


    Ich fahre im neuen Tiger 2 (3009s) Aber fast baugleich.
    Motor 15W40
    Getriebe 80W90
    Hydraulik HLP46.

  • Ich habe nun eine Frage zur benötigten Menge und wollte jetzt nicht extra einen neuen Thread aufmachen.


    In meiner Betriebsanleitung steht folgendes:


    Getriebegesamtfüllung: 22,25l
    Wechselgetriebe: 14l
    Achsvorgelege: je 3,5l
    Riemenantrieb: 0,75l
    Mähantrieb: 1,25l
    Lenkung: 0,6l



    Nun bin ich mir jedoch unsicher wie viel Getriebeöl ich brauche.
    Die Angabe "Getriebegesamtfüllung" verwirt mich etwas. Und was ist mit Wechselgetriebe gemeint? (etwa das normale Schaltgetriebe zum fahren?)



    Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen und sagen wie viel Öl ich brauche. (Welche Literangaben ich addieren muss)


    Vielen Dank im Voraus


    EM235

  • Hallo,


    ich schätze mit Wechselgetriebe ist das Differenzial gemeint.
    Muss das aber in meiner BA erst noch nachlesen, dann kann ich dir auf deine anderen
    Fragen auch noch antworten.

    Unsere Fahrzeuge:
    IHC 423
    IHC 644
    IHC 1246
    MAN 4S1
    MAN 4N2
    Allgaier A 22
    Eicher ES 400
    Eicher EM 235 S
    Hanomag R 19
    Bungartz T 5
    Lanz D 2816
    Ford 5000
    Holder B 10
    Unimog U 1200
    Hanomag-Henschel/Mercedes L307




    Und, und, und

  • Anzeige

  • Ganz einfach:
    Getriebe 14 Liter.
    Endantriebe jeweils 3.5 Liter, was also 7 Liter sind.
    Mahwerksantrieb wenn vorhanden 1,25 Liter. Das sind zusammen 22.25 Liter.


    Bitte das lenkgetriebe nicht vergessen.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...