Traktor Oldtimer gesucht - Welcher ist der Richtige?

  • Ok,

    hier steht aber auch das das kombinierte Gewicht von 4.250 kg nicht überschritten werden darf ansonsten Führerschein C1e oder?!?

    Deutschland lässt sich immer wieder etwas neues einfallen. 🙄

    Auf der Seite stehts:

    Der Unterschied vom Führerschein B und BE

    Beim Führerschein der Klasse BE darf der Anhänger über 750 kg schwer sein. Ist er das nicht, reicht der Führerschein der Klasse B, gegebenenfalls mit Schlüsselzahl 96, aus. Der Anhänger beim Führerschein B darf ein zulässiges Gesamtgewicht bis maximal 750 kg besitzen. Sie darf höher sein, solange das Gesamtgewicht des Zuges (Pkw und Anhänger) nicht über 3.500 kg liegt. Sollten Sie mit Ihrem Gespann über diesem Wert liegen, ist die Schlüsselzahl B96 vielleicht das Richtige für Sie. Bei dieser können Sie das Kombinationsgewicht auf 4.250 kg erhöhen.

  • moin moin,


    zum Anhängergewicht erläutert Rudis Link alles Notwendige.


    Bei BE darf die Zugmaschine auch ein zGG von 3,5t nicht überschreiten, analog zum B-Schein.


    Im Regelfall sind damit also Schlepper mit 35-40 PS Motorleistung möglich.

    Nennenswerte Allradschlepper sind dann nur bei Holder, MAN und in Form eines kleinen Unimog zu finden, von absoluten Exoten mal abgesehen. Und die letzten beiden genannten Fabrikate finden preislich auch wieder auf einem eigenen Niveau statt...

  • Das ist ja richtig was dort steht, allerdings ist hier die Schlüsselnummer B96 aufgeführt. Das heißt du darfst einen Anhänger mit Zugfahrzeug bis 4250 kg fahren.


    Fahrerlaubnisklasse BE:
    Mit der Fahrerlaubnisklasse BE darf eine Kombination aus einem Zugfahrzeug der Klasse B mit einer zulässigen Gesamtmasse von maximal 3500 kg mit einem Anhänger oder Sattelanhänger geführt werden, sofern die zulässige Gesamtmasse des Anhängers 3500 kg nicht übersteigt.


    Somit ist’s 3500kg zulässiges Gesamtgewicht Traktor + 3500kg zulässiges Gesamtgewicht Anhänger. Somit könnte man im Extremfall 7 Tonnen als Gespann fahren.


    Ich werde mich diesbezüglich noch bei einer Fahrschule erkundigen, jedoch bin ich mir hier relativ sicher, da ich noch relativ jung bin und meinen B Führerschein vor einem halben Jahr gemacht habe.


    Zu dem Allrad: ja haben ist besser als brauchen, jedoch ist’s so schon schwierig genug was gescheites zu finden hinzu kommt, dass die Wege alles Forst und Waldwege bzw. Teils sogar Straße sind und ich mit dem Mf 135 eines Freundes mühelos hier fahren konnte.


    Viele Grüße

  • Ok,

    hier steht aber auch das das kombinierte Gewicht von 4.250 kg nicht überschritten werden darf ansonsten Führerschein C1e oder?!?

    Deutschland lässt sich immer wieder etwas neues einfallen. 🙄

    Nein,


    du liest nur sehr selektiv, nicht den ganzen Text.

    Und ganz nebenbei ist natürlich wieder der Staat schuld, wenn sowas sogar international einheitlich geregelt wurde :roll: :

    Schlüsselzahlen auf dem Führerschein
    Welche Bedeutung haben die Schlüsselzahlen auf dem Führerschein?
    www.adac.de

  • Ok, bitte nicht gleich steinigen.

    Irgendwann ist jeder mal nicht nach Änderungen auf dem aktuellen Stand, aber danke für die Aufklärung.

    Somit bin ich auf einem neuen Wissensstand, das schätze ich hier im Forum das hier auch aufgeklärt wird.

    Lg

  • An Julius, wenn du schreibst das du ihn regulär zulassen musst/möchtest, bedenke auch das der Anhänger zugelassen werden muss, was bei den alten Gummiwägen meist in einen Kampf ausartet (ich weiß wieso ich meine verschrottet hab und einen großen PKW-Anhänger gekauft hab).


    Besitzt du bereits einen Anhänger (Gummiwagen, Autoanhänger etc.), an was hattest du da gedacht?

    Bedenke auch das die Anhängevorrichtung zugelassen bzw. geprüft sein muss. Also Kugelkopf auf die Ackerschiene ist alles andere als zulässig.


    Beim MF133/135 gibt es inzwischen eine anständige abnehmbare Kugelkopfanhängekupplung, wie das bei anderen Fabrikaten aussieht entzieht sich meiner Kenntnis.


    Grüße

    Josef


    P.S. ich bin über IHC 323, Güldner G40 und Deutz D50.1S zum MF135 gekommen und liebe diesen da handlich und problemlos.

    „Mittler zwischen Hirn und Händen muss das Herz sein“

  • Ich habe bisher keinen Anhänger, aber vorerst mal die Möglichkeit einen 3,2 Tonnen Einachskipper von einem bekannten mitzubenutzen. Somit würde sich der kauf erstmal aufschieben was einen Hänger angeht. Kugelkopf wollte ich nicht noch basteln. Wenn was anständiges fürs Zugmaul.


