Anzeige

Werkzeug - was haltet Ihr von (...)

  • Anzeige

    Hallo, ich dachte mir, ich eröffne mal dieses "Werkzeug-Thema"...


    dies hier soll dazu da sein um Meinungen und Erfahrungen zu verschiedenen Handwerkzeugen aus zu tauschen...


    ich werd dann gleich mal mit einer Frage beginnen:


    was halter Ihr von einem Druckluft-Winkelschleifer?! ich hab mir überlegt so ein Teil zu kaufen.
    jetzt hätte ich gerne ein paar Meinungen dazu, kann man da gut mit arbeiten?!


    [Blockierte Grafik: http://www.traktorhof.com/forum/userpix/526_0000059cpe_1.jpg]


    ich möchte damit leichte und kleine, feine und filligrane Schleifarbeiten ausführen, sprich leichtes entgraten, entrosten und säubern...
    ist dies damit gut möglich?
    wer arbeitet auch mit so etwas und welcher Hersteller ist zu empfehlen?

  • Wir nehmen die "im Gschäft" für alle Arbeiten, wo die Flex zu groß ist - also Schleifen, Trennen usw.
    Wir haben 2 Luftschleifer von RC, die sind ziemlich flach gebaut, man kommt eigentlichg überall ran, z.B. zum Heckenscheren schleifen oder Lagerringe auftrennen - einwandfrei ... :wink:

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Anzeige

  • Ich sehe nur das Problem, das Luft doch ziemlich teuer ist, Strom hat man überall.
    Für´s abschleifen von Fahrzeugteilen mit Drahtbürsten kauf Ich Mir für je 10 Euro ne Flex, nudel die runter und tausch sie dann. Wenn das Projekt fertig ist und beide Flexen wieder mal Asche, laß Ich Mir das Geld wieder geben und sag Danke. Meine Bosch Blau ist Mir da zu Schade.

  • das ist genau das was ich gar nicht ab kann...
    Dinge kaufen, sie benutzen, eventuell sogar kaputt machen und dann wieder zurück geben und sagen, die funktioniert ja gar nicht...
    so geht man nicht mit Werkzeug um, finde ich...
    und lieber etwas mehr Geld in vernünftiges Werkzeug investieren, als irgendwas zweimal zu kaufen...
    meine Meinung...!

  • Hallo,
    Ich hab beim neuaufbau von meinem Anhänger auch zwei solche Billigtrennschleifer zerstört, allerdings hatten wir beide schon recht lange, hab
    den letzten Rest dann mit unserer uralten Boschflex gemacht, die läuft nach über 20 Jahren noch besser als die billigen wenn sie unbenutzt sind.


    Baumi:
    Sowas nennt man auch Betrug.

    Gruß,
    Alex


    Eicher fahren, Kraftstoff sparen! Trink dafür, noch ein Bier!

  • Anzeige

  • Na ja, diese Billigdinger sind ja eigentlich für Heimwerker gedacht und nicht für solche Hardcoreeinsätze, das die beim Treckerschleifen schnell hin sind ist normal, es ist halt grenzwertig. Die Teile sind dafür eigentlich nicht gemacht.

    Gruß,
    Alex


    Eicher fahren, Kraftstoff sparen! Trink dafür, noch ein Bier!

  • Hallo zusammen,
    billiges Werkzeug oder nicht ist eine gute Frage. Kaputtnudeln bei billigen Werkzeug (10 Euro Baumarktware)ist mir einfach zu teuer. Wenn ich ausprobieren will, ob ein Werkzeug in meine Schrank passt, leiste ich mir manchmal den Luxus so etwas zu machen. Nur habe leider immer wieder festellen müssen, dass das teuers Werkzeug ist. Die Arbeitpräzision dieser Werkzeuge liegt vielleicht für einen "kann ich auch mal brauchen" Heimwerker in einem akzeptablen Bereich. Für präzizes und ausdauerdens arbeiten fehlt da einfach immer was. Der Griff ist dämliich geformt, die Werkzeughalterung nudelt leicht aus usw.
    Wenn ich die Zeit rechne, die brauche um zum Baumarkt zu kommen und am Tresen noch mal Runde warten muss, gleichzeitig bleibt die Baustelle liegen, dann wird das ein teures Vergnügen.
    Ich sage mir immer das Werkzeug muss auch am Wochende funktionieren, nicht nur zu den Öffnungszeiten des Baumarktes!