    Am Freitag war ich mir den MF anschauen. Der Optische zustand ist okay, technisch jedoch einwandfrei. Erst 3600 Stunden gelaufen und gepflegt. Flüssigkeiten alle regelmäßig getauscht, nicht undicht, sifft nicht und fährt gut. Hydraulik hält die Kraft und Sudelt nicht. Zudem ist noch ein Steuerventil für einen Kipper verbaut, was ja für den Kipper perfekt wäre. Anlasser, Auspuff und reifen sind neu. Kosten soll er knapp 6000€. Ich finde das ist schon eine stolze summe, jedoch der Marktlage und Nachfrage zuzuschreiben. Vorteil er steht 20km entfernt und man könnte ihn so abholen.


    Was sagt ihr?

  • Hallo zusammen, nachdem ich nun schon etwas länger auf der Suche bin nach einem kleineren Traktor, habe ich inzwischen einen Mf133 besichtigt und Probe gefahren und am Freitag noch einen Termin zur Besichtigung eines Ihc 423.


    Der Mf ist technisch soweit einwandfrei, Karosserie gemacht, nur leichter Rost an Felgen etc. Jedoch nur oberflächlich.

    Der Ihc ist optisch top und Restauriert, der Motor vor einigen Jahren schon einmal überholt worden. Zum technischen zustand muss ich bis Freitag warten.


    Beide kosten 6000-6200€


    Welchen der beide würdet ihr nehmen? Was sind die vor und Nachteile, was sollte ich beachten bei der Besichtigung.


    Ich freue mich, wenn ihr mir weiterhelfen könnt!


    Viele Grüße Julius

  • Guten Morgen,

    Beide Schlepper sind in großen Stückzahlen gefertigt worden, somit technisch relativ ausgereift und unproblematisch.

    Allerdings ist die Ersatzteilsituation bei MF, egal ob man nach Verfügbarkeit oder Preisen bewertet, absolut ungeschlagen. Daher würde ich persönlich den MF favorisieren.

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Danke dir für den Ratschlag. Nachdem ich heute den Ihc 423 anschauen war, ist dieser sowieso raus. Rechnungen von der angeblichen Revision gibt es keine, an der Verbindungsstelle unten am Getriebe hat es stark geölt. Nach dem ersten Probelauf wollte ich mal eine kleine runde fahren , da hat er erst nach 5 versuchen gestartet. Hinzu kommt, das die Lampen nicht gehen. Für eine Restaurierung etwas dürftig und für 6400€ mir zu teuer bzw. Zu ungewiss.


    Trotzdem danke für die Tipps.


    Wenn jemand einen Traktor zu verkaufen hat so um die 30 Ps-40ps technisch im guten zustand, mit Hydraulik ca 6300€ wäre ich interessiert.


    Viele Grüße

  • Hallo Julius,


    meine Antwort kommt etwas spät, ich weiß.


    Deine Frage zur Auswahl hat sich somit, nach dem Besichtigungserlebnis, ja denke ich erledigt.

    Wie 3085 schon schreibt ist die Teieversorgung bei MF 133 und 135 sowie den 35ern wohl momentan eine der besten auf dem Markt. Ich kenne keinen anderen Schlepper bei dem man so einfach an Ersatzteile kommt die auch noch bezahlbar sind.


    Ansonsten musst du hald den Anzeigenmarkt etwas beobachten.


    Nebenbei, der Begriff Restaurierung ist für mich immer etwas das ich mit sehr viel Vorsicht geniese. Meist wird hier Bauernblind angewendet. Eine wirkliche technische Überholung ist in meinen Augen mehr wert als eine optische. Wenn ich meinen MF135 ansehe, der ist optisch nicht schön und auch nicht "Restauriert", dafür wurde er technisch auf werksneuen Stand gebracht und ich habe so für viele Jahre wieder meine Ruhe.

    Für mich ist der Kauf einer Maschine die optisch nicht die schönste ist, die nicht komplett runtergewaschen ist und der man ansieht das sie gearbeitet hat, dafür aber technisch in einen guten und gepflegten Zustand ist sinnvoller als wie geschrieben einer mit Bauernblind. Lieber ein Zentimeter ehrliches DaF (Dreck&altes Fett) auf der Kiste als alles mim Dampfstrahler und Entfetter runtergewaschen damit man nicht sieht wo er schwitzt.


    Ich würde gerne auch noch ein Wort zu dem Thema Anhänger verlieren, wenn du wie im Eingangspost schreibst das du ihn privat nutzen willst (also nicht im LoF - Einsatz) möchte ich nur nochmals darauf hinweisen das dein Anhänger auch angemeldet (eigenes Kennzeichen!) und versichert sein muss.


    Grüße

    Josef

    „Mittler zwischen Hirn und Händen muss das Herz sein“

  • So, heute waren wir den Mf abholen und er steht nun zuhause. Ich bin sehr zufrieden. Guter Zustand, fairer Preis und hier um die Ecke gekauft. Elektronik paar Sicherungen, neu abfetten und Ölwechsel stehen jetzt an und im Sommer vielleicht ein bisschen Optik, dann steht er top da. Vielen Dank euch allen für die zahlreichen Tipps und Infos, ich werde bestimmt noch einige Fragen stellen, wenn ich nicht weiterkomme beim Wiederherrichten.


    Noch eine Bonusfrage on Top. Wo versichert ihr euren Traktor? Ich habe zahlreiche Versicherungen angeschaut, aber kein gefunden wo ich online was zum Traktor finde. Muss ich da in eine Filiale? Was bezahlt ihr für euren Traktor und würdet ihr nur die Haftpflicht oder auch eine Kasko machen?


    Viele Grüße

  • Servus und Glückwunsch zum Schlepper.

    Ich habe meinen Eicher bei Kravag versichert (war für mich am günstigsten).

    Ob Teilkasko oder Vollkasko muss jeder selbst entscheiden was es einem Wert ist.

    Lg

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!