    mfg ohmeyer

  • Anzeige

  • Hallo,
    Ohmeyer du schreibst genau das wofür ich vorhin keine Zeit hatte - War eigentlich Matheunterricht, wir waren im Informatikraum, langweilig, nur nicht
    erwischen lassen beim Surfen :wink: , wenn ich eine ordentliche Flex haben will dann besorge ich mir eine über beziehungen, eine, die für Firmen gedacht ist die damit arbeiten. An solche kommt man aber leider nur über Beziehungen, aber sie sind ihr Geld wert und halten ewig.

    Gruß,
    Alex


    Eicher fahren, Kraftstoff sparen! Trink dafür, noch ein Bier!

  • Wenn wir schonmal bei Werkzeugen sind, ich setzte hier daheim hauptsächlich auf Facom und Heni. Ich hab auch Sachen von anderen Herstellern, das sind aber hauptsächlich Zangen.


    Billig war nur mein Multimeter.


    Ich habe mal eine lustige Erfahrung mit billigem Werkzeug gemacht.


    Mein Vater kam mal zu mir und wollte mir einen Maulschlüsselsatz schenken. ich hab aber Maulschlüssel. Zur Antwort bekam er dann, das er das zwar lieb meine, aber das Werkzeug für meine Anforderungen nicht ausreichend ist. Zudem hab ich ha sowas.


    Halbes Jahr später schraubt mein Vater eine Batterieklemme los. Dabei setzt er das erste mal den "neuen" Maulschlüsselsatz ein. Tjo, die Klemmen waren noch fest und jemand hatte nun keinen 12/13er mehr sondern einen Zwölfer und einen 13er. Und dieser jemand machte ein sehr erstauntes Gesicht :wink:


    Übrigens, meine Flex ist von Makita. :wink:

    Viele Grüße


    Eicher EKL15/II
    Eicher 3085 mit FH Synchron
    Eicher 3???


    Machen wir uns nichts vor: Saugmotoren haben leider keine Turbolader...

  • Die Nummer mit abbrechenden und ausgegnaddelten Schlüsseln hab ich einmal mitgemacht, dann hab ich mir nen Satz Schlüssel von Stahlwille gekauft, allerdings mit Elterlichem Zuschuss, seitdem ist Ruhe.


    Übrigens:
    Hab mal im Radio gehört, über 70% aller Unfälle beim Heimwerken entstehen durch billiges, kaputtgehendes Werkzeug.

    Gruß,
    Alex


    Eicher fahren, Kraftstoff sparen! Trink dafür, noch ein Bier!

  • Anzeige

  • Wenn wir schon bei Werkzeug sind


    Welche Marke könnt ihr mir bei Gabel/Ringschlüssel und auch Ratschenkasten empfehlen?
    Stahlwille ist zwar gut, aber für Hobbyarbeiten einfach zu teuer.
    Was sagt ihr zu HM-Müllner Werkzeuge?
    Hab da noch keine großen Erfahrungen...

  • Also ich habe vor vielen Jahren mal investiert in einen Ratschenkasten von Gedore und Schraubenschlüssen von Hazet, kostet einmal etwas mehr, hält aber ein Leben lang, und man kann die Schraubenschlüssen auch getrost mit einem 1,50 m langen Rohr verlängern und sich draufstellen, wenn mal die eine oder andere Schraube gar nicht will.
    Hatte anfangs auch Werkzeug aus dem Baumarkt ... lohnt sich alles nicht, lieber einmal richtig investieren. Was nix kost is auch nix. Es stimmt leider.

    Fendt 108SA 1975; Fendt Fix 2 1961; Fendt F20GH 1952; Fahr D90H 1956

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